Anzeige Technologie

So geht SEO: Dynamische JavaScript-Seiten für Google optimieren

Prerender, Prerender.io, JavaScript rendern

Suchmaschinenoptimierung ist eine sehr komplexe Disziplin. Viele verschiedene Techniken spielen dabei eine Rolle, um schlussendlich mehr Traffic auf die eigene Website zu bekommen. Eine davon ist die Verarbeitung von JavaSript. Jedoch können nicht alle Suchmaschinen-Crawler JS-Tags zielführend verarbeiten. Und dies zu umgehen, eignet sich clientseitiges dynamisches Pre-Rendering.

Insbesondere für indexierbare, öffentliche sowie dynamisch veränderbare JavaScript-Inhalte ist dynamisches Pre-Rendering gedacht. Ebenso sollten Websites mit dieser Umgehung erweitert werden, in denen JavaScript-Funktionen angewandt werden.

Wie Suchmaschinen Web-Inhalte durchsuchen

Suchmaschinen wie Google lassen permanent Programme (Spider) sämtliche Webseiten im Internet durchforsten. Alle Seiteninhalte werden nach Informationen, die eventuell für eine Suchanfrage relevant sein könnten, in einer speziell dafür ausgelegten Datenbank, dem Suchindex, gespeichert.

Seitenbetreiber können auf Wunsch den Zugriff dieser Programme auf ihre Web-Inhalte unterbinden, indem sie an der Datei robots.txt entsprechende Anpassungen vornehmen. Gibt ein suchender Nutzer einen bestimmten Begriff bei Google ein, spukt der Suchindex alle Seiten aus, die sich auf die eingegebenen Wörter beziehen und somit einen Treffer darstellen.

Die jeweiligen Algorithmen der Suchmaschinen „scannen“ und prüfen genau, wo sich der Suchbegriff befindet. Dies kann zum Beispiel im Title Tag sein oder in der Meta Description. Außerdem untersucht der Algorithmus, welche Wörter des Suchbegriffs noch auf der Webseite vorkommen, in welcher Häufigkeit, Reihenfolge und so weiter. Anschließend stellen Google und Co. die für die Suchanfrage relevantesten Webseiten als Ergebnisliste dar.

Die Algorithmen von Suchmaschinen verbessern sich kontinuierlich (auch aufgrund von Machine Learning) selbst – stets mit dem Ziel, dem Nutzer die bestmöglichen Ergebnistreffer zu liefern.

Warum ist dynamisches Pre-Rendering überhaupt so wichtig?

Jedoch ist das Crawlen von JavaScript nicht zu 100 Prozent zuverlässig, da Suchmaschinen nur die Tags sehen. Deshalb gibt es ab und zu Probleme, was dazu führt, dass Webseiten-Betreiber nie sicher sein können, dass die Crawler JavaScript-Inhalte so auslesen, wie es auch ein Browser am Ende für den Nutzer darstellt.

Crawler können durch serverseitiges, dynamisches Rendering unterstützt werden. Dabei wird zwischen clientseitig gerenderten und vorgerenderten JavaScript-Inhalten für bestimmte User-Agents gewechselt. Der gesamte Inhalt wird vom Server in ein komplettes, statisches HTML mit CSS übersetzt und anschließend an den Client ausgeliefert.

Für kleinere Anwendungen ist dieses serverseitige Rendering ein wenig überdimensioniert. Prerendering ist deshalb eine geeignete Alternative, die ganz unabhängig vom Server arbeitet. Statisches HTML und CSS kommen zum Einsatz und werden an den Crawler ausgegeben.

Mit dem Tool Prerender.io lassen sich dynamische JavaScript-Seiten perfekt für den Google-Bot „prerendern“. Selbst Google empfiehlt, Prerender.io zu verwenden, damit die eigene Website garantiert von Google und anderen Suchmaschinen korrekt gecrawlt wird.

Das sind die Vorteile von Prerender.io

Prerender.io ist ein Open-Source-Tool und nicht zu verwechseln mit dem Scraper-Tool Prerender.com vom gleichen Entwickler. Möchtest du einen eigenen Server betreiben, kannst du dir den gesamten Code für den Prerender-Server auf GitHub runterladen.

Versucht ein Crawler auf eine Seite zuzugreifen, die nicht bereits im Cache eines Browser hinterlegt ist, rendert Prerender.io „just in time“ die Inhalte und speichert sich anschließend zwischen. Diese Seiten werden dann ebenso schnell wieder zurückgesandt. Redis/Memcached benötigen lediglich 5 ms für ihre Antwort. Das Tool rendert vorab das JavaScript in einem Browser, speichert den Inhalt als statisches HTML und gibt es anschließend an die Crawler zurück.

Prerender.io lässt sich mit sämtlichen JavaScript-Frameworks und Bibliotheken nutzen, einschließlich angular.js, react.js, vue.js und jquery. Zu den Kunden zählen unter anderem dish, Lyft, Delivery.com, comcast, Autodesk und viele andere mehr.

Du möchtest erfahren, wie SEO für JavaScript funktioniert und wie sich die Middleware Prerender.io auf deinem Server installieren lässt? Hier erfährst du mehr:

Jetzt mehr über Prerender.io erfahren!


Kommentieren