BT

E.ON Energy Day’s – Die neue Energiewelt innovativ gestalten [Werbung]

geschrieben von Nicole Scott

Energie ist wichtigste Element unserer Gesellschaft. Ohne Energie gäbe es keine Industrie, kein fließend warmes Wasser und keinen Wohlstand. Wir nutzen bisher Energie, die wir verbrennen. Sei es Kohle, Öl oder Gas. Doch wir wissen auch, dass diese Energien für das Klima und den Menschen schädliche Emissionen ausstoßen. Um unseren immer wachsenden Hunger nach mehr Energie nachhaltig befriedigen zu können, müssen wir vorrangig auf neue Technologien setzen.

Innovation ist die treibende Kraft der Energiewende. Sie katapultiert uns in eine besser vernetzte und nachhaltigere Welt. Doch wie sieht diese Zukunft aus – und wie kommen wir dahin? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um einen Wandel ohne Reibungsverluste hinzubekommen?

Das will die dreitägige virtuelle Konferenz „Energy Innovation Days“ von E.ON herausfinden. Sie ist eine der größten Veranstaltungen für Energieinnovationen in Europa und bringt Experten aus der ganzen Welt zusammen, um ihre Perspektiven auf dem Weg zu einer kohlenstoffneutralen Welt zu diskutieren und auszutauschen.

Während der dreitägigen Keynotes und Podiumsdiskussionen wird deutlich, dass die Kraft der Innovation nicht aus einer einheitlichen Meinung erwächst. Externe Experten diskutieren und debattieren mit hochrangigen E.ON-Führungskräften. Ihr Dialog bietet Ihnen eine abgerundete Sichtweise und Analyse der Energiewende, neuer Technologien und der neuesten Forschung. Dabei wird auch klar: Es gibt nicht nur den einen Weg, der zum Ziel führt. Wenn wir den Klimawandel stoppen wollen, dann werden wir auf verschiedene Technologien aus unterschiedlichen Bereichen setzen müssen.

Ohne die Hilfe der Energieunternehmen wird das nicht gehen. Sie haben verfügen über das Wissen, wie wir die Stromnetze der Zukunft gestalten müssen. Die Experten, die bei den „Energy Innovation Days“ eingeladen waren, lieferten Antworten auf drängende Fragen der Gesellschaft und haben uns in Interviews exklusiv verraten, was ihre Gedanken und Pläne sind.

Wir haben Leo Birnbaum, den Vorstandsvorsitzenden von E.ON, interviewt, der uns die wichtigsten Fragen zum Klimawandel beantwortet hat. Jorgo Chatzimarkakis von Hydrogen Europe sprach über die Industrialisierung des Wasserstoffs. Der Bestseller-Autor von Blackout, Marc Elsberg, äußerte sich zu den Maßnahmen, die er sich wünscht. Verena Nicolaus-Kronenberg, Vizepräsidentin für Investor Relations, zeichnete ein Bild davon, wie Nachhaltigkeit schon jetzt ein integraler Bestandteil von Investitionen ist. Und Dr. Susanne Rompel, VP of Political Affairs, gibt uns einen Einblick in E.ONs Zusammenarbeit mit Regierungen.

Unser Video hinter den Kulissen gibt einen Einblick in den Tag, aber es lohnt sich, die Diskussion zu vertiefen und sich die Streams anzuschauen. Wir hörten Diskussionen und Wissensaustausch zwischen Start-ups, Versorgungsunternehmen, politischen Entscheidungsträgern und Verbrauchern über Energieinnovationen und die drei Säulen der Energiewende: Elektrifizierung, Konnektivität und Digitalisierung.

Um alle Präsentationen der drei Tage zu sehen, gehen Sie bitte auf die Veranstaltungsseite und loggen Sie sich in der E.ONs Republic of Innovators Plattform ein.

Werbung

Über den Autor

Nicole Scott