BT

Neuartige Batterie soll Smartphones bis zu 9 Jahre mit Energie versorgen

Credit: petrmalinak/Shutterstock
geschrieben von Felix Baumann

Wir haben sie jeden Tag mit dabei. Egal, ob in Tablets, Smartphones, eBikes oder Elektrofahrzeugen, ohne sie wäre ein Leben auf unserem Planeten kaum vorstellbar. Ich rede von Batterien, die es uns seit Jahrzehnten ermöglichen, Energie für unterwegs zu speichern. Doch auch wenn vielerorts an den Energiepacks geforscht wird, so gab es in den letzten Jahren kaum nennenswerte Fortschritte.

Schließlich muss doch das iPhone oder Android-Smartphone innerhalb von 48 Stunden an eine Steckdose und das Elektroauto bringt uns einige Hundert Kilometer, bis es an die Stromtankstelle muss. Ansonsten droht der Totalausfall. Wenn es nach einem Batteriehersteller in Kalifornien geht, könnte das bald der Vergangenheit angehören. Es ist davon die Rede, dass ein Smartphoneakku bis zu 9 Jahre, ein E-Auto bis zu einem Jahrhundert ohne Aufladen betrieben werden kann.

Das klingt schon zu gut, um wahr zu sein, trotzdem hört die Innovation hier nicht auf. Die neuartigen Batterien basieren nämlich auf radioaktiven Abfällen, die Jahr für Jahr weltweit anfallen. Das Unternehmen, welches so große Versprechungen macht, heißt NDB und gab bekannt, es könne diesen Abfall gefahrlos zur Stromerzeugung in seinen Nano-Diamant-Batterien verwenden. Dazu wird nuklearer Graphitabfall in seine reine Form gebracht und abschließend in Diamant umgewandelt.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Neben den eingangs erwähnten Szenarien könnten medizinische Geräte, Satelliten und Flugzeuge mit der Technik betrieben werden. Trotzdem existieren noch einige Probleme. Beispielsweise ist die Leistungsdichte einer solchen Batterie noch deutlich geringer als bei einem Lithium-Ionen-Akku. Weiterhin stellen sich kritische Fragen zur Nutzung einer solchen Technologie.

[mg_blockquote cite=“Neel Naicker, NDB“]Imagine a world where you wouldn’t have to charge your battery at all for the day. Now imagine for the week, for the month… How about for decades? That’s what we’re able to do with this technology.[/mg_blockquote]

Wer trägt nämlich gerne radioaktiven Abfall in der Hosentasche herum? Und würde eine solche Batterie nicht bedeuten, dass wir radioaktiven Abfall brauchen, ein Ausstieg aus der Atomenergie also eher ein Nachteil ist? Letztlich werden das potenzielle Kunden in der Zukunft beantworten müssen. Das Team bei NDB hofft, dass die Coronavirus-Pandemie bald zu Ende geht. Dann möchte man gemeinsam an einem Prototypen arbeiten, der in circa 2 Jahre einsatzbereit ist.

Quelle: Tech Xplore

Mehr Innovation:

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.