Unterhaltung

Startet AMC Plus 2023 in Deutschland? Alle Infos zum Streamingdienst

AMC Plus Deutschland, Streaming
Screenshot / YouTube
geschrieben von André Gabriel

AMC Plus steht offenbar auch in Deutschland in den Startlöchern. Damit würde ein weiterer Anbieter den prall gefüllten Streaming-Markt anheizen. Viel ist aber noch nicht bekannt – ein erster Überblick.

AMC Networks möchte seinen Streamingdienst AMC Plus auch im zentral- und osteuropäischen Raum etablieren. Der EU-Roll-out beginnt in Spanien. Sollte Deutschland auch auf dem Plan stehen, könnten AMC-Plus-Inhalte hierzulande schon ab Anfang 2023 verfügbar sein.

AMC Plus in Deutschland

Der Executive Vice President von AMC Networks, Levente Málnay, verkündete auf einer Podiumsdiskussion im kroatischen Dubrovnik, dass AMC Plus bald in weiteren Ländern verfügbar sein wird: „Wir planen, AMC Plus in Indien einzuführen, gefolgt von Spanien, Neuseeland, Lateinamerika und anderen europäischen Ländern“, sagte Málnay laut Broadbandtvnews.

In Spanien wird AMC Plus noch vor Jahresablauf anlaufen, wie Orange Spain im Mai verkündete. Die exklusive Kooperation soll im Juni starten und On-Demand-Inhalte wie die Vampirserie „Firebite“, „Too Close“ und „The Walking Dead“-Titel umfassen.

Der Streamingdienst AMC Plus

AMC Plus ist ein vergleichsweise junger Streamingdienst, der in den USA seit Sommer 2020 abrufbar ist. Etwa neun US-Dollar müssen Nutzer:innen dort für ein Abonnement zahlen. Im Jahr 2021 erfolgte die erste Erweiterung auf Kanada.

Bekannt ist AMC Plus unter anderem für das „The Walking Dead“-Universum. Dem entspringen verschiedene Ableger wie das kommende Spin-off „Tales of the Walking Dead“. Ob sich auch Deutschland auf die AMC-Plus-Originals freuen kann, ist noch offen.

Für den Europa-Start will AMC dem vernehmen nach offenbar mit Kabel- und Satellitenbetreibern zusammenarbeiten. Der Streamingdienst sieht sich aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung jedoch nicht als Konkurrent zu Netflix, obwohl auch für den europäischen Markt lokale Inhalte geplant sind.

Das ist AMC Networks

Das US-amerikanische Medienunternehmen AMC Networks geht aufs Jahr 1980 zurück – damals hieß es noch Rainbow Media Holdings. Die Umfirmierung erfolgte 2011. AMC Networks sitzt in New York im Penn Plaza.

Heute gehören verschiedene PayTV-Sender zu AMC Networks – darunter:

  • AMC
  • Sundance Channel
  • IFC

Zudem hält AMC 49,9 Prozent an BBC America und betreibt das Kino IFC Center sowie unter dem Namen IFC Films ein Studio für Independentfilme.

Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

André Gabriel

André Gabriel schreibt seit Januar 2021 für BASIC thinking. Als freier Autor und Lektor arbeitet er mit verschiedenen Magazinen, Unternehmen und Privatpersonen zusammen. So entstehen journalistische Artikel, Ratgeber, Rezensionen und andere Texte – spezialisiert auf Entertainment, Digitalisierung, Freizeit und Ernährung. Nach dem Germanistik-Studium begann er als Online-Redakteur und entwickelte sich vor der Selbständigkeit zum Head of Content.

Kommentieren