Marketing Social Media

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Silvia Lange

hi!share.that, Silvia Lange, Homescreen, Smartphone, Apps,
Silvia Lange
geschrieben von Fabian Peters

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Branche – inklusive App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Silvia Lange, Gründerin und CEO von hi!share.that.

Mein Smartphone ist mein ständiger Begleiter. Ich nutze es sehr viel und es ist wie ein persönlicher Assistent geworden. Es erinnert mich an Termine, ich kann viele Dinge online buchen und sowohl mein Arbeits- als auch meine private Kommunikation fantastisch darüber steuern.

Trotzdem würde ich mir manchmal wünschen,dass ich einfach mal “abschalten” kann, ob nun im Urlaub oder auch abends auf der Couch. Ich habe aber ständig das Gefühl, dass bestimmt noch etwas reingekommen solltest an Mails oder ich veilleicht noch etwas vergessen haben könnte und deshalb nochmal schnell online gehe. Meist bin ich in Apps unterwegs, vertraue auch darauf.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Praktikum Praktikant/in Social Media Marketing (m/w/d)
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH in Bad Homburg v.d. Höhe
Social Media Manager (m/w/d)
Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG in Kiel

Alle Stellenanzeigen


Einkaufen und Shopping

Ich kann rund um die Uhr an genussvolles Essen und Trinken denken, mir fehlt nur oftmals die Zeit in der Woche, um einkaufen zu gehen oder zu kochen. Daher bin ich froh in Berlin zu wohnen, denn wenn ich abends spontan kochen möchte, ohne alle Zutaten besorgt zu haben, nutze ich Flink (für Android) sehr gern.

Dann bestelle ich von unterwegs und wenn ich nachhause komme, ist schon alles da und ich kann loslegen. Gleichzeitig merke ich, dass ich bewusster einkaufe, wenn ich nur exakt das bestelle, was für den einen Abend gebraucht wird.

Wenn die Zeit mal nicht reicht oder es zu spät zum Kochen ist, freue ich mich nach wie vor über die Möglichkeit der Essens-Lieferdienste wie Lieferando (für Android) und Wolt (für Android). Ich lebe zum Glück in einem Bezirk, in den viele Restaurants liefern, und so ist das für mich eine schnelle und unkomplizierte Alternative zum Kochen.

Silvia Lange, hi!share.that

Der Homescreen von Silvia Lange, Gründerin und Founder und CEO von hi!share.that.

Alle Termine auf einen Blick

Und mal ehrlich: Es geht nichts über einen gemütlichen Sonntagabend mit einem guten Film und einer wohlschmeckenden Pizza Nostra. Wohlfühltermine wie Facials, Massagen und Friseur sind mir wichtig, aber meistens verpasse ich es, mich einfach mal rechtzeitig darum zu kümmern.

Treatwell (für Android) finde ich daher super, weil ich auf einen Blick sehen kann, wo welche spontanen Termine noch verfügbar sind, und und diese dann direkt über die App buche. Und nein, ich gehe nicht zu einem bestimmten Friseur, zu bei dem ich unbedingt hin muss. Da bin ich unkompliziert und eher praktisch veranlagt.

Audiobooks, eBooks und Streaming

Ich finde Bücher toll und Lesen auch sehr wichtig und entspannend. Es bringt mich runter und gleicht mich aus, aber oftmals schaffe ich es nicht mal hundert Seiten zu lesen, dann könnte ich entweder zu Hause, in der Bahn oder selbst im Flieger sofort einschlafen.

Audible (für Android) ist für mich also eine gute zusätzliche Quelle, um Wissen aufzusaugen, dabei zu entspannen und trotzdem aufmerksam zuzuhören. Für unterwegs ist es natürlich auch praktisch, weil man das Buch vielleicht vergessen hat oder keine Lust hat es zu mitzuschleppen.

Auch Blinkist (für Android) gibt mir viel Inspiration und eignet sich super auch mal für zwischendurch, da die wichtigsten Inhalte von bekannten Bestsellern in fünfzehn Minuten zusammengefasst werden. Für mich ebenfalls ein absolutes Must-Have: Spotify (für Android) und Shazam (für Android). Ich liebe Musik in alle Richtungen, sie inspiriert mich sehr und ist auch in der Lage mich in alle Stimmungslagen zu versetzen.

Egal ob unterwegs oder beim Sport, Musik begleitet mich überall hin. Spotify und Shazam machen es nicht nur einfacher, Musik zu hören, die man bereits kennt und liebt, sondern auch neue coole Songs zu entdecken. Das bereichert das eigene Hörerlebnis extrem.

Reisen

Ich reise sehr gern, war schon immer ein Weltenbummler und finde, dass es eines der größten Schätze der Menschheit ist, dass man so eine Vielfalt an Menschen und Kulturen gibt. Ein großer Erfahrungsschatz beruht bei mir auf den Reisen, die ich bisher erleben durfte.

Daher sind Reise- und Hotelapps unerlässlich für mich. Meist bin ich zu faul gewesen, bei den Reisen klassische Postkarten zu schreiben, weshalb ich es fantastisch finde, dass es MyPostcard (für Android) gibt. Man kann digital seine eigenen Urlaubsbilder als Postkarte designen und den Text hinzufügen.

Sie werden online verschickt, kommen dann aber tatsächlich real über die Post im Briefkasten an. Tolle Idee. Die restlichen Apps nutze ich für die Kommunikation über Social Media oder mit meinem Team, damit ich für Kunden und Mitarbeitende erreichbar bin.

Auch interessant: 

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren