Social Media Technologie

Twitter: So richtest du die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein

Twitter Zwei-Faktor-Authentifizierung, 2FA, SMS, Twitter
Twitter
geschrieben von Fabian Peters

Wenn du die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Twitter aktivierst, schützt du deinen Account vor unerwünschten Zugriffen. Dafür kannst du Apps wie den Google Authenticator nutzen. Die Authentifizierung per SMS ist künftig aber nur noch über das Bezahlabo Twitter Blue möglich.  

Twitter hat für Empörung bei seinen Usern gesorgt, nachdem das Unternehmen angekündigt hat, die Zwei-Faktor-Authentifizierung per SMS ab dem 19. März 2023 abzuschaffen. Das ließ der Kurznachrichtendienst in einem offiziellen Blogbeitrag durchblicken.

Twitter: Zwei-Faktor-Authentifizierung per SMS nur noch im Bezahlabo

Zahlreiche User erhielte außerdem bereits eine Benachrichtigung innerhalb der Twitter-App. Demnach weist das Unternehmen darauf hin, dass man die Authentifizierungsmethoden per SMS bis zum Stichtag entfernen muss. Andernfalls würden betroffene User den Zugriff auf den Kurznachrichtendienst verlieren.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Studentische Unterstützung für Content Creation / Social Media (m|w|d)
envia Mitteldeutsche Energie AG in Chemnitz
Studentische Unterstützung für Content Creation / Social Media (m|w|d)
envia Mitteldeutsche Energie AG in Markkleeberg

Alle Stellenanzeigen


Laut Twitter besteht allerdings die Möglichkeit, den Identitätsnachweise per SMS auch nach dem 19. März 2023 über das Bezahlabo Twitter Blue zu nutzen. Kostenpunkt in Deutschland: Acht Euro pro Monat beziehungsweise 96 Euro pro Jahr. Die Empörung innerhalb der Twitter-Community war daraufhin groß.

2FA per SMS unsicherste Methode der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Der Vorwurf: Twitter wolle seine User dazu drängen, das Bezahlabo Blue zu abonnieren. Doch ganz so einfach ist es nicht. Denn Twitter bietet seinen Nutzern nach wie vor kostenlose Möglichkeiten an, um die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu nutzen – beispielsweise per App. Außerdem gilt die 2FA per SMS in diesem Zusammenhang sogar als unsicherste Methode.

Die Integration der Zwei-Faktor-Authentifizierung per SMS in Twitter Blue hat also eigentlich sogar etwas Gutes, denn: Sie ist eine Erinnerung daran, dass es wesentlich sichere Möglichkeiten der 2FA gibt. Insofern könnte man also auch sagen, dass Twitter seine User zu mehr Sicherheit drängt – und zwar kostenfrei.

So kannst du die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf Twitter einrichten

Um die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf Twitter einzurichten oder zu ändern musst du derweil wie folgt vorgehen:

  1. Logge dich in deinem Twitter-Account via Browser ein.
  2. Klicke über die Seitenleiste auf den Menüpunkt „Mehr„.
  3. Tippe anschließend auf „Einstellungen und Support„.
  4. Dann öffnest du den Abschnitt „Sicherheit und Account-Zugriff„.
  5. Dort findest du den Reiter „Zwei-Faktor-Authentifizierung„.
  6. Wähle nun deine gewünschte Option.
  7. Twitter-Blue-Abonnenten können nach wie vor „SMS“ auswählen.
  8. Optional bietet Twitter unter anderem auch den Identitätsnachweis per Google Authenticator an.
  9. Bestätige die Wahl mit deinem Passwort.
  10. Solltest du eine „Authentifizierungs-App“ gewählt haben, musst du mit der entsprechenden Anwendung einen QR-Code scannen.

Auch interessant: 

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).