Technologie

Skurriler Trick: Dein Funk-Autoschlüssel funktioniert besser, wenn du ihn an den Kopf hältst

Trick Autoschlüssel, Funk, Reichweite, Remote Car Key, Signal, Physik, Wasser, Entriegeln, Auto, Fahrzeug
Adobe Stock/zilvergolf
geschrieben von Beatrice Bode

Du hast vergessen, dein Auto zu verriegeln und bist schon zu weit weg? Durch einen einfachen Trick kannst du die Reichweite von deinem Funk-Autoschlüssel erhöhen – indem du ihn an deinen Kopf hältst. Wir erklären dir, warum das so ist. 

Habe ich mein Auto wirklich zugemacht? Vielen Menschen geht diese Frage durch den Kopf, während sie sich von ihrem Fahrzeug entfernen. Heutzutage müssen sie zum Glück nicht den ganzen Weg zurückgehen, sondern können es einfach nachträglich per Funk-Autoschlüssel verriegeln. Es sei denn, sie sind bereits zu weit weg.

Doch auch dann gibt sie einen einfachen Trick, um die Reichweite des Funksignals zu erhöhen: Denn du kannst dir den Autoschlüssel einfach an den Kopf halten.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Content Manager (m/w/d) Social Media & Online Marketing
meinestadt.de in Ainring
Video Content Creator & Social Media Manager
Wagner Spezialschmierstoffe GmbH & Co. KG in Wechingen

Alle Stellenanzeigen


Trick: So verlängerst du die Reichweite vom Funk-Autoschlüssel

Funk-Autoschlüssel enthalten einen Sender, der Radiowellen aussendet. Beim Ver- und Entriegeln gelangen sie zu einem Steuergerät, das die Fahrzeugtüren ansteuert. Bei europäischen Autos beträgt die Frequenz etwa 434 Megahertz. Das entspricht etwa einer Reichweite von einem Meter.

Je weiter sich Besitzer:innen also von ihren Autos entfernen, desto schwächer wird das Signal und die Chance, das Fahrzeug auch von weiter weg zu verriegeln, sinkt. Wer sich allerdings seinen Schlüssel an den Kopf hält, kann die Reichweite des Signals um das 20-fache verlängern.

In einem YouTube-Video erklärt der Physiker Roger Bowley von der University of Nottingham, wie das funktioniert: Der menschliche Kopf ist voller Wasser. Diese Flüssigkeit wirkt wie ein Verstärker der elektromagnetischen Wellen, die vom Funkschlüssel ausgehen. Sie bringen die im Kopf befindlichen Wassermoleküle, die elektrische Dipole sind, zum schwingen. Sind sie und der Autoschlüssel also nahe beieinander, dann schwingen sie in derselben Phase und das Signal wird verstärkt.

So kannst du die Reichweite deines Schlüssels noch weiter steigern

Was mit dem Wasser im Kopf schon sehr gut funktioniert, geht mit einer Wasserflasche sogar noch besser. Zudem gibt es noch einen weiteren Trick, mit dem man die Reichweite eines Funk-Autoschlüssels erhöhen kann: mithilfe von Metall.

Wer seinen Autoschlüssel gegen einen Gegenstand aus Metall hält, wie beispielsweise einen Lichtmast, kann ihn als Antenne nutzen. Einen ähnlichen Effekt erhält, wer zufällig ein Kupferkabel dabei hat. Um den Schlüssel gewickelt, erhöht er die Reichweite des Signals. Das gleiche geht auch mit einem Metallstab.

Auch interessant: 

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.

2 Kommentare

  • Ernsthaft Leute?? Ein sogenannter „Tech-Blog“ und die Autoren kennen noch nicht mal den Unterschied zwischen Reichweite und Wellenlänge? Wenn man schon einen Youtube-Beitrag übersetzt und einen Artikel draus macht, sollte man doch wenigstens verstehen, was man schreibt! Kein Wunder, dass ich bis heute noch nie was von „basicthinking“ gehört habe…

  • Selten einen derartigen Blödsinn gelesen. Und das nicht das erste mal. Noch ein oder zwei solcher Beispiele und basicthinking fliegt aus meinem RSS-Reader.

Kommentieren