Technologie

Sicheres Passwort? Das sind die 10 häufigsten Passwörter

Häufigste Passwörter: Wenn deine Kombination in diesem Ranking auftaucht, solltest du dir Gedanken machen. Denn selbstverständlich lassen sich simple Passwörter gut merken. Das war es dann auch mit den Vorteilen. Das sind die zehn beliebtesten Passwörter im Jahr 2020.

„Hauptsache einfach – dann kann man es sich immerhin gut merken.“ Genau das denken sich vermutlich viele Nutzer, wenn sie sich auf einer neuen Plattform registrieren und dann plötzlich ein Passwort auswählen müssen.

Dabei gibt es womöglich sogar das Bestreben, auf mehr Sicherheit zu achten. Doch im Moment, in dem du dich registrieren musst, willst du eigentlich etwas anderes: Deinen Einkauf abschließen. Deshalb siegt oftmals die Ungeduld und du verwendest erneut, dein Standard-Passwort.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Online-Marketingmanager (mit Social Media) (m/w/d)
Ernst Klett Sprachen GmbH in Stuttgart
Social Media Manager (d/w/m)
Aktion gegen den Hunger gGmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Häufigste Passwörter 2020: Das sind die Top Ten

Wenn dieses Standard-Passwort dann nicht einmal sonderlich kreativ ist, wird es problematisch: „Die meisten dieser Passwörter können in wenigen Sekunden gehackt werden und sie wurden bereits mehrfach gehackt.“ Das erklärt Cybersecurity-Experte Chad Hammond im Gespräch mit Nordpass.

Das dazugehörige VPN-Netzwerk hat in Kooperation mit Drittanbietern insgesamt 275 Millionen Passwörter analysiert. Dabei ist das Ranking um den traurigen Titel „Häufigste Passwörter 2020“ herausgekommen. Die „Gewinner“ wollen wir dir im wöchentlichen Ranking vorstellen.

Platz 10: senha

Auf dem zehnten Platz des Rankings liegt das Passwort senha. Aus dem Portugiesischen übersetzt bedeutet das „Passwort“ – also definitiv keine gute Wahl.

Schloss, Sicherheit, Zaun

Platz 10: senha. (Foto: Unsplash.com / Micah Williams)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.