Unterhaltung

YouTube zwingt seine Nutzer zu Untertiteln – und wir können uns nicht wehren

YouTube, YouTube-Untertitel, YouTube-App, Videos
YouTube-Untertitel sollten freiwillig sein, oder nicht? (Foto: Unsplash.com / vmxhu)
geschrieben von Vivien Stellmach

YouTube-Untertitel sind eigentlich eine sehr nützliche Funktion. Aber warum spielt die App sie immer automatisch aus? Dürfen wir nicht selbst entscheiden, ob wir Videos mit Untertiteln sehen wollen oder nicht? Ein Einordnung und ein Lösungsansatz.

Wahrscheinlich ist es dir schon aufgefallen: Wenn du dir ein YouTube-Video in englischer Sprache anschaust, zeigt dir die App auf deinem Smartphone ungefragt auch gleich die passenden Untertitel an.

YouTube-Untertitel sind grundsätzlich auch sehr nützlich. Wer zum Beispiel unterwegs ein Video ohne Ton gucken, aber trotzdem etwas verstehen will, ist auf sie angewiesen.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica
Praktikant (m/w/d) für den Bereich Content und Social Media Marketing
Stark Verlag GmbH in München
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit inkl. Social Media und Onlineredaktion unserer Website (m/w/d)
Landratsamt Schweinfurt in Schweinfurt

Alle Stellenanzeigen


Und auch, wer nicht allzu gut Englisch und andere Fremdsprachen versteht, kann sich entsprechende Clips dann trotzdem ansehen. Entweder liest man das Gesprochene in englischer Sprache zum leichteren Verständnis nämlich mit, oder kann sich alles gleich ins Deutsche übersetzen lassen.

YouTube-Untertitel als verpflichtende Funktion

Viele Nutzer sind der englischen Sprache aber so mächtig, dass sie keine YouTube-Untertitel benötigen. Sie wollen sich ungestört Videos angucken und sich nicht von ihnen ablenken lassen.

Denn sind wir mal ehrlich: Manchmal können Untertitel auch ganz schön stören. Sie verdecken den unteren Bildschirm und ziehen unweigerlich unsere Aufmerksamkeit auf sich – ob wir wollen oder nicht.

Dass YouTube uns also von vornherein wie Kinder behandelt und Untertitel automatisch ausspielt, ist gänzlich unnötig. Zahlreiche Nutzer haben sich in entsprechenden Foren auch schon darüber beschwert und nach Lösungen gefragt.

So lässt du YouTube-Untertitel verschwinden

Natürlich lassen sich die YouTube-Untertitel in den Video-Einstellungen deaktivieren – aber nur kurzfristig und so lange, bis du deine App schließt oder das nächste Video startest. Im Prinzip kannst du dich also doch nicht von der Funktion befreien.

Wir haben aber zumindest einen Tipp für iPhone-Nutzer, wie du die Untertitel deinem eigenen Stil anpassen und nahezu verschwinden lassen kannst. In den Einstellungen scrollst du dafür zunächst zu den „Bedienungshilfen“ und wählst dort „Untertitel & erweiterte UT“ aus.

Hier kannst du nämlich den Stil der Untertitel anpassen und sie so klein und transparent wie möglich gestalten. Du kannst Schriftart, Größe und Farbe selbst auswählen und dafür sorgen, dass der Text dann beinahe nicht mehr sichtbar ist.

Natürlich ist das dennoch keine vernünftige Lösung für die aufgezwungenen YouTube-Untertitel. Es geht schließlich auch ums Prinzip: YouTube drängt uns die Funktion ohne eine Möglichkeit auf, sie abzustellen. Wen die Untertitel aber wirklich sehr stören, kann sie so zumindest fast verschwinden lassen.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

1 Kommentar

  • Deswegen habe ich mein iPhone auf Englisch gestellt. So bekomme ich zwar bei deutschen Videos einen Untertitel aber da ich eh 99% meiner Videos auf Englisch schaue ist das für mich kein Problem.

Kommentieren