Wirtschaft

Amazon blendet QR-Codes in Werbung bei NFL-Übertragung ein

Amazon Werbung QR-Codes, NFL, Shopping, Online-Shopping, Football, Sport, Weihnachten, Black Friday
unsplash.com/Don Mroczkowski
geschrieben von Beatrice Bode

Zum Black Friday setzt Amazon auf noch mehr Werbung. Denn der Online-Riese will während einer NFL-Liveübertragung auf Amazon Prime Video QR-Codes einblenden. Kunden sollen diese sogenannten Shoppable Ads mit dem Smartphone oder Tablet scannen können, um direkt Produkte zu bestellen. 

Amazon hat eine neue Werbeaktion gestartet. Während der Übertragung eines NFL-Spiels auf Amazon Prime Video will der Online-Riese exklusive Angebote und QR-Codes einblenden. So sollen Zuschauer noch während des Spiels der New York Jets gegen die Miami Dolphins über die Amazon-App einkaufen können.

Amazon-Werbung mit QR-Codes soll exklusive Angebote enthalten

Es ist das erste Mal, dass ein Football-Spiel am Black Friday stattfindet. So wird in den USA der Freitag nach Thanksgiving genannt. An diesem Tag bietet der Einzelhandel traditionell besondere Schnäppchen an. Er nutzt damit die freie Zeit der Kunden und läutet gleichzeitig das Weihnachtsgeschäft ein.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


Das will auch Amazon ausnutzen. „Wir werden die Tatsache, dass Black Friday ist, in der gesamten Sendung feiern“, so Mike Hopkins, Senior Vice President von Amazon Prime Video gegenüber dem Wall Street Journal. Das Spiel werde exklusive Angebote enthalten, die man gesehen haben müsse, um sie zu kennen.

„Während des Livestreams haben die Zuschauer des Black Friday Football die Möglichkeit, Sonderangebote und limitierte Produktangebote von Marken wie TCL, Dyson, LEGO und Nintendo zu kaufen und bequem von ihrem Wohnzimmer aus auf alle Black Friday-Angebote von Amazon zuzugreifen“, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung.

Dazu werden während des Spiels sogenannte Shoppable Ads angezeigt. Sie enthalten QR-Codes, über die Zuschauer sofort einkaufen können. Da auch Menschen ohne Prime-Abo den Live-Stream sehen können, könnte die Aktion noch mehr Kunden anziehen. Mit den eingeblendeten QR-Codes wird außerdem der Kreis zwischen Werbung und Handel geschlossen, erklärt Hopkins.

Amazon lässt NFL-Spiel extra auf Black Friday legen

Sowohl Amazon als auch die NFL setzen darauf, dass die Kombination aus Football und Weihnachtseinkäufen einen signifikanten Quoten- und Einzelhandelserfolg bringen wird. Amazon bemüht sich schon lange darum, in der Weihnachtszeit größere Gewinne zu erzielen. Außerdem versuchte der Online-Riese schon früher kaufbare Inhalte aus dem Einzelhandels- und Anzeigengeschäft mit Prime Video zu verbinden.

Amazon schloss bereits 2021 einen Vertrag über elf Jahre mit der NFL ab, um Football-Spiele übertragen zu können. Dafür zahlte das Unternehmen damals 1,2 Milliarden US-Dollar an den Sportverband. Das NFL-Spiel am Black Friday wird primär auf Wunsch von Amazon veranstaltet. Es ist jedoch zu erwarten, dass der Termin ein fester Bestandteil des Spielplans wird.

Die NFL wiederum zeigt bereits drei Spiele an Thanksgiving und erzielt damit hohe Einschaltquoten. Sie sollen nun noch steigen. „Wir hatten schon immer ein Auge auf den Freitag geworfen“, so Brian Rolapp, Chief Media and Business Officer der NFL. Für sie soll das Freitagsspiel die Lücke zwischen den NFL-Spielen an den Feiertagen und dem College-Football am Samstag schließen.

Auch interessant: 

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.