Grün

Laufen für die Tafel: Wie eine Münchner Agentur sich durch Sport engagiert

Netzeffekt, Schritte-Challenge, Waldspaziergang, Spaziergang, Fitness
Netzeffekt
geschrieben von Christian Erxleben

Die Corona-Krise hat unserer Gesundheit geschadet – nicht nur mental, sondern auch körperlich. Die Mehrheit der Deutschen hat in den letzten Monaten zugenommen. Dagegen setzt die Münchner Agentur Netzeffekt mit der Schritte-Challenge ein Zeichen, das zudem dem guten Zweck dient.

Die Fallzahlen in Deutschland sinken, die Inzidenzen gehen zurück und zugleich steigt jeden Tag die Impfquote: Das erste Mal seit einem Jahr entsteht in Deutschland der Eindruck, dass die Corona-Krise gemeistert sein könnte – zumindest vorerst.

Denn was im Herbst und im Winter 2021 passiert, weiß noch niemand. Und so erlauben geöffnete Biergärten und Ferien-Unterkünfte es erstmals, sich zu erholen und neue Kraft und Energie zu tanken.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Social Media Manager (m/w/d)
HAPEKO Hanseatisches Personalkontor GmbH in Großraum Paderborn / Höxter / Warburg
Pflichtpraktikum – Social Media / TikTok (m/w/d)
Campusjäger by Workwise in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Corona-Krise sorgt zu Gewichtszunahme

Und das ist auch dringend nötig. Denn die Corona-Krise und die damit fehlende Bewegung auf der Arbeit sowie die Schließlungen von Fitnessstudios, Schwimmbädern und Co. haben die Deutschen nicht nur mental, sondern auch körperlich getroffen.

Eine Studie der Technischen Universität München hat erst kürzlich ergeben, dass 40 Prozent der Befragten in den letzten Monaten zugenommen haben. Zudem gibt über die Hälfte an, sich weniger zu bewegen als vor der Krise. Zugleich isst ein Drittel mehr aus Lust und Langeweile.

All diese Faktoren führen dazu, dass wir zunehmen. Die Forscher:innen der TU München haben errechnet, dass wir im Durchschnitt 5,5 Kilogramm mehr auf den Rippen haben. Wer sowieso schon einen Body-Mass-Index (BMI) von über 30 aufweist, hat sogar 7,2 Kilogramm zugenommen.

Mit Schritte-Challenge gegen Gewicht und Frustration

Um diesem Trend bei den eigenen Mitarbeiter:innen vorzubeugen oder entgegenzuwirken, hat sich Netzeffekt eine Schritte-Challenge überlegt. So motiviert die Münchner Agentur ihre Angestellten durch Prämien, Preise und Auszeichnungen dazu, sich mehr zu bewegen.

Alles, was es dafür braucht, ist eine entsprechende Schrittzähler-App. Die Ergebnisse sprechen für sich. Innerhalb weniger Wochen hat sich eine eingeschworene Gruppe gebildet, die gemeinsam wetteifert, etwas für die Gesundheit tut und zugleich neue Ecken der Stadt entdeckt.

So erzählt eine Mitarbeiterin aus München:

Ich hab auch noch was gefunden, was ich vorher nicht kannte – obwohl ich seit 2004 in München wohne und seit 2012 in Giesing. Circa 20 Minuten Fußmarsch vom Kolumbusplatz ist das Archivconvent der Templer – sehr hübsch anzusehen. Dahinter ist ein feiner Spazierweg und man kann sich durch den Wald zum Flaucher durchschlagen.

Schritte-Challenge im Mai: 3.700 Euro für den guten Zweck

Im Mai 2021 haben die Initiatoren die monatliche Schritte-Challenge dann noch mit dem guten Zweck verbunden. Für je 2.000 Schritte der Mitarbeitenden soll je ein Euro an die Münchner und die Wiener Tafel gespendet werden. Aufgrund der Mitarbeiter-Verteilung liegt das Verhältnis bei 90 zu 10.

Am Ende des Monats standen 7.379.579 Millionen Schritte im System. Das ergibt eine Spende in Höhe von 3.700 Euro. Davon gehen 3.330 Euro an die Münchner Tafel und 370 Euro an die Wiener Tafel.

Wie motiviert ihr eure Mitarbeiter:innen und Kolleg:innen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar und erzählt über eure Projekte und Ideen! Je mehr Inspiration es gibt, desto mehr erreichen wir gemeinsam.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren