Unterhaltung Wirtschaft

Die Höhle der Löwen: 9 Fragen an die Gründer von Socklaender

Socklaender, DHDL, Die Höhler der Löwen, Start-up, Gründer
RTL Bernd-Michael Maurer
geschrieben von Fabian Peters

In diesem Fragebogen stellen wir den Gründern und Teilnehmern der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ Fragen zu ihren Produkten und Erfahrungen in der Show. Diesmal: Tobias Ross und Nadim Ledschbor, die Gründer von Socklaender.

Socklaender: Funktionssocke mit Doppelschaft

Tobias Ross und Nadim Ledschbor, die beiden Gründer von Socklaender, konnten in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ überzeugen. Denn die Funktionssocken des Start-ups schützen das Schuhwerk dank einem Doppelschaft unter anderem vor Schmutz, Dreck und Sand.

Der Schaft muss dazu lediglich über den Schuh gezogen werden. Eine spezielle Polsterung in den Socken beugt wiederum Druckstellen an der Fußsohle vor.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
Steuer-Fachschule Dr. Endriss GmbH & Co. KG in Köln
Social Media Marketing Manager*in (m/w/d)
LIS Logistische Informationssysteme AG in Greven
Social Media Manager (m/w/d)
BESSEY Tool GmbH & Co. KG in Bietigheim-Bissingen

Alle Stellenanzeigen


Silikonstopper ermöglichen außerdem einen festen Halt. Socklaender zielt dabei auf sämtliche Outdoor-Aktivitäten sowie die Arbeit auf Baustellen, im Garten oder Eigenheim ab. Das Gesamtpaket haute letztlich Löwen Ralf Dümmel von den Socken, der sich den Deal mit

„Die Höhle der Löwen“: Socklaender schützt vor Dreck im Schuh

BASIC thinking: Hallo, ihr seid in der zwölften Staffel von „Die Höhle der Löwen“ mit dabei. Wie fühlt sich das an? 


Es ist ein sehr gutes Gefühl, wenn ein eigenes Produkt solch eine mediale Aufmerksamkeit bekommt. Und es ist eine tolle Chance, die wir so gut wie möglich nutzen möchten.

Was macht euer Produkt so besonders?

Die socklaender Funktions-Socke mit Doppelschaft gibt Dreck in Schuhen keine Chance. Dafür sorgen zwei miteinander verbundene Schäfte, von denen man einen ganz bequem über den Schuh zieht. Schon ist Stock & Stein der Weg in die Schuhe versperrt. Kleine Silikonstopper verhindern ein Umrollen oder Verrutschen der Socke und geben so optimalen Halt.

Socklaender: Die Idee und das Konzept

Wie seid ihr auf die Idee und euer Konzept gekommen?

Bei unserer täglichen Arbeit nervte uns oft der Dreck im Schuh. Wir waren auf der Suche nach einem einfachen Schutz davor – leider vergeblich. Für uns war wichtig, dass der Schutz schnell und unkompliziert anzuwenden ist.

Die handelsüblichen Gamaschen schieden somit aus, und Tobias‘ Idee für die Funktions-Socke war geboren. Den ersten Prototyp nähte Tobias selbst mit Nadel und Faden – aus zwei ausrangierten Socken. Wir waren fest entschlossen eine Socke zu entwickeln und auf den Markt zu bringen

Und wie seid ihr bei „Die Höhle der Löwen“ gelandet?

Uns war klar, dass wir viel mehr Power im Bereich Marketing und PR brauchten. Unser Produkt kannte bis her niemand. Da stellte „Die Höhle der Löwen“ die große Chance dar, unsere Socke bekannter zu machen. Dann haben wir uns einfach online beworben – und es hat funktioniert.

Was ging kurz vor eurem Pitch in euch vor?

Wir waren beide sehr aufgeregt und haben uns gefragt, ob unser Produkt bei den Löwen ankommt und ob wir wirklich einen Deal bekommen würden.

Die Verhandlungen

Wie liefen die Verhandlungen?

Große Verhandlungen gab es eigentlich nicht. Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl und Judith Williams haben uns leider eine Absage erteilt. Da waren wir erst einmal sehr verunsichert.

Dann kam das Angebot von Ralf Dümmel, der unser Produkt genial fand und sagte, dass unsere Socke ein echter Problemlöser wäre. Er hat uns allerdings von 20 auf 25 Prozent Firmenanteile hochgehandelt, was für uns absolut in Ordnung war.

Und zum Schluss gab es sogar noch ein Angebot von Nils Glagau, der das gleiche Angebot unterbreitete. Wir haben uns dann letztlich für unseren Wunschlöwen, Ralf Dümmel entschieden und sind mit dieser Entscheidung mehr als zufrieden.

Was ist seit dem Dreh und der Teilnahme mit euch und eurem Produkt passiert?

Seit dem Dreh ist sehr viel passiert. Wir hatten mit dem kompletten Team der DS Gruppe ein ganztägiges Meeting in Stapelfeld, lernten sämtliche Ansprechpartner:innen in den jeweiligen Teams kennen und Ralf Dümmel war die ganze Zeit mit Rat und Tat anwesend. Anschließend wurde unsere Socke optimiert und neu gestrickt. Unsere Bild- und Wortmarke wurde überarbeitet. Eine schöne Verpackung wurde designt und unser Shop neu aufgesetzt. Für uns war es toll zu erleben, wie professionell bei DS gearbeitet wird.

Socklaender: So geht es jetzt weiter

Und wie geht es weiter? Was sind die nächsten Schritte?

Die nächsten Schritte werden sein, die Verkäufe von socklaender langfristig zu stabilisieren und unser Produkt in weiteren Geschäften sowie online zu platzieren.

Außerdem arbeiten wir daran, den Kunden weitere Farb- und Designkombinationen mit Zusatzfunktionen zu bieten.

Wir möchten zudem die Zielgruppen erweitern. So ist beispielsweise eine Kindersocke geplant. Eine Expansion ins europäische Ausland wäre ein weiteres großes Ziel von uns.

Wenn ihr zurückblickt: Wie bewertet ihr eure Erfahrungen bei „Die Höhle der Löwen“?

Bisher ist die VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ für uns ein absolutes Highlight in unserem Leben.

Wir haben tolle Unternehmer/Persönlichkeiten kennengelernt, das ganze Team war super professionell und wir sind uns sicher, dass wir mit unserem Produkt beziehungsweise unserer Marke große Schritte nach vorne machen, die anders für uns nie möglich gewesen wären.

Wir kamen mit unsere Socke ins Studio, und werden schon bald unser Produkt im Handel sehen. Wir können das Format absolut weiterempfehlen.


→ Die Funktionssocken von Socklaender gibt es hier zu kaufen.


Auch interessant: 

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren