Unterhaltung

Gegen die Langeweile: Die 10 besten Horrorspiele für die Nintendo Switch

beste Horrorspiele für die Nintendo Switch
Foto: Unsplash.com / Enrique Vidal Flores
geschrieben von Christina Widner

Was mit der Zeit anfangen, die wir momentan wegen des Corona-Virus nicht mit Freunden, im Fitnessstudio oder mit einem Kinobesuch verbringen können? In unserer Serie „Gegen die Langeweile“ stellen wir dir während der Corona-Krise regelmäßige Ideen vor. Um dir die Zeit Zuhause zu erleichtern, haben wir für dich die zehn besten Horrorspiele für die Nintendo Switch zusammengestellt.

Andere Konsole? Hier findest du die beliebtesten X-Box-One-Spiele und PlayStation-4-Spiele. Basis unseres Rankings sind die besten Horrosspiele für die Nintendo Switch der Kategorie „Games“ bei Amazon vom 10. Mai 2020.

1. Little Nightmares – Complete Edition

Erschienen: 22. Mai 2018
USK: ab 12 Jahren
Hersteller: 
Bandai Namco Entertainment

2. Among The Sleep Enhanced Edition

Erschienen: 29. Mai 2019
USK: ab 16 Jahren
Hersteller: 
Soedesco

ANGEBOT

3.The Walking Dead: The Final Season

Erschienen: 26. März 2019
USK: ab 16 Jahren
Hersteller: 
Skybound

4. Call Of Cthulhu

Erschienen: 8. Oktober 2019
USK: ab 16 Jahren
Hersteller: 
Focus Home Interactive

5. Dead by Daylight

Erschienen: 24. September 2019
USK: ab 18 Jahren
Hersteller: Deep Silver

6. Friday the 13th: The Game

Erschienen: 27. September 2019
USK: ab 18 Jahren
Hersteller: 
U&I Entertainment

ANGEBOT

7. Vampyr

Erschienen: 29. Oktober 2019
USK: ab 16 Jahren
Hersteller: 
Focus Home Interactive

8. Darksiders 2 Deathinitive Edition

Erschienen: 26. September 2019
USK: ab 16 Jahren
Hersteller: 
THQ Nordic

9. The Coma: Recut

Erschienen: 19. Juli 2018
USK: ab 12 Jahren
Hersteller:
Head up Games

10. Yomawari: The Long Night Collection

Erschienen: 26. Oktober 2018
USK: ab 12 Jahren
Hersteller: 
NIS America

Hier findest du alle Teile unserer Serie „Gegen die Langeweile„, hier alle Artikel rund um das Coronavirus.

Auch interessant:


Über den Autor

Christina Widner

Christina Widner ist Service-Redakteurin bei BASIC thinking, Mobility Mag und BASIC fitness.

Kommentieren