Social Media

Warum zeigt Twitter allen Usern die Tweets von Elon Musk?

Elon Musk, Twitter, Homeoffice, Remote Work
pixabay.com/ Bulu Patel
geschrieben von Maria Gramsch

Elon Musk hat bei Twitter in den vergangenen Monaten schon einige bizarre Ideen umgesetzt. Nun folgt der nächste Schritt. Denn künftig zeigt das Netzwerk allen Usern die Tweets von Musk an – ob sie ihm nun folgen oder nicht.

Die Welt der sozialen Netzwerke kann manchmal wirklich undankbar sein. Da gibt man sich sehr viel Mühe für einen Post und dann wird er nicht ausreichend gewürdigt.

Ein unschönes Erlebnis, das normale User einfach so hinnehmen müssen. Doch das gilt natürlich nicht, wenn einem das entsprechende soziale Netzwerk gehört.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


Wie das US-Magazin Platformer berichtet, hat auch Elon Musk von diesem Privileg Gebrauch gemacht. Der Grund: Er war mit der Reichweite seines Super-Bowl-Tweets nicht zufrieden.

Was war los mit dem Super-Bowl-Tweet von Elon Musk?

Der entsprechende Tweet von Musk ist inzwischen nicht mehr auf der Plattform verfügbar. Zuvor hatte er etwas mehr als 9,1 Millionen Aufrufe erhalten.

Das Problem bei der ganzen Sache war allerdings, dass US-Präsident Joe Biden einen ähnlichen Tweet abgesendet hat. Und genau dieser erreichte rund 29 Millionen Impressions.

Daraufhin habe James Musk, ein Cousin von Elon, um 2:36 Uhr am Montagmorgen eine Slack-Nachricht an die Twitter-Ingenieure abgeschickt. „Wir beheben ein Problem mit dem Engagement auf der gesamten Plattform“, zitiert Platformer aus dieser Nachricht.

Alle Leute, die Dashboards erstellen und Software schreiben können, können bitte helfen, dieses Problem zu lösen. Dies ist von hoher Dringlichkeit. Wenn Sie bereit sind, uns zu helfen, geben Sie diesem Beitrag bitte einen Daumen nach oben.

Was bedeutet das für die Twitter User?

Die Ingenieure bei Twitter haben in dieser Nachtschicht wohl ganze Arbeit geleistet. Denn kurz darauf erschienen die Tweets von Elon Musk prominent für alle Nutzer:innen auf der Platform.

Das gilt auch für diejenigen, die den Account des Twitter-CEOs überhaupt nicht abonniert haben. Denn Musk habe seinen Ingenieuren damit gedroht, sie zu feuern, wenn sie das Problem mit der Reichweite seiner Tweets nicht beheben würden.

Erst in der vergangenen Woche hatte Musk einen der leitenden Ingenieure gefeuert. Denn dieser hatte das Problem mit der sinkenden Reichweite von Musks Tweets mit dem geschwundenen Interesse am CEO begründet.

Reichweite von Musk Tweets hat oberste Priorität

Für die Mitarbeiter:innen wurde das Problem um den Super-Bowl-Tweet schnell zur obersten Priorität. Denn am Sonntagabend habe Musk rund 80 Mitarbeiter:innen genau dafür eingespannt.

Sie veränderten den Algorithmus so, dass alle Tweets ihres CEOs genau die Filter umgehen, die den Nutzer:innen die für sie bestmöglichen Inhalte anzeigen.

„Er hat das Unternehmen gekauft und sich bemüht zu zeigen, was seiner Meinung nach unter dem vorherigen Management kaputt und manipuliert war“, sagt ein aktueller Mitarbeiter gegenüber Platformer. „Und dann dreht er sich um und manipuliert die Plattform, um allen Nutzern ein Engagement aufzuzwingen, damit sie nur seine Stimme hören.“

Ich denke, wir sind über den Punkt hinaus, an dem wir glauben, dass er tatsächlich das Beste für alle hier will.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

1 Kommentar

  • Es ist so einfach mit Musk. Twitter Account gelöscht (nicht dass ich ihn vorher wirklich genutzt hab außer für der Tour der France zu folgen) und alles andere von ihm wir ignoriert.

    Einen Narzissten bestraft man am besten mit Nicht-Beachtung.