Social Media Wirtschaft

Aufgaben, Fähigkeiten, Alltag: Was macht ein Social Media Marketing Manager?

BT-Jobserie, BTBerufe, Und was machst du so?, Was macht eigentlich ein ..., Jobs, Berufe, Berufsbilder, Jobbeschreibungen, Team Lead PR, Chief Attention Officer, Social-Media-Konzepter, Chief Hospitality Officer, Vermarktung, Virtual-Reality-Spezialist, Head of Content & Digital, Werder Bremen, Data Scientist, Jakob Herrmann, Technical Lead Data Products, Daniel Sprügel, Podcast-Producer, Flyn Schapfel, 21Torr, Chief Digital Officer, Baldaja, Head of Programmatic Advertising, Dorota Karc, Social Media Marketing Manager, Creative Coder, Programmatic Marketing Managerin, Data Evangelist, Director Marketplace Management, Head of Channel, Senior Game Designer, Performance Marketing Manager, Chief Growth Officer, Community Manager, Chief Client Officer
geschrieben von Christian Erxleben

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt von Grund auf. Deshalb entstehen neue Berufsbilder. Doch was versteckt sich hinter den Bezeichnungen? Das möchten wir in „Und was machst du so?“ greifbar machen. Heute: Markus Edelberg und der Beruf des Social Media Marketing Manager.

Der Start in den Tag als Social Media Marketing Manager

Markus, du arbeitest als Social Media Marketing Manager DACH bei EMS Electro Medical Systems GmbH. Beschreibe uns doch einmal in vier Sätzen, wie du deinen Beruf neuen Freunden erklärst.

Ich mache alles rund um das Thema Social Media: Content-Entwicklung, Content-Erstellung zu Teilen und Content-Planung. Ich gleiche mich mit den einzelnen Unternehmensbereichen ab und motiviere die Kollegen, in ihren Abteilungen nach Ideen zu forschen oder von sich für Social Content umzusetzen.


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica

Alle Stellenanzeigen


Selbstverständlich gehört das Advertising auch dazu. Hier ist viel Abstimmungsarbeit nötig, damit wir eine internationale Linie mit unseren anderen Standorten fahren.

Eigentlich läuft es dann immer auf die gleiche Antwort raus, wenn ich es anderen Menschen erkläre: „Ich häng den ganzen Tag auf Facebook ab.“ Das hat bisher jeder verstanden, auch wenn es doch sehr vereinfacht ist.

Wie sieht ein normaler Tag in deinem Beruf aus?

7.30 Uhr im Büro – dann erstmal Kaffee. Nach dem Kaffee – oder meistens während des Kaffees – gehe ich meine E-Mails durch, werfe einen Blick in die Insights, den Facebook-Werbeanzeigenmanager und diverse Fachgruppen.

Stehen hier dringendere Punkte an, werden die erledigt. Weniger dringende Punkte gehen in die To-do-Liste. Die steht direkt danach ohnehin auf der Agenda. Große Teile des Tages verbringe ich mit Telefonaten, Content-Produktion und Community-Arbeit. Ständig begleitet von massenhaft Kaffee.

Und womit startest du in den Tag?

Kaffee – aber ich glaube, das wurde schon vermutet.

Markus Edelberg, EMS Electro Medical Systems, Social Media Marketing Manager

Markus Edelberg, Social Media Marketing Manager DACH bei EMS Electro Medical Systems GmbH.

Die Aufgaben als Social Media Marketing Manager

Welche Aufgaben fallen in deinen Bereich?

Alles rund um Social Media und der Anbindung an das normale Marketing.

Wie definierst und interpretierst du deinen Job als Social Media Marketing Manager persönlich?

Eierlegende Wollmilchsau mit 80 Prozent Anteil strategischer sowie 20 Prozent operativer Arbeit.

Wie ist deine Stelle in die Unternehmensstruktur eingegliedert? Das heißt: An wen berichtest du und mit wem arbeitest du zusammen?

Das ist hier so wie es sein soll: Ich reporte direkt an die Geschäftsführung. Die Zusammenarbeit ist international mit den Kollegen aus den verschiedenen Marketing-Departments in aller Welt.

Spaß und Dankbarkeit in deinem Beruf

Selbstverständlich wird die Rolle eines Social Media Marketing Manager in jedem Unternehmen unterschiedlich ausgelegt. Welche Perspektiven kommen bei dir zu kurz, die grundsätzlich zum Berufsbild gehören?

Hier kommt glücklicherweise nichts zu kurz. Die Leine ist lang genug, die kreative Freiheit kaum eingeschränkt.

Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

Hier ganz klar das Unternehmen und die Kollegen direkt. Wir haben ein tolles Team mit unglaublich kreativem Potential. Manchmal wünschte ich, Umsetzungen gingen schneller. Aber das Tagesgeschäft ist auch von hohem Tempo geprägt. Es geht aber nichts unter und „Nein“ hört man extrem selten, wenn man Ideen sammelt.

Wofür bist du besonders dankbar?

Meine Kollegen – quer durch jede Hierarchiestufe. Alle ziehen an einem Strang in eine Richtung und haben Spaß dabei. Das wirkt sich natürlich auch auf die tägliche Arbeit aus.



Und wie wird man jetzt ein Social Media Marketing Manager?

Insbesondere in der Digital-Branche gibt es häufig nicht mehr die klassische Ausbildung. Wie bist du zu deiner Stelle gekommen?

Entwicklung, Herzblut, Lernwille – Plus die Fähigkeit, das eigene Können auch gut verkaufen zu können – ohne mehr zu versprechen als man halten kann.

Welchen Tipp würdest du einem Neueinsteiger oder interessierten Quereinsteiger geben, der auch Social Media Marketing Manager werden will?

Social Media ist keine Disziplin – es ist eine Kompetenz. Kuckt euch genau das an, was ihr machen wollt. Vielfach ist Social Media Manager eine Restesuppe, weil alles reingeworfen wird, was gerade so rumliegt.

Sortiere, ob du strategisch oder operativer arbeiten willst. Lest euch beim BVCM ein. Die beschreiben es am besten. Ansonsten: Lerne, sauge Wissen in dich auf und höre zu, wenn Leute etwas erzählen. Egal ob on- oder offline.

Vielen Dank, Markus!


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren