Technologie Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Jasper Huesgen

Homescreen, iPhone, Apple, Apps, Yannik Markworth, klein aber, YouTube-Agentur, Nils-Hendrik Höcker, Martin Hügli
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Jasper Huesgen, Gründer von Futurebens.

Das alltägliche Leben vereinfachen

Hi, ich bin Jasper und seit Anfang 2020 Gründer von Futurebens, der ersten digitalen Plattform für nachhaltige Mitarbeiter-Angebote. Unser „fully remote“-Arbeitsmodell ermöglicht es mir neben meiner Arbeit zu reisen und viel von der Welt mitzubekommen. Das ist ein Punkt, der für mich immer sehr wichtig war.

Um strukturiert zu bleiben und alles im Alltag zu vereinen, besitze ich zahlreiche digitale Hilfsmittel.


Neue Stellenangebote

Performance Marketing Manager (m/w/d) Social Media in Voll- oder Teilzeit
Social DNA in Frankfurt am Main
Editor (m|f|d) – Schwerpunkt Social Media
C3 Creative Code and Content GmbH in Berlin
Senior/Lead Editor Social Media (m|f|d)
C3 Creative Code and Content GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Zum Dock: Hier befinden sich die Apps, die ich oft und schnell erreichen muss. Dazu gehören das Telefon, weil ich tatsächlich noch noch sehr viel telefoniere. Chrome (für Android) ist der Browser meiner Wahl. Als persönlichen Messenger nutze ich WhatsApp (für Android).

Präsent oben angeordnet finden sich außerdem die Klassiker. Das sind bei mir Messages, Foto-Galerie und Kamera, private E-Mails, Google Maps (für Android), Kalender und auch Einstellungen.

Fürs Home Office ausgestattet

Kommen wir zum ersten Ordner „Futurebens“. Wie man erahnen kann, befinden sich hier alle Apps, die mit meiner Arbeit bei Futurebens zu tun haben. Sie sind vor allem geprägt durch unser Remote-Arbeitsmodell.

Asana (für Android) ist dafür da, um Ziele und Aufgaben im Blick zu behalten. Slack (für Android) ist die Plattform, um mit meinen Kolleg:innen zu kommunizieren.

Die von uns genutzten Google Apps: Gmail (für Android), Kalender (für Android), Drive (für Android), Sheets (für Android) und Docs (für Android). Da wir auf unserer Angebotsplattform ständig neue Marken präsentieren, ist außerdem Dropbox (für Android) ein viel genutztes Tool für das Teilen jeglicher Assets.

Jasper Huesgen, FutureBens, Futurebens, nachhaltige Angebote für Mitarbeiter

Jasper Huesgen, Gründer von Futurebens.

Die echten Timesaver

Um auch an stressigen Tagen schnell an Essen zu kommen, habe ich neben Rezept-Apps verschiedene Lieferdienste auf dem Handy. Meine Favoriten sind Wolt (für Android), Deliveroo (für Android) und Lieferando (für Android). Zum Zahlen dann ganz einfach Online-Banking via Paypal (für Android).

Hoch im Kurs sind bei mir ebenso Podcasts. Sie sind vor allem unterwegs ideal, um sich spezifisch weiterzubilden oder auch einfach unterhalten zu lassen. Meine Lieblingspodcasts: The daily, Steingarts Morning Briefing, WDR das philosophische Radio und Face to Face by Dezeen.

Ähnlich sieht es mit etwaigen News-Apps aus. Mit dem Handy kann ich einfach und flexibel Zugang zu Tagespresse oder Fachbeiträgen erhalten. Zu den Favoriten gehören hier: Zeit (für Android), Bild (für Android) und Financial Times (für Android).

Nachhaltige Alternativen

In puncto Shopping nutze ich unter anderem gerne Apps, die mir dabei helfen, nachhaltiger zu konsumieren. Das bedeutet für mich: Bewusste Kaufentscheidungen treffen und Marken unterstützen, die transparent agieren und Ziele für nachhaltige Entwicklung umsetzen.

Vinted (für Android), Vestiaire (für Android), Ebay Kleinanzeigen (für Android) und Depop (für Android) nutze ich in dieser Hinsicht gerne, um Secondhand-Kleidung zu finden.

Homescreen, iPhone, Apps, Apps, Jasper Huesgen, FutureBens, Futurebens, nachhaltige Angebote für Mitarbeiter

Der Homescreen von Jasper Huesgen, Gründer von Futurebens.

Bald wird sich hier auch unsere Futurebens-App befinden, in der Mitarbeiter:innen unserer Unternehmenspartner preisreduzierte Produkte und Dienstleistungen nachhaltiger Marken entdecken können.

Dadurch wollen wir den Zugang zu nachhaltigem Konsum besser und einfacher für möglichst viele Menschen machen. Zugleich bieten wir aufstrebenden, neu denkenden Marken eine starke Plattform.

Connected bleiben, auch beim Reisen

Der Travel-Ordner – hier ist die wichtigste App die Wallet, in der ich alle meine Bordkarten, Fahrscheine und andere Tickets abspeichere.

Sobald ich in einer Stadt angekommen bin, ist Carsharing für mich oft die praktische und einfache Lösung, um schnell von A nach B zu kommen. Hier nutze ich Weshare (für Android), Sixt (für Android) oder Miles (für Android).

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen und nutze verschiedene soziale Netzwerke, um mit meinem Umfeld im Kontakt zu bleiben. Hoch im Kurs stehen dabei Whatsapp, LinkedIn (für Android), Twitter (für Android), Signal (für Android) und Slack.

Last but not least der Health-Ordner: Darin sind die Nike-App (für Android) zum Laufen sowie 7Minds (für Android) und Headspace (für Android), um sich zu sammeln und neue Energie zu schöpfen.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben arbeitet als freier Redakteur für BASIC thinking. Von Ende 2017 bis Ende 2021 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren