BT

Die besten Smartphones mit Stock-Android

geschrieben von Nicole Scott

Die meisten Hersteller verpassen Android eine eigene Benutzeroberfläche – beispielsweise OnePlus mit OxygenOS oder Samsung mit One UI –, die zusätzliche Funktionen und ein anderes Design bietet. Hinzu kommen vorinstallierte Apps und eine vom Hersteller angepasste Nutzererfahrung. Doch mittlerweile ist auch die Nachfrage nach Smartphones mit „Stock-Android“, also einer unveränderten Android-Version, groß.

Wenn ihr auf der Suche nach einem Gerät mit Stock-Android seid, solltet ihr einen Blick auf unsere Liste werfen.

moto g100 – vielseitiges Smartphone mit toller Selfiekamera


Das moto g100 hat eine gute Akkulaufzeit, hervorragende Performance, ein gutes Display und eine ordentliche Kamera. Die wahren Stärken des g100 liegen jedoch in den Features, die so kein anderes Smartphone bietet – dazu zählen beispielsweise das Ringlicht für Nahaufnahmen (die übrigens ziemlich gut sind) und die Dual-Selfiekamera, mit der sich großartige Selfies machen lassen.

Motorola gehörte zwischen 2012 und 2014 zu Google – das ist wohl der Grund, weshalb Motorola auf respektvolle Weise die Schwächen von Stock-Android durch sinnvolle Features ausgleicht. Jedes Mal, wenn ich ein Motorola-Smartphone teste, stelle ich fest, dass sich viele der Funktionen schon sehr nach Stock-Android anfühlen – die Bewegungsgesten (z. B. für die Taschenlampe) sollten meiner Meinung nach bei allen Android-Geräten zum Standard gehören.

Die Meinungen zur „ready for“-Plattform fallen zwar eher gemischt aus, doch ohne Dock kostet sie nur knapp 50 €. Ich finde aber, das Dock hat durchaus Potenzial – ihr könnt einen externen Monitor anschließen, um mehrere Apps gleichzeitig zu verwenden.

Auf dem Gerät läuft Android 11, Motorola bietet zwei große OS-Updates (Android 12 und 13) und zwei Jahre Sicherheitsupdates.

Das moto g100 ist auf Vielseitigkeit ausgelegt, was sich auf in der Wahl des Prozessors widerspiegelt. Der Snapdragon 870 ist gewissermaßen die „Lite“-Version des Snapdragon 888 – das bedeutet, er ist zukunftssicher und bietet ausreichend Leistung für die meisten Aufgaben.

Das moto g100 kostet ungefähr 400 € und bietet damit ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Positiv

  • Jede Menge Leistung
  • Gute Kameraperformance
  • Guter Fingerabdrucksensor
  • Großartige Selfie-Kamera
  • Tolle Akkulaufzeit (1–1,5 Tage)
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ

  • Ziemlich groß
  • Lädt nur langsam (20 W)
  • Fotos fehlt es bei wenig Licht an Details

moto g100 on Amazon

Nokia G10

Das Nokia G10 verfügt über ein 6,5″ HD+ Display mit V-Notch, einen Helio G25 mit 4 GB RAM, eine Triple-Kamera (13 MP, 2 MP, 2 MP), eine 8 MP Selfie-Kamera sowie einen 5050mAh Akku. Auf dem Gerät läuft eine unveränderte Version von Android 11 – Nokia bietet zwei Jahre Updates (Android 12 und 13) und drei Jahre Sicherheitsupdates. Das G10 fühlt sich nach Mittelklasse-Smartphone an, kostet aber nur 130€.

Positiv

  • Tolles Finish
  • Gute Kameras für diese Preisklasse
  • Gutes Display
  • Riesiger Akku
  • Budget-Smartphone, das sich gut anfühlt

Negativ

  • Teilweise lange Ladezeiten und Ruckler
  • Keine guten Lautsprecher
  • Langsame Kamera-App
  • Fingerabdruck- und Gesichtssperre reagieren teilweise zu schnell

Nokia G10 on Amazon

Google Pixel 6

Google bietet auf dem Pixel bereits die neueste OS-Version: Android 12. Nicht alle Pixel-Modelle konnten uns bisher überzeugen, doch Pixel 6 und Pixel 6 Pro sind den Kauf durchaus wert – vor allem, wenn ihr auf der Suche nach einem Smartphone mit guter Kamera seid. Google setzt dieses Mal auf einen eigens entwickelten Prozessor – den Tensor-Chip –, der für mehr Performance und bessere Akkulaufzeit sorgt.

Google Pixel 6

Positiv

  • Fantastische Fotos
  • Guter Preis
  • Interessantes Design

Negativ

  • Kein Zoom-Objektiv
  • Durchschnittlicher Akku
  • Eingeschränkter Speicher

Google Pixel 6 Pro

Positiv

  • Vielseitige Kamera
  • Großes und tolles Display
  • Android 12

Negativ

  • Am Design scheiden sich die Meinungen
  • Begrenzter Speicher
  • Durchschnittliche Akkulaufzeit

Das Pixel 6 Pro kostet 899 € und bietet eine zusätzliche Rückkamera, ein größeres Display mit höherer Bildwiederholrate (120 Hz) und mehr Speicher – die Hardware kann sich durchaus mit den Top-Modellen von Samsung und Apple messen.

Das Pixel 6 bietet dafür ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis – für 649 € bekommt ihr ein 6,4″ Display mit 90 Hz und tolle Kameras.

Google garantiert Android-Updates bis Oktober 2024 und Sicherheitsupdates bis Oktober 2026.

Pixel 6 & 6 Pro on the Google Store

ASUS ROG Phone 5

Wenn ihr nach einem Gaming-Smartphone sucht, ist das ROG Phone 5S bzw. die Pro-Version eine gute Wahl. Beide Modelle verfügen über einen Snapdragon 888 5G mit 16 GB RAM. Das Display hat eine Bildwiederholrate von 144 Hz und eine Touch-Samplingrate von 300Hz. Die meisten Spiele laufen mit mindestens 60 Bildern pro Sekunde und hohen Grafikeinstellungen.

Die beiden nach vorne gerichteten Lautsprecher sind laut und liefern ein gutes Klangbild – zusätzlich gibt es eine Kopfhörerbuchse und Unterstützungen für verschiedene Bluetooth- Codecs. Beide Modelle verfügen über einen 6000 mAh Akku – das Pro-Modell ist jedoch etwas energieffizienter.

Mit einem Preis von 870 € ist das ASUS ROG Phone 5 relativ teuer – doch neben sehr guter Gaming-Performance bekommt ihr auch nahezu unverändertes Stock-Android. Auf dem Gerät läuft Android 11 und die eigens entwickelte ROG UI. Wem das nicht gefällt, kann bei der Einrichtung auch zur standardmäßigen Android-UI wechseln.

ASUS verspricht zwei Jahre Softwareupdates (Android 12 und 13).

Positiv

  • Gute Performance
  • Aufgeräumtes Android
  • Kopfhörerbuchse mit Quad-DAC
  • Gute Lautsprecher
  • Helles und scharfes Display

Negativ

  • Kein kabelloses Laden
  • Kein MicroSD-Kartenslot
  • Ziemlich schwer
  • Keine IP-Zertifizierung
  • Teuer

ASUS ROG 5 on Amazon

Dieser Beitrag wurde von Motorola gesponsert, alle Gedanken und Meinungen sind jedoch
unsere eigenen.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Nicole Scott