Technologie

Microsoft stampft seinen Sprachassistenten Cortana ein

Microsoft, Microsoft Cortana, Sprachassistentin, Windows 10, Windows 11, Windows
Microsoft
geschrieben von Maria Gramsch

Der Sprachassistent Cortana aus dem Hause Microsoft hat ausgedient. Das hat Windows-Konzern bereits offiziell bestätigt. Das Aus sollte eigentlich aber erst Ende des Jahres erfolgen.

Im Jahr 2014 hatte Microsoft seinen Sprachassistenten Cortana auf den Markt gebracht. Er sollte Microsofts Antwort auf die Konkurrenzsysteme rund um Siri, Alexa und Co. sein.

Doch nach nicht einmal zehn Jahren hat die künstliche Intelligenz nun ausgedient. Wie der Blog Windows Latest berichtet, hat der Windows-Konzern seine Sprachassistentin bereits eingestampft.

Microsoft trennt sich von Cortana

Seit Langem hat Microsoft für seine Sprachassistentin mal wieder ein Update im Microsoft Store zur Verfügung gestellt. Doch dieses behebt nicht etwa Fehler oder bietet Verbesserungen.

Ganz im Gegenteil. Denn das Update führt dazu, dass die App bei Windows 11 nicht mehr funktioniert. Nach der Installation des Updates zeigt die App die Meldung: „Cortana ist als eigenständige App für Windows veraltet.“

Aus für Sprachassistenten war erst für Ende des Jahres geplant

In einem Support-Artikel schreibt Microsoft, dass „einige Änderungen an Windows“ geplant seien. Diese würden sich auf die User der Cortana-App auswirken.

In der aktuellen Version des Artikels sind diese Änderungen für August terminiert. Jedoch hieß es in einer ursprünglichen Variante, Cortana werde „ab Ende 2023 in Windows nicht mehr als eigenständige App unterstützt“.

Cortana: Diese Alternativen bietet Microsoft

Microsoft weist in seinem Support-Beitrag darauf hin, dass Nutzer:innen auch „weiterhin auf leistungsstarke Produktivitätsfeatures in Windows und Edge zugreifen“ können.

Dafür stünden bei Windows andere „KI-gestützte Produktivitätsfunktionen“ zur Verfügung. Microsoft listet hier beispielsweise die KI-gestützte Suche Bing sowie das Tool Copilot auf.

So kannst du Cortana bei Microsoft weiter nutzen

Während Microsoft den Support für die eigenständige Cortana-App bei Windows 11 eingestellt hat, verschwindet die Anwendung aber noch nicht ganz. Denn nutzt du einen Rechner mit Windows 10 kannst du erst einmal weiterhin auf den Sprachassistenten zugreifen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Communication Expert / Content Designer Social Media (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig
Social Media Manager Marketing & Kommunikation (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig

Alle Stellenanzeigen


Das dürfte allerdings nicht mehr lange möglich sein. Denn wie Windows Latest schreibt, werde Microsoft Cortana auch hier „innerhalb weniger Wochen“ abschalten.

Cortana sei aber weiterhin in Outlook Mobile, Teams Mobile, Microsoft Teams-Anzeige und Microsoft Teams-Räumen verfügbar, heißt es im Support-Artikel von Microsoft.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.