Marketing Technologie

Aufgaben, Fähigkeiten, Alltag: Was macht ein Director Marketplace Management?

BT-Jobserie, BTBerufe, Und was machst du so?, Was macht eigentlich ein ..., Jobs, Berufe, Berufsbilder, Jobbeschreibungen, Team Lead PR, Chief Attention Officer, Social-Media-Konzepter, Chief Hospitality Officer, Vermarktung, Virtual-Reality-Spezialist, Head of Content & Digital, Werder Bremen, Data Scientist, Jakob Herrmann, Technical Lead Data Products, Daniel Sprügel, Podcast-Producer, Flyn Schapfel, 21Torr, Chief Digital Officer, Baldaja, Head of Programmatic Advertising, Dorota Karc, Social Media Marketing Manager, Creative Coder, Programmatic Marketing Managerin, Data Evangelist, Director Marketplace Management, Head of Channel, Senior Game Designer, Performance Marketing Manager, Chief Growth Officer, Community Manager, Chief Client Officer, Hendrik Grosser, Showcase Archtitect Industrial IoT, Manager Platform Sales Engineering, Video Producerin
geschrieben von Christian Erxleben

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt von Grund auf. Deshalb entstehen neue Berufsbilder. Doch was versteckt sich hinter den Bezeichnungen? Das möchten wir in „Und was machst du so?“ greifbar machen. Heute: Miriam Thome und der Beruf des Director Marketplace Management.

Der Start in den Tag als Director Marketplace Management

Miriam, du arbeitest als Director Marketplace Management bei Xandr. Beschreibe uns doch einmal in vier Sätzen, wie du deinen Beruf neuen Freunden erklärst.

Die erste große Herausforderung besteht schon darin, zu erklären, was unsere Branche macht, da diese sehr komplex ist. Deshalb ist meine erste Antwort immer relativ kurz: Online-Werbung bei der Technologie-Firma Xandr.

Ich leite bei Xandr das Marketplace-Team in Zentraleuropa. Dabei kümmere ich mich um die Zusammenarbeit zwischen den Einkäufern, also den Leuten, die Werbung schalten wollen, und unseren Verlagskunden oder Webseiten-Besitzern, die ihre Werbe-Positionen zur Verfügung stellen.

Ganz konkret helfe ich mit meinem Team, Lösungen für Werbungtreibende zu entwickeln, um passende Werbeplätze für ihre Zielgruppen zu finden.

Wie sieht ein normaler Tag in deinem Beruf aus?

Ein normaler Tag besteht bei mir aus vielen internen und externen Meetings.

Intern geht es meistens darum, Strategien zu entwickeln, Ideen voranzutreiben und die Abstimmungen zwischen verschiedenen Teams zu leiten. In Kundenmeetings und -calls besprechen wir unsere neuesten Produktentwicklungen, Ideen und wie wir noch enger zusammenarbeiten können.

Den Rest der Zeit verbringe ich am Schreibtisch – die Meetings müssen vor- und nachbereitet und Strategien, Ziele und Produkte dokumentiert werden.

Und womit startest du in den Tag?

Ich bin kein Morgenmensch und starte daher eher langsam in den Tag. Im Büro gibt es dann erstmal eine Tasse Kaffee.

Miriam Thome, Director Marketplace Management, Xandr

Miriam Thome, Director Marketplace Management bei Xandr.

Die Aufgaben als Director Marketplace Management

Welche Aufgaben fallen in deinen Bereich?

Die Aufgaben sind wirklich sehr unterschiedlich. Es fängt damit an, die Strategie für das Team, den Go-To-Market-Plan einzelner Produkte und die Positionierung des Marketplace-Teams intern festzulegen.

Darüber hinaus sind meine Aufgaben momentan noch sehr Hands-on und reichen von technischer Beratung intern und extern bis hin zu tatsächlichem Troubleshooting einzelner Kundenanfragen. Es wird definitiv nie langweilig.

Wie definierst und interpretierst du deinen Job als Director Marketplace Management persönlich?

Als Marktplatz-Team stellen wir die Schnittstelle zwischen der Buy-Side und der Sell-Side im digitalen Werbe-Ökosystem dar. Wir verbinden also die Teams, die sich um die Werbungtreibenden und die Publisher, die Webseiten-Besitzer, kümmern.

Daher ist für mich diese Kooperation das Kernthema. Es geht vor allem darum, die richtigen Informationen zu übermitteln und mit beiden Seiten zusammen unseren gesamten Marktplatz zu stärken.

Wie ist deine Stelle in die Unternehmensstruktur eingegliedert? Das heißt: An wen berichtest du und mit wem arbeitest du zusammen?

Bei Xandr gehöre ich zusammen mit vier weiteren Kollegen zum Central European Leadership Team. Wir managen alle Angelegenheiten für die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Polen und kümmern uns um die kommerzielle als auch technische Leitung dieser Regionen.

Ich berichte an Marius Rausch, er ist Vice President und Managing Director Central Europe bei Xandr.

Spaß und Dankbarkeit in deinem Beruf

Selbstverständlich wird die Rolle eines Director Marketplace Management in jedem Unternehmen unterschiedlich ausgelegt. Welche Perspektiven kommen bei dir zu kurz, die grundsätzlich zum Berufsbild gehören?

Der Aufbau meines Teams ist noch nicht abgeschlossen. Deshalb muss ich jeden Tag anstehende Aufgaben und Projekte neu priorisieren. 2020 werde ich mich auf die Unterstützung unserer Kunden und die Vertiefung dieser Beziehungen konzentrieren.

Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

Ich bin seit mehreren Jahren der Adtech-Branche treu geblieben, weil ich die Menschen hier super interessant finde. Die Zusammenarbeit intern und extern mit Personen mit unterschiedlichsten Hintergründen macht mir unglaublich viel Spaß.

Da es eine sehr junge Branche ist, gibt es keine klassische Ausbildung, die einen in diese Branche führt. Somit trifft man die verschiedensten Menschen und hat viel spannenden Austausch.

Wofür bist du besonders dankbar?

Ich bin besonders dankbar für den Zusammenhalt, den unsere Firmenkultur lebt und weiterentwickelt. Es geht darum, jeden einzelnen zu fördern und zu stärken und daraus entsteht ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl im Team.



Und wie wird man jetzt ein Director Marketplace Management?

Insbesondere in der Digital-Branche gibt es häufig nicht mehr die klassische Ausbildung. Wie bist du zu deiner Stelle gekommen?

Ich bin tatsächlich am Anfang meiner Karriere über einen Zufall in dieser Branche gelandet. Mein damaliger Arbeitgeber hatte nach jemandem gesucht, der in London lebt und Deutsch spricht.

Ich hatte vorher kaum eine Vorstellung davon, was Adtech ist, habe mich aber schnell in die Branche eingelebt und bin dabeigeblieben. Zu meiner derzeitigen Stelle bin ich über einen ehemaligen und nun erneuten Kollegen gekommen.

Er hatte mich darauf angesprochen, ob ich nicht zu Xandr wechseln will, weil er fand, dass die Marketplace-Rolle gut zu meiner Erfahrung passen würde.

Ich war tatsächlich nicht proaktiv auf der Suche nach einem neuen Job. Aber als ich nach diesem ersten Gespräch mit den anderen Mitgliedern des Teams gesprochen hatte, war für mich klar, dass ich wechseln will.

Welchen Tipp würdest du einem Neueinsteiger oder interessierten Quereinsteiger geben, der auch Director Marketplace Management werden will?

Was man für diesen Job mitbringen sollte, ist ein fundiertes Grundverständnis der Adtech- und Werbebranche, ein hohes Maß an Eigeninitiative, sehr viel Flexibilität und Spaß daran, neue Herausforderungen anzunehmen.

Vielen Dank, Miriam!


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar

  • Toll welche Aufgaben es dort gibt! Mir war das gar nicht so bewusst, dass es dort so abwechslungsreich sein kann. Dnake für den tollen Beitrag!

Kommentieren