Marketing Unterhaltung

Grusel-Gottschalk und rammelnde Schafe: 10 extrem nervige Werbespots

Werbepausen sind ohnehin schon ärgerlich. Noch schlimmer sind sie aber, wenn wir in ihnen Werbespots anschauen müssen, die einfach nur schlecht sind. In unserem wöchentlichen Ranking zeigen wir dir daher diesmal zehn extrem nervige Werbespots. 

Am 13. Februar steht wieder der Super Bowl an. Dem jährlichen Sport-Event fiebern aber nicht nur Football-Fans entgegen, sondern auch Werbetreibende. Denn die zahlreichen Werbepausen sind prall gefüllt mit Anzeigen, die sich jedes Jahr in ihrer Kreativität überbieten.

Das ist nicht leicht. Schließlich ist es keine einfache Aufgabe gute Werbespots zu schaffen. Einerseits soll die Anzeige nämlich kreativ sein und nicht in der Masse verschwinden. Andererseits will auch keiner eine derart ausgefallene Werbung kreieren, dass sich am Ende niemand mehr daran erinnern kann, was eigentlich das beworbene Produkt war.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


Werbespots, die man am liebsten nie gesehen hätte

Einige Werbespots finden die perfekte Balance. Wer könnte etwa jemals die kultige Milka-Werbung mit Peter Steiner vergessen? Wir sagen nur: „It’s cool, man!“ Unvergesslich ist auch der Sparkassen-Slogan „Mein Haus. Mein Auto. Mein Boot.“, der fast schon zum geflügelten Wort geworden ist.

Doch es geht auch anders. Manche Werbeclips greifen nämlich ordentlich daneben. Sei es, weil sie unlustig und peinlich oder auch einfach nur extrem nervig sind. Die folgende Übersicht zeigt eine Auswahl an zehn Werbespots, bei denen man sich wirklich wünscht, man hätte sie nie gesehen.

10. Coca-Cola und der seltsame Plattenladen

Selbst die große Marke Coca-Cola leistet sich bei der Werbung manchmal Fehlgriffe. So etwa der seltsame Spot, in dem sich ein Mann und eine Frau in einem Plattenladen das erste Mal sehen und dann schon zwei Sekunden später über Coca-Cola-Flaschen turteln. Und warum dann die Cola sogar im Pool und im Bett immer dabei sein muss, versteht auch keiner, oder?

Coca-Cola, Werbung

Platz 10. Coca-Cola und der seltsame Plattenladen. (Foto: Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitäts- und Technologietrends aus der ganzen Welt.

21 Kommentare

    • Die dümmste Werbung im Moment ist für mich die vom Lutz penetrant und gefühlt dauernd im Radio und Fernsehen grauenvoll bringt mich dazu da nicht hin zu gehen!!!!

  • Die duemmste Werbung seit langem ist für mich die vor Glück lachende Frau in der Segmueller- Werbung. Lacht man denn ununterbrochen, wenn man sich über eine neue Wohnungseinrichtung freut? Ich finde diese Werbung einfach unterirdisch.

  • Die aktuelle IKK Werbung ist sooo nervig und einfach nur schlecht.
    Allerdings hat sie meine Aufmerksamkeit erlangt (wenn auch negativ) – also alles richtig gemacht…..

  • Plantür 39, wer hat die arme Frau eingekleidet.
    Sieht aus wie aus den70 igern mit dieser farblich unaktraktiven Jacke
    aus der Altkleidersammlung.

  • Die Kytta Werbung mit den nackten Senioren , die zwei Frauen auf ihrer Gymnastikmatte wo kein Tropfen daneben gehen soll, die Bindenwerbung wo die hübsche Elfe auf dem Eis tanzt man weiß gar nicht mehr welche Werbung uns mehr beleidigt… es ist nur noch abscheulich diese Werbung ansehen zu müssen🤮

    • absolut auch meine Meinung @Claudia
      frau fühlt sich regelrecht diskriminiert

      dann gibst noch ein paar Werbespots die meine Intelligenz beleidigen
      müssen sich erwachsene Männer
      In Babysprache über Gummibärchen essen auslassen
      oder
      ist von euch schon mal jemand
      nach dem Duschen in die stinkig Kleidung vom Vortag ‚gestiegen‘?

      manches mal sag ich laut
      „oh Herr lass Hirn regnen
      und nimm den Bedürftigen die Regenschirme weg🙏🙏🙏🙏“

    • Bin bei allen dreien dabei. Dazu ebenso eine weiteren Always-Dame auf der Toilette, natürlich ohne Slip, muss ja alles ganz authentisch sein … + auch sehr schön und appetitlich zur besten Essenszeit die nette Mädelsrunde, die ganz zwanglos über Scheidentrockenheit herumplappert … Wir hören jetzt meistens Radio zum Essen – ist ja sonst fast nicht möglich. Ich warte noch auf die superauthentische Darstellung mit brauner Farbe für Babywindeln. Kommt sicher auch bald.

  • Die nervigste Werbung wo ich schon echt agro werd is die dumme Bing Bong Werbung. Der Typ regt mich so auf mit seinem scheiss geklatsche und wie der ohhh mein Gott“ sagt.
    Gehört so verboten!

  • Hab da auch was zum übergeben. 1. Revitive…….die Verdummung in Reinkultur. 2. So what,Somat sägt auch an der Intelligenz der Bürger.

  • Ich finde die Haribo Werbung mit der Erwachsenen, die wie Kinder sprechen unerträglich…Seitentaschen, schlimm und wer hat sich die Kytta Werbung auf dem FKK Campingplatz ausgedacht, entsetzlich..

  • auf nervige Werbung reagiere ich mit Konsumverzicht. z. B. Shop Apotheke. Obwohl ich mit dem Service zufrieden war, bin ich wegen dem Werbespot mit dem nach seinen Medikamenten plärrenden Typ zur Konkurrenz gewechselt. Ebenso Milka. Gefühlt jeder fünfte Spot mit dem immergleichen Produkt, das nur anders zusammengesetzt ist. Im Übrigen fand ich Milka Schokolade schon seit jeher zu süß.

  • Es geht auch wc frischer 🤮dämlicher geht’s ja wohk kaum..markt guru, 🙄🙄..bekloppt hoch 3…..always discret, die ihre Windeln immer und überall dabei hat, auch beim Kaffee🤪

  • Die Ilea Werbung ist für mich die nervigste die es gibt,muss umschalten sonst krieg ich schlechte Laune.Läuft gefühlte 50 mal am Tag😡

    • Ja, diese Werbung mit dem blöden Geheule, oder? Hasse ich auch. Ich habe die schon als unangemessen gemeldet, aber das juckt die nicht…

  • Mich macht diese Brillen.de Werbung mit den tanzenden bescheuerten Businessweibern echt langsam aggressiv… die ist nicht abzuschalten. Wenn ich eine neue günstige Brille habe, dann tanze ich nicht so affig möchtegern „ich bin ja sooo locker“ durch die Gegend….