Wirtschaft

Amazon und das Problem mit dem Hitler-Bart

Amazon Logo, Amazon App, Amazon-App, Amazon Hitler-Bart, grinsender Hitler
Amazon hat sein App-Logo schon wieder überarbeitet. (Foto: Screenshot / Twitter)
geschrieben von Christian Erxleben

Nach Jahren der Eintracht hat Amazon Anfang 2021 sein Logo geändert. Nur wenige Wochen später folgte gleich das zweite Redesign. Der Grund: Zahlreiche Nutzer und Medien hatten im App-Icon von Amazon einen Hitler-Bart oder einen grinsenden Adolf Hitler gesehen. Die Details.

Amazon verabschiedet sich vom Einkaufswagen

Wenn du an Amazon denkst: Womit verbindest du den Namen und das Unternehmen? Einige Menschen denken womöglich an Amazon-Gründer Jeff Bezos, der vor kurzem seinen Rücktritt bekanntgegeben hat.

Primär verbinden wir mit Amazon jedoch den bequemen und unkomplizierten Online-Einkauf. Dementsprechend hat der Einkaufswagen im App-Icon der Amazon-Shopping-App auch Sinn ergeben. Allerdings ist das Motiv im Lauf der Zeit in die Jahre gekommen. Ein Update war nötig.

Amazon vergeigt Icon: Hitler-Bart und grinsender Hitler verärgern Nutzer

Deshalb haben sich die Entwickler bei Amazon an die Arbeit gemacht und ein neues Icon entworfen. Im Januar 2021 ist der neue Look dann mit einem Update auf allen Android- und iOS-Smartphones dieser Welt gelandet.

Das überarbeitete Design zeigt das grinsende Amazon-Gesicht und ein abgerissenes Paketband in der Mitte über dem Mund. Was vermutlich positive Assoziationen beim Shopping hervorrufen sollte, hat das Gegenteil bewirkt.

Auf den sozialen Medien empörten sich Nutzerinnen und Nutzer schnell und lautstark über das neue Amazon-Icon. Der Grund: Das Paketband erinnert in Form an einen Hitler-Bart, weswegen auch vom „grinsenden Hitler“ die Rede war.

Amazon rollt heimlich zweites Update aus

Auch wenn es Amazon offiziell nicht zugibt: Der Druck aufgrund der hervorgerufenen Reaktionen ist offenbar zu groß geworden. Deswegen hat das Unternehmen von Jeff Bezos Anfang März 2021 ein überarbeitetes Icon ausgerollt – ohne vorherige Ankündigung.

Der grinsende Mund ist auch in der aktualisierten Version geblieben. Der Hitler-Bart gehört allerdings der Geschichte an. An seine Stelle ist ein eingerissenes Paketband gerückt, das wohl an den Moment der Öffnung einer Bestellung erinnern soll.

Gegenüber The Verge teilt ein Amazon-Sprecher mit Blick auf das neue Icon lediglich mit:

Amazon ist immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um seine Nutzerinnen und Nutzer zu begeistern. Wir haben das neue Logo entworfen, um Vorfreude, Aufregung und Spaß zu wecken, wenn Kundinnen und Kunden ihre Shopping-Reise auf ihrem Smartphone beginnen.

Ob diese Aussage nun (völlig) der Realität entspricht, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

3 Kommentare

  • Amazon begeht überhaupt keinen Fehler und es auch nicht „Vergeigt“. Diejenigen die ohne ironie da ein Hitler-Bärtchen sehen haben eher eine eigenartige Fixierung.

    Mir ist es tatsächlich unbegreiflich wie man da was anderes als Paketklebeband erkennen kann.

Kommentieren