Unterhaltung Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Claudia Projic

Homescreen, iPhone, Apple, Apps, Yannik Markworth, klein aber, YouTube-Agentur,
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Claudia Projic, Geschäftsführerin von Kyto.

Im Zuge der Pandemie und des damit einhergehenden Digitalisierungsschubs ist New Work für viele von uns normal geworden. Das bedeutet für mich: Apps wie Teams (für Android), Gmail (für Android), Go To Webinar (für Android) und LinkedIn (für Android) sind von meinem Smartphone nicht wegzudenken.

Ich nutze sie täglich, um beruflich jederzeit auf dem neuesten Stand zu bleiben und bei Fragen meiner Mitarbeitenden schnell reagieren zu können.

Wie man an meinem Hintergrundbild unschwer erkennen kann, bin ich aber auch ein großer Familienmensch. Unsere beiden Kinder begleiten mich digital überall mit hin.

Die Mischung aus den wichtigsten ausgewählten privaten und beruflichen Applikationen ergeben für mich einen ordentlichen und aufgeräumten Homescreen, auf dem ich alles auf den ersten Blick erfassen kann.

Apps für meine Freizeitaktivitäten

Zu meinen Lieblings-Apps gehören Podcasts und KptnCook (für Android). Podcasts höre ich in jeder freien Minute, um mich zu entspannen oder weiterzubilden – seien es Hörspiele, Elternratgeber oder Krimis. Ein bestimmtes Genre, das ich besonders häufig höre, habe ich hier nicht.

Homescreen, iPhone, Apps, Claudia Projic, Kyto, MarTech, Marketing Technology

Der Homescreen von Claudia Projic, Geschäftsführerin von Kyto.

Sport und gesunde Ernährung

KptnCook gehört zu meinen Must-have-Apps. Ich nutze die App fast täglich – mindestens dreimal wöchentlich – und suche mir dort Inspiration für neue, einfache und gesunde Gerichte für meine Familie und mich. Am liebsten koche ich asiatisch, vegan und leichte Kost, die mit meinem Trainingsplan übereinstimmt.

Um meine sportlichen Ziele nicht nur mit Hilfe der Ernährung, sondern auch der Bewegung zu verfolgen, nutze ich Elixia (für Android). Gerade seit der Wiedereröffnung meines Fitnessstudios verwende ich diese App sehr häufig.

Ich erstelle mir damit meine Trainingspläne und buche mir einen Trainingsbereich. Meistens findet man mich im Studio auf dem Cardiogerät oder ich mache mit einem TRX-Band Pilatesübungen.

Neues entdecken – in der Natur, der Welt und der Wohnung

Am Wochenende verbringe ich die Zeit gerne mit meiner Familie in der Natur und bekomme bei unseren Ausflügen Abstand vom Großstadttrubel. Daher die App All Trails (für Android): All Trails hilft uns neue Wanderrouten oder neue Strecken zu finden, die wir mit den Fahrrädern erkunden.

Claudia Projic, Kyto, MarTech, Marketing Technology

Claudia Projic, Geschäftsführerin von Kyto.

Die App, die ich wohl schon am längsten auf meinem Smartphone installiert habe, ist Babbel (für Android). Mit Babbel möchte ich mich weiterbilden und neue Sprachen lernen oder meine vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse auffrischen. Gerade vor Auslandsreisen öffne ich diese App häufig und bereite mich so auf den Urlaub vor.

Meine App zum Entspannen: Westwing Now (für Android). Westwing Now nutze ich regelmäßig, um mir Inspiration für meine Wohnungseinrichtung zu suchen. Mindestens einmal in der Woche nehme ich mir die Zeit und stöbere durch den digitalen Einrichtungskatalog.

Die Familie darf nicht zu kurz kommen

Auf meinem Homescreen findet man nicht nur Apps für mich. Auch unsere Kinder dürfen mein Smartphone verwenden, um kreative Apps zu nutzen. Am liebsten beschäftigen sie sich mit Happy Color (für Android).

Happy Color bietet Vorlagen, die mit Zahlen vermerkt sind. Die Kinder malen die Bilder nach Zahlen aus, lernen neue Motive kennen und haben dabei Spaß. Die perfekte Freizeitbeschäftigung bei Regenwetter.

Am wenigsten nutzen wir zur Zeit Anton (für Android). Mit Anton lernen wir zusammen, wenn unsere Kinder in den Fächern Deutsch oder Mathe Unterstützung benötigen. Die App ist nicht nur effektiv, sondern bringt auch viel Spaß beim Lernen. Da gerade alles bestens in der Schule läuft, hat Anton Pause.

Mir ist es wichtig, stets für meine Mitarbeitenden erreichbar zu sein. Dies ist mit meinen beruflichen Apps wie Gmail, Teams oder Linkedin möglich. Mit meinen privaten Apps hole ich mir Inspiration, um auch in meiner Freizeit bestens vorbereitet zu sein.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren