Technologie Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von William Gill

William Gill, Chief Product & Technology Officer, Plugsurfing
Plugsurfing
geschrieben von Fabian Peters

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Branche – inklusive App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: William Gill, Chief Product & Technology Officer bei Plugsurfing.

Mein Startbildschirm ist grundsätzlich sehr übersichtlich aufgebaut und beschränkt sich auf die Apps, die ich häufig benötige: Für den Arbeitsalltag, aber auch für den privaten Austausch und die Pausen zwischendurch.

Kleine Helfer fürs Projektmanagement und die Kommunikation untereinander

Das wichtigste Tool auf meinem Startbildschirm ist definitiv Notion (für Android). Über die Software managen wir alle Projekte unserer Teams bei Plugsurfing. Das Tolle an Notion: Wir behalten jederzeit den Überblick, wer woran arbeitet, können schnell Feedback geben und treiben unsere Projekte so effektiv und effizient voran.

Ich nutze aber auch Messenger-Dienste wie Slack (für Android) und WhatsApp (für Android), um mich auf kurzem Wege mit meinem Team oder privaten Kontakten auszutauschen. Dafür dürfen auch die Nachrichten- und Telefon-Apps von Apple nicht fehlen.

Damit ich alle meine geschäftlichen und privaten Aufgaben für die kommende Zeit im Blick behalten kann, nutze ich Todoist (für Android). Zudem habe ich auf meinem Startbildschirm zwei Widgets ergänzt, die mir meine Termine sowie die Wettervorhersage für den Tag anzeigen.

William Gill, Chief Product & Technology Officer, Plugsurfing.

Der Homescreen von William Gill, Chief Product & Technology Officer bei Plugsurfing.

Für ein besseres Fahrerlebnis mit dem E-Auto

Ich wohne in Brandenburg, also ein wenig außerhalb von Berlin. Unser Büro ist allerdings in Neukölln, wohin ich mit dem Elektroauto pendle. Ich bin daher auf schnelle Wege angewiesen. Google Maps (für Android) bietet da den besten Service. Über die Live-Verkehrsdaten werden mir zum Beispiel auch Ausweichrouten angezeigt, über die ich jede Menge Zeit sparen kann.

Natürlich befindet sich auf meinem Smartphone auch die Plugsurfing-App (für Android). So finde ich für mein E-Auto jederzeit die passende Ladesäule und kann auch längere Strecken zurücklegen – wie gut das funktioniert, könnt ihr in einem Blogpost von mir nachlesen.

Alles sicher Zuhause?!

Ich habe Zuhause das „Ring Home Alarm System” installiert, mit zwei Klingeln und mehreren Kameras, die auf den Garten gerichtet sind. Über die Ring-App (für Android) kann ich dieses System auch mobil überwachen und habe die Sicherheit meines Hauses im Blick.

Die Beleuchtung des Hauses ist smart gestaltet und kann über die Hue-App sowie über die sprachgesteuerte Alexa zentral gesteuert werden. Für die Entspannung zwischendurch habe ich auf meinem Homescreen die Apple-Podcasts-App sowie Spotify (für Android) geladen.

Zu meinen Lieblingspodcasts gehören “The Vergecast” für generelle Tech News, “Fully Charged” und “Freakonomics” für Wirtschafts- und Psychologiethmenen, aber auch elektroauto-news. So habe ich immer einen optimalen Überblick über die E-Mobilitäts-Branche.

Auch interessant: 

Werbung

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren