Technologie

iOS 15.5: Neues Apple-Update behebt Fehler und bringt kleine Verbesserungen

OS 15.5, iPadOS 15.5, iPhone, IPad, iPhone-Update
unsplash.com/ William Hook
geschrieben von Fabian Peters

Mit iOS 15.4.1 hat Apple erst im April ein Update released, um Sicherheitslücken zu schließen und die Akkulaufzeit zu verlängern. Nun legt der iPhone-Konzern nach und veröffentlicht mit iOS 15.5 eine Version, die weitere Fehler behebt und einige kleine Verbesserungen verspricht.

Apple veröffentlicht iOS 15.5 und iPadOS 15.5

Nach einer wochenlangen Testphase hat Apple mit iOS 15.5 und iPadOS 15.5 neue Updates für das iPhone und iPad released. Mitte März 2022 veröffentlichte der US-Konzern mit iOS 15.4 zuvor eine Version, die einige neue Funktionen mitbrachte, darunter beispielsweise die Gesichtserkennung mit Maske, neue Emojis und die Funktion Universal Control für das iPad.

Da sich jedoch einige Fehler eingeschlichen haben, lieferte Apple rund zwei Wochen später ein weiteres Update (iOS 15.4.1), um Sicherheitslücken zu schließen und Akku-Probleme zu beheben. Da die neuen Funktionen noch nicht allzu lange zurück liegen und Apple außerdem bereits die Version iOS 16 angekündigt hat, steht iOS 15.5 ebenfalls ganz im Sinne der Fehlerbehebung.

Apple-Update behebt Fehler und bringt kleine Verbesserungen

Bereits im Vorfeld zum Release von iOS 15.5 brodelte die Gerüchteküche. In der Beta-Version wollen einige Entwickler Hinweise auf eine neue Musik-App namens „Apple Classic“ entdeckt haben. Doch die Veröffentlichung von iOS 15.5 dürfte für Enttäuschung gesorgt haben, denn die Version ist kein Update großer Innovationen.

Nutzer:innen der Podcast-App dürfen sich jedoch über neue Einstellungen freuen, denn mit iOS 15.5 können sie auf dem iPhone gespeicherte Podcast-Folgen einschränken und ältere Folgen automatisch löschen. Außerdem hält das neue Update Verbesserungen für die Apple-Pay-Erweiterung „Apple Pay Cash“ bereit.

Mit „Anfordern“ und „Senden“ finden User dort zwei neue Schaltflächen, die die Verwaltung innerhalb der Apple-Wallet erleichtern soll. Da „Apple Pay Cash“ in Deutschland nicht verfügbar ist, spielen diese Neuerungen für Nutzer:innen hierzulande jedoch keine große Rolle.

Was wiederum ein Vorteil sein könnte, sind Verbesserung der Home-App. Denn laut Apple schlägt die Anwendung künftig nicht mehr fehl, wenn Nutzer:innen ihr Zuhause betreten oder verlassen. iOS 15.5 behebt außerdem zahlreiche weitere kleine Fehler, die das Betriebssystem verbessern sollen.

iOS 15.5 installieren

Apple rät standardgemäß zu einer zeitnahen Installation des neuen Updates. iOS 15.5 steht dabei seit dem 16. Mai zum kostenlosen Download bereit. Die Version kann über die Geräteeinstellung unter „Allgemein“ und „Softwareupdate“ heruntergeladen werden. Das Update unterstützt alle Geräte, auf denen bereits iOS 15 läuft – sprich alle Modellen ab dem iPhone 6S.

Die entsprechende iPad-Version iPadOS 15.5 steht für Geräte ab der fünften Generation sowie für das iPad mini 4 zur Verfügung. Neben den Updates für iPhone und iPad veröffentlichte Apple auch neue Software-Versionen für die Apple Watch, Apple-TV-Boxen sowie das Mac-Update macOS Monterey 12.4.

Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren