Unterhaltung

Netflix-Empfehlungen landen jetzt direkt auf deinem Smartphone

Netflix-Empfehlungen herunterladen, Netflix Downloads, Netflix Downloads für Sie
Netflix parkt seine Empfehlungen jetzt direkt auf deinem Smartphone. (Foto: Unsplash.com / Oscar Vargas)
geschrieben von Christian Erxleben

Netflix-Empfehlungen begleiten uns schon seit Jahren. Jetzt geht der Streaming-Dienst einen Schritt weiter und bringt sie direkt und ohne dich zu fragen auf dein Smartphone. Wir erklären dir, was sich hinter der Funktion „Downloads für Sie“ verbirgt.

Netflix veröffentlicht „Downloads für Sie“

Du kennst das Problem sicherlich: Du sitzt im Auto, im Zug oder in ferner Zukunft mal wieder im Flugzeug und willst dir die Zeit vertreiben. Wie wäre es mit ein paar Folgen deiner liebsten Netflix-Serie?

Genau in diesem Moment fällt uns in der Regel ein, dass wir den wichtigsten Schritt in dieser Gleichung vergessen haben: den Download. Und weil es vermutlich Millionen von Menschen gibt, die diese Erfahrung gemacht haben, geht Netflix jetzt selbst einen Schritt weiter.


Neue Stellenangebote

DUTCH – Assistent Vertrieb Social Media (m/w/d)
Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG in Berlin
DUTCH – Vertriebsassistent Social Media (m/w/d)
Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG in Berlin
HEBREW – Social Media Sales Agent (f/m/d)
Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Die Lösung ist die neue Funktion „Downloads für Sie“, die seit einigen Tagen für alle Android-Nutzer in den Einstellungen der App verfügbar ist. Für den iOS-Rollout ist derzeit noch kein konkretes Datum bekannt. Das Feature befindet sich allerdings schon in der Testphase.

Was bringt „Downloads für Sie“ und wie aktivierst du die Funktion?

Doch was genau versteckt sich nun hinter dem neuen Feature? Konkret geht Netflix dazu über, dir deine individuellen Film- und Serien-Empfehlungen aufs Smartphone zu spielen. Es handelt sich also um automatische Downloads, die du nicht manuell anstößt.

Per Default ist die Funktion zu Beginn allerdings deaktiviert. Das heißt: Du musst im Bereich „Downloads“ in den „Einstellungen“ der App die personalisierten Downloads erst aktivieren. Dort kannst du übrigens auch festlegen, wie viel Speicherplatz du dafür maximal zur Verfügung stellen willst.

Das ist besonders mit Blick auf die begrenzte Speicher-Kapazität eine hilfreiche Ergänzung. Laut Angaben von Netflix reichen drei Gigabyte an Speicherplatz für Filme und Serien mit einer Dauer von ungefähr 12 Stunden.

Zur Verfügung stehen dir als Optionen Kapazitäten zwischen einem und fünf Gigabyte. Oder anders ausgedrückt: zwischen vier und 20 Stunden Streaming-Content.

Und: Netflix belastet mit „Downloads für Sie“ auch nicht dein mobiles Datenvolumen. Der automatische Download der Inhalte erfolgt lediglich, wenn dein Smartphone mit dem WLAN verbunden ist. Damit du offline Inhalte ansehen kannst, musst du also einmal online gewesen sein.

Ergänzung zu den Smart Downloads von Netflix

Die neue Funktion ergänzt die vorhandene Strategie von Netflix stringent. Seit über drei Jahren haben Nutzer mit Android- und iOS-Betriebssystem die Möglichkeit von sogenannten smarten Downloads.

Ist die Einstellung innerhalb der Netflix-App aktiviert, lädt Netflix beim Streaming einer Serie im Hintergrund automatisch schon die nächste Folge auf dein Smartphone. Sobald die erste Folge zu Ende ist, löscht Netflix diesen Download, um deinen Smartphone-Speicher nicht übermäßig zu belasten.

Auch hier ist eine WLAN-Verbindung die zwingende Voraussetzung.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren