Sonstiges

WordPress Plugins (Update 1)

Mögliche Plugins für WordPress, die Sinn machen, das muss aber jeder für sich beurteilen natürlich.

1. Ein Muss, Anti-Spam: Bad Behavior: Blockt Spam/Trackbackversuche sehr erfolgreich ab. In der neuesten Version werden keine Opera-Besucher und keine Google Desktop Nutzer (!) mehr ausgesperrt.
Nicht mehr in Verwendung, da BB manchmal echte User bzw. Useragents ausgesperrt hat.

Stattdessen ist nunmehr das exzellente Spam Karma 2 im Einsatz. Das Tool bietet umfangreiche Einstellungen, es löscht keinen Spam ungefragt (wegen false positive) und hat bei mir bisher zu 99.9% aller Spamversuche abgeblockt. Optional würde ich mir das Plugin in Kombination mit Akismet anschauen. Akismet speichert Spamquellen zentral ab, Spam Karma 2 ist aber ein Sololösung. Beide zusammen machen Laune.

2. Ultimate Tag Warrior: Ein exzellentes Tool, um Artikel zu verstichworten, mit einer eigenen Adminoberfläche und zahlreichen Optionen. Geht sogar soweit, daß verwandte Artikel auf Basis der Tags verlinkbar sind. Siehe meine Live-Demo >> und rechts in der Sidebar die beliebtesten Tags. UTW bzw. prinzipiell das Tagging von Artikeln ist ungemein sinnvoll, da man dem Leser eine Möglichkeit bietet, sich durch weitere Artikeln mit gleichen bzw. ähnlichen Tags durchzusurfen (wenn man nicht wie üblich die Taglinks zB auf Technorati verweisen läßt). Ich habe die Tags unterhalb der Artikel eingebaut, so kann sie der Leser nicht übersehen und nenne sie „Stichwörter“, denn Tagging gehört als Begriff nicht gerade zum Allgemeinkulturgut der Surfer.

3. Ein Muss, WP-DB Backup in Kombination mit WP Cron, da damit die Sicherung, so wie es sich gehört, automatisch erfolgt: Unverzichtbares Plugin, um die Blogdatenbank auf einfachste Art und Weise zu sichern.

4. DoFollow: WordPress schaltet per Voreinstellung bei Kommentaren ein „rel=nofollow“ beim Link auf die Homepage/Blog des Kommentierenden dazwischen. Das führt dazu, daß Google diesem Link keine Wertung gibt, was zum Nachteil des Kommentieren gereicht. DoFollow schaltet diesen – als Spamschutz gedachten – Mechanismus aus.

5. Flash Filter Plus: Sorgt dafür, da bei Podcasts ein Flashplayer basierender Abspielbutton im Artikel angezeigt wird. Dennoch, gerade wegen RSS und Flash sollte man zusätzlich einen normalen Downloadlink zum MP3 File anbieten!

6. Ein Muss, O24-Clean-Umlauts: Umlaute in der Artikelüberschrift werden korrekt umgesetzt (ä wird zu ae). Aber nicht nur der Titel wird anpasst, sondern auch Posts, Feeds und Pings.

7. Get Recent Comments: Ermöglicht die Anzeige der jüngsten X Kommentare und/oder Trackbacks. Eigene Adminoberfläche und prima Einstellungsmöglichkeiten. Vorbildliches Plugin!

8. Moderate Trackbacks / Pingbacks: Alle eingehenden Trackbacks und Pingbacks werden in eine Moderationsschleife gestellt. Da aber Spam Karma 2 im Einsatz ist, braucht ich es nicht mehr unbedingt, als Reserve kanns nicht schaden, wenn die Spammer ein Stück weiter sind und trotz SK2 durchkommen.

9. Ein Muss, Twilight Autosave: Speichert beim Schreiben eines Artikels realtime den Text im Cookie ab. Als Autosave-Funktion. Verklickt man sich oder stürzt der PC/Browser ab, macht das nix mehr. Gerade bei langen Artikeln ungemein rettendes Engelchen, bevor man vor Ärger in die Maus beisst.

10. Ein Muss, Subscribe to Comments: Für Kommentierende spannend, man kann sich pro Artikel per E-Mail informieren lassen, sobald neue Kommentare eingehen. Achtung: Da die WP-Kommentare kein Threading kennen, bekommt man bei jedem Kommentar eine Mail. Kann für user irritierend sein, also wenn Du das Plugin nutzt, beschreibe dem User das Vorgehen etwas genauer als ich es bisher getan habe.

11. Official Comments: Markiert einen Kommentar mit einer alternativen Farbe, wenn der Blogautor kommentiert. Siehe Artikel >>

12. AdSense Deluxe: Ermöglicht das wahlweise einblenden von Google AdSense für einzelne Blogeinträge. Das Plugin hat eine eigene Einstellungsmaske, es kann mehrere AdSense Codes speichern, die dann zur Auswahl stehen.

13. WP – Sayfa Sayaç (de) – Counter für Beiträge gelesen: Ein nettes, kleines Plugin, das mir anzeigt, wie häufig ein Artikel insgesamt und heute gelesen worden ist. Das funktioniert natürlich nur in der Einzelansicht eines Artikels.

14. edit comments ist ein MUSS, das es dem Kommentierenden ermöglicht, seinen Kommentar noch 30 Minuten nach Speichern nachträglich zu editieren. Der User muss dazu nicht eingeloggt sein, sondern er wird anhand seiner IP erkannt (nicht Cookie, insofern muss jeder für sich entscheiden, ob das ok ist).

15. Smart unread comments: Zeigt die Artikel an, die seit dem letzten Besuch kommentiert worden sind. Cookiebasierend. Achtung, ist ein Ressourcenfresser, der die Speed des Webserver dramatisch runterziehen kann, wenn es mal mehr Traffic wird (ab 5.000 Zugriffen pro Tag geht es schon los)

16. WP Cache ist das Muss für alle, die hohen Traffic aushalten müssen. Alle Seiten werden nicht mehr dynamisch über Auslesen der MySQL Daten aufgebaut, sondern rein statisch. Dabei cacht WP Cache die Artikel als HTML-Dateien für einen von Dir einstellbaren Zeitraum (ich habe 900 sec.). Bei Bedarf kann man einzelne Seitenbereiche vom Caching ausnehmen oder gleich bestimmte Blogseiten über die Angabe der URL bzw. URL-Bestandteile (reg. expr.). Wer WP Cache nicht einsetzt und über hohe Trafficlast klagt, ist selbst schuld.

17. PHP Exec ist für all diejenigen, die PHP Code im mitten im Artikeltext ausführen möchten. Ideal dazu geeignet, WordPress Pages zu individualisieren, statt eigens Templates schreiben zu müssen (zB „Text“ – Kontaktformular per PHP – „Text“).

Achtung: Jedes Plugin erzeugt eine weitere Last, so daß die Performance des WordPress Blogs mit steigendem Traffic immer schlechter wird. Wenn Du ein Plugin nutzen möchtest, teste es lieber, ob sich an der Geschwindigkeit des Seitenaufbaus etwas ändert. Manche Plugins greifen auf die Datenbank zu. Um zu kontrollieren, ob die DB Abfragen nicht übermäßig hoch sind, siehe diesen Artikel: WordPress: Gesamt und Plugin-Performance, Blogtuning und Blogtuning II.: Userabhängige Seitendarstellung

Weitere geplante Plugins:
KG Archives = Übersichtlichere Archivierungsmöglichkeit für Blogartikel

Linknotes: Interessanter Linkansatz mit Fussnotensammlung der Links. Einsatzgebiet noch nicht genau definiert.

View Level 2.0: Leserechtevergabe auf Userbasis

Chitika Keywords: WordPress Plugin für Chitika (Google AdSense Konkurrent)

Static Front Page: Statt der typischen Blog-Startseite wird eine definierte WordPress-Page als Startseite geladen.



Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

33 Kommentare

  • Basic WordPress Plugins Tipps

    Persönliche Erfahrungen mit WordPress-Plugins sind immer eine nette Bereicherung und werden oft gefragt. Robort informiert in einer Zusammenstellung über seine Erfahrungen und gibt hilfreiche Tipps.

  • Basic WordPress Plugins Tipps

    Persönliche Erfahrungen mit WordPress-Plugins sind immer eine nette Bereicherung und werden oft gefragt. Robert informiert in einer Zusammenstellung über seine Erfahrungen und gibt hilfreiche Tipps.

  • Öhhm, prinzipiell funktioniert der Link zum Backup Restore-Plugin nicht. Finde das Plugin jetzt auch leider spontan nichtmal via Google…

  • Ultimate Tag Warrior klingt auf jeden Fall interessant, allerdings auch nur, wenn man dafür die Kategorien aufgibt (was ja auch sinn macht, ein Mischmasch ist nicht wirklich sinnvoll). Ich schrecke bei der Konvertierung der Kategorien in Tags aber wegen der Readme zurück, so Stichwort „Use at your own risk!“. Hast du die Konvertierung gemacht?

  • nein, die Konvertierung habe ich n.n. gemacht, werde ich wohl auch nicht. Aber nicht, weil ich Bammel davor habe, sondern die Kategorien als eine Art „Metaverstichwortung“ weiterhin nutzen möchte, den Schwerpunkt aber auf die Tags legen werde.

  • Irgendwie zickt „Ultimate Tag Warrior“ bei mir ein wenig rum. Wenn ich UTW_ShowTagsForCurrentPost(„commalist“) in mein Theme einfüge, wird an der Stelle mit einer Fehlermeldung abgebrochen („Call to undefined function:…“).

    Hast Du da irgendwas anders gemacht?

  • Hat sich erledigt… mit aktiviertem „Ultimate Tag Warrior 1.3 Legacy“ geht es.

    Trotzdem seltsam… ich dachte ich benutze die neue Syntax. *schulterzuck*

  • Bei mir ist es v2.8.7.

    Naja, egal. Solange es funktioniert kann ich gerne auch das Legacy-Plugin benutzen.

    Trotzdem sehr eigenartig. 🙂

  • 2.8.7? Schon wieder ein Update? Aha… wegen WP 1.6.

    Welche WP hast Du eigentlich? WP 1.5.2? Evtl. hängt es mit der WP Version zusammen?

  • […] Angeregt durch Roberts Plugin-Update habe ich mich beigemacht und einiges installiert. Besonders interessiert mich Tagging. Dazu wird es in den nächsten Tagen ein paar Linktips zu Artikeln und Erklärungen geben. Irgendwie muss ich ja den Schreibern vom Blog Bürohengst was zum Lernen geben 😉 […]

  • Mein mechanischer Freund liest

    Mein mechanischer Freund aus Bits und Bytes liest mir meine Worte vor. Und auch wenn er einen fürchterlichen Akzent hat …

  • Gibt es eigentlich ein Technorati-Tag-Plugin? Das irgendwie in der Sidebar die meist gesuchten Beiträge anzeigt und größer darstellt?

    Hast du da einen Tipp?

  • UTW ist gut zum Verklammern von Content. Ich wüßte nicht, was ich ohne es machen sollte.

    Nur… irgendwie klappt das mod_rewrite für die Tag-Links nicht. Bei den WP-Artikeln funktioniert mod_rewrite problemlos. Gibts da ein Fix oder ging es bei Euch problemlos. Und warum ist die 1.0-Version noch enthalten. Muß man die auch freischalten?

    Gibts einen einfachen Weg, um auf einer Seite alle Artikel zu einem Tag zu listen. Gewissermaßen einen print-Befehl, den man in das Template einfügt (zeige alle Artikel mit Tag=x)

    Sorry, daß ich diesen Artikel als UTW-Support mißbrauche. Aber er hat nunmal ein hohes Googleranking, was viele Leser/Wissende herbringt. 🙂

  • ich würde Dir sehen empfehlen, direkt auf der Originalseite von UTW zu fragen. Nicht falsch verstehen, daß ich nicht helfen will, doch gerade die Autorin ist im Gegensatz zu vielen anderen Plugin Autoren super hilfsbereit 😉

  • Hab die fehlende Funktion gerade gefunden:

    $utw->GetPostsForTag(‚tagname‘)

    Damit kann man für die Suchmaschinen optimierte Seiten bauen. Ich werde mich mal einige der anderen von Dir empfohlenen Plugins ansehen. Ich bin gespannt gespannt, was man aus WordPress noch so alles machen kann. Es erinnert mich an die Anfangszeit von HTML bzw. WWW. Da hatte man ja auch nicht zu träumen gewagt, daß man Tabellen auch für Layoutsachen zweckentfremden könne.
    Das Erdhörnchen unten rechts ist cool. Ich mag solche kleinen Gags auf Seiten.
    Ist Basic Dein echter Name? Scheint wie gemacht für das Web bzw eine Seite wie diese zu sein. 🙂
    Übrigens noch was zu WP: Version 2.0 sucks. Habs ausprobiert und wieder 1.5.2 installiert. Insbesondere die Schreibseite war furchtbar langsam und dann funktionierte ein Plugin nicht: structured Blogging (www.structuredblogging.org ?). Nach UTW mein zweiliebstes Plugin.

  • StructuredBlogging habe ich für mein neues Spieleblog vor zu nutzen, bin sehr gespannt drauf! Allerdings hat es den Nachteil, daß irgendwie die beteiligten Firmen hinter dem Projekt nicht aus den Pötten kommen, da es das doch schon recht lange gibt. Ohne aber eine spiegelbildliche Lösung auf deren Seite (meistens Anbieter wie Blogstats, die Blogartikel scannen) bringt es nix.

    ja, mein Name ist Basic (phonetisch eigentlich baschitsch ausgesprochen), komme aus Kroatien, ist aber schon etwas länger her 🙂 Der Name wird wohl über die Generationen hinweg eingeeenglischt werden …

  • Twilight Autosave

    Dankeschön für den Tipp, Sowas kannte ich noch nicht, und es ist mir bereits passiert, dass mein Browser abgestürzt ist. Das ist sehr sehr ärgerlich. Ich werde mir das Plugin auf jeden Fall mal anschauen!

  • Hallo,

    und noch einen großen Dank. Auch hier hat sich das suchen erübrigt. Du gibst wirklich prima Tips in deinem Blog. Es scheint so als hättest du meinen Nachmittag gerettet den ich eigentlich in diese Tips stecken wollte. Nun kann ich die Tips einen Tag vorher umsetzen als geplant.