Unterhaltung

#Fuckorona, 24. April: Joey Kelly erkämpft über 100.000 Euro für bedürftige Kinder

Joey Kelly, Liqui Moly
Unterstützt durch seine Familie kamen bei Joey Kellys "24h Kelly Corona Challenge" über 100.000 Euro zusammen. (Foto: Liqui Moly)
geschrieben von Philip Bolognesi

Die Corona-Krise hat unser Leben ordentlich auf den Kopf gestellt – und sie hinterlässt Spuren. Doch es gibt Lichtblicke. Denn aus jeder Krise gehen positive Dinge hervor. In unserer #Fuckorona-Reihe wollen wir jeden Tag aufmunternde Nachrichten weitergeben und gleichzeitig zum Nachdenken anregen. Heute: Musiker und Extremsportler Joey Kelly erspielt bei seiner 24-stündigen Challenge über 100.000 Euro für bedürftige Kinder.

In der Pandemie können wir uns sicher sein: Neben vielen schrecklichen Meldungen gibt es immer wieder hoffnungsvolle und schöne Nachrichten. Und diese lassen uns ein wenig vergessen, in welcher Zeit wir gerade leben.

Neben den Unternehmen sind es vor allem die Kinder, die aktuell unter dem Coronavirus leiden. Denn sie müssen nicht nur auf Kindergarten und Schule verzichten. Auch mit ihren Freunden können sie nicht mehr auf Spielplätzen rumtoben, in den Fußballverein gehen oder ganz einfach Kind sein.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica
Praktikum Social Media & Community Management
GDW Global Digital Women GmbH in Berlin oder München
Social Media Manager (m/w/d)
Mann & Schröder GmbH in Mannheim

Alle Stellenanzeigen


Die Ärmsten unter ihnen brauchen jetzt Mittel für Spiele, Bücher und Lernhilfen. Und ganz besonders sind jetzt schwerstbehinderte Kinder auf Unterstützung angewiesen.

Aus diesem Grund hat der Fernsehsender RTL die Initiative „Gemeinsam gegen Corona – gemeinsam für Kinder“ ins Leben gerufen. Prominente Unterstützung fand die Aktion nun von Extremsportler Joey Kelly mit einem unglaublichen Sport-Marathon.

Joey Kelly: 24 Sportarten in 24 Stunden

Mit seiner selbstauferlegten „24h Kelly Corona Challenge“ sparte Joey Kelly nicht mit Strapazen. Denn sein Ziel war es, seinen zehnten Weltrekord aufzustellen. Dieses Mal für die meisten Nonstop-Sportarten.

Pünktlich um 8 Uhr am 23. April startete Kelly seine Ausdauer-Aktion zuhause auf seinem Hof in Lohmar nahe Köln. Unterstützt wurde er dabei von seiner Familie. Neben einer Scheunenfahrt auf einem Indoor-Tandem mit seinem Sohn standen unter anderem auch Schubkarren- und Kettcar-Fahren auf dem Programm.

Bei einigen Sportarten begleiteten ihn per Video-Konferenz Prominente wie Basketball-Nationalspieler Jonas Mattisseck oder Timo Boll beim Tischtennis-Match. Das Ende besiegelte eine Spinning-Session heute morgen zusammen mit der ehemaligen Biathletin Magdalena Neuner.

Insgesamt spendeten alle Beteiligten innerhalb von 24 Stunden 100.775 Euro. Diese kommen nun bedürftigen Kindern zugute.

Und das ist die beste Nachricht des Tages.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Philip Bolognesi

Philip Bolognesi war von 2018 bis 2020 in der Redaktion von BASIC thinking tätig. Er hat Kommunikationswissenschaften studiert und ist zertifizierter Social-Media-Manager. Zuvor hat er als freiberuflicher Online-Redakteur für CrispyContent (Serviceplan Berlin) gearbeitet und mittelständische Unternehmen in ihrer Online-Kommunikation beraten. Ihn trifft man häufig im Coworking-Space Hafven in Hannover.

Kommentieren