Wirtschaft

Reddit-Aktie: Der größte Pump-and-Dump aller Zeiten?

Reddit-Aktie Börsengang Reddit, Pump-and-Dump
Reddit
geschrieben von Fabian Peters

Reddit hat ein spektakuläres Börsendebüt hingelegt. Die Aktie des Online-Forums konnte am ersten Handelstag ein zwischenzeitliches Plus von fast 50 Prozent verzeichnen. Doch die Anfangseuphorie könnte nicht nur schnell wieder verpuffen, die Reddit-Aktie könnte auch einer der größten Pump-and-Dumps der Geschichte werden. 

Die Euphorie war groß als das Internetforum Reddit am 21. März 2024 sein Börsendebüt hinlegte. Die Folge: Die Aktie des Unternehmens legte binnen eines Tages satte 48 Prozent zu.

Der Ausgabepreis an der New York Stock Exchange (NYSE) lag bei 34 US-Dollar. Mit einem Schlusskurs von rund 50 US-Dollar ging die Aktie aus dem Handel. Reddit nahm circa 750 Millionen US-Dollar ein.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Reddit-Aktie: Wohin geht die Reise?

Bei allem Potenzial und der Anfangseuphorie zum Trotz birgt die Reddit-Aktie aber große Risiken. Denn das Online-Forum mischte bereits vor seinem Börsengang die Aktienmärkte auf. Das wohl bekannteste Beispiel:

Im Januar 2021 ließen die Nutzer des Subreddits „r/wallstreetbets“ den Kurs der Gamestop-Aktie binnen circa zwei Wochen auf das Vierundzwanzigfache steigen – und das obwohl das Unternehmen zuvor jahrelang Verluste verzeichnete und die Wertpapiere einen Tiefpunkt erreicht hatten.

Nach gemeinsamer Absprache kauften jedoch zahlreiche User koordiniert Gamestop-Aktien. Der Grund: Die Nutzer wollten einige Großinvestoren ärgern, die auf fallende Kurse gesetzt hatten. Um ihre Verluste zu begrenzen, waren sie wiederum gezwungen, weitere Aktien zu kaufen, was den Kurs zusätzlich in die Höhe trieb.

Das Beispiel veranschaulicht, dass Reddit eine Art Parallelwelt ist und die Community viel Macht hat und auch ausüben kann, wenn sie mit etwas unzufrieden ist. Das macht auch die Reddit-Aktie so gefährlich. Denn der Börsengang ihrer geliebten Plattform stößt vielen Nutzern übel auf. Die Wertpapiere könnten deshalb ein neues Ziel für Zockerei werden.

Reddit-Nutzer könnten Kurs beeinflussen

Reddit-Chef und Mitgründer Steve Huffman hält aktuell 3,2 Prozent der Unternehmensanteile. Der Börsengang offenbarte, dass er 2023 mit seinem Gehalt und seinen Aktien-Optionen rund 193 Millionen US-Dollar verdiente, was einige Reddit-Nutzer ziemlich wurmt. Vor allem die ehrenamtlichen Moderatoren, die sich unentgeltlich dafür einsetzen, dass die Plattform-Richtlinien in den einzelnen Foren eingehalten werden, sind angefressen.

Trotz zuletzt steigender Umsätze und wachsender Nutzerzahlen, gelang es dem Unternehmen auf Jahressicht bis dato außerdem nie einen Gewinn zu erzielen. Um das zu ändern, will Reddit künftig mehr Werbung schalten. Im Subreddit „r/technology“ diskutierten zahlreiche Nutzer im Zuge des Börsengangs daher sogar schon den „Anfang vom Ende“ der Plattform.

Der Börsengang war zudem ungewöhnlich. Denn besonders aktive Nutzer und Moderatoren erhielten vorab die Möglichkeit, bis zu acht Prozent der Aktien zu erwerben. Normalerweise ist das Kleinanlegern bei einem Börsengang nicht möglich.

Ebenso ungewöhnlich: Bei den acht Prozent der Aktien, die der Community vorbehalten waren, gab es keine Haltefrist. Heißt konkret: Die Reddit-Nutzer können ihre Aktien jederzeit auf den Markt werfen und dadurch den Kurs drücken. In einer Mitteilung vor dem Börsengang an die US-Börsenaufsicht SEC warnt Reddit deshalb sogar selbst vor der Nutzerbeteiligung als Risiko.

Reddit-Aktie: Einer der größten Pump-and-Dumps aller Zeiten?

Im Subreddit „r/technology“ prophezeien einige Nutzer der Reddit-Aktie sogar bereits einen „der größten Pump-and-Dumps aller Zeiten“. Der Hintergrund: Pump-and-Dump bedeutet „aufpumpen und wegwerfen“. Ähnlich wie bei GameStop könnte die Reddit-Community ihrem Ärger also Luft machen, indem sie die Aktie durch koordinierte Käufe „hochpumpt“.

Das könnte wiederum dazu führen, dass Investoren, die Aktien günstig eingekauft haben, wieder auf den Markt werfen. Ob es soweit kommt, hängt aber von einigen Faktoren ab. Das gilt sowohl für künftige Geschäftszahlen als auch das Vorgehen des Unternehmen selbst.

Denn aufgrund des Börsengangs befürchten viele Nutzer, dass sich die Plattform zum Negativen verändert. Was zuvor bereits für Unmut sorgte: Reddit hat eine Partnerschaft mit Google geschlossen, die es der Suchmaschine erlaubt, Reddit-Inhalte zum Training und Ausbau seiner KI-Modelle zu nutzen.

Seit einigen Monaten ist das Internet-Forum zudem übermäßig stark in den Google-Ergebnissen vertreten, was der Plattform einen deutlichen Traffic-Zuwachs bescherte. Der Hype rund um das Thema Künstliche Intelligenz Intelligenz sowie die Google-Kooperation könnten sich zwar positiv auf die Reddit-Aktie auswirken. Wäre da nicht die Community, die die Kurse stets beeinflussen kann und die Aktie damit zu einem Risiko für Anleger macht.

Auch interessant: 

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren