Social Media Wirtschaft

Patreon: So arbeitet der Social-Payment-Anbieter in Berlin

Deutschland ist nicht gerade als Standort für besonders aktive Gründer- und Start-up-Förderung bekannt. Doch daran will Unternehmerin Susanne Klatten etwas ändern. Aus diesem Grund hat die Frau, die zu den reichsten Frauen Deutschlands gehört, mit der UnternehmerTUM das größte Gründerzentrum Europas in München gegründet. Komm mit!

UnternehmerTUM, Europas größtes Gründerzentrum

Jährlich entstehen 80 wachstumsstarke Start-ups – darunter Celonis, Lilium, und Isar Aerospace – aus den Programmen von UnternehmerTUM. (Foto: Conny Mirbach)

Werbung

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben arbeitet als freier Redakteur für BASIC thinking. Von Ende 2017 bis Ende 2021 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

2 Kommentare

  • Schöne Fotos sind es ja. Abe was sagen die denn über das Unternehmen aus? Die Bilderstrecke wirkt so, als sei das ein in Berlin gegründetes Unternehmen. Laut Wikipedia ist das aber nicht richtig:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Patreon

    Oder ich habe das was durcheinander gebracht.

    Ich war selbst mal auf Patreon aktiv. Entweder habe ich mich besonders doof angestellt. Oder für deutschsprachige Blogger mit deutschsprachigem Publikum ist das eher nichts. Ich hatte exakt 1 Patron. Gelohnt hatte es sich leider nicht. Also für mich. Das kann bei anderen anders sein.

Kommentieren