Sonstiges

Google AdSense IV: Dynamisches Einbinden ins Blog

Thomas hat nunmehr das google-hilite.php (WordPress-Plugin) nachbearbeitet und um weitere Suchmaschinen ergänzt. Es ist aber n.n. die endgültige Version, hierzu bittet er um Eure Ergänzungen oder Feedbacks >>

Background: Idee war, daß man die Stammleserschaft des Blogs vor AdSense verschont, zumal deren Klickraten nahezu Null sind und nur den Besuchern von Suchmaschinen AdSense zeigt. Zusätzlich (und/oder) werden AdSense Banner erst dann angezeigt, wenn X Tage vergangen sind, da auch hier gilt, daß die Stammleser idR alte Artikel nicht mehr aufsuchen. Das Ganze läßt sich natürlich beliebig erweitern, es muss ja nicht nur um AdSense gehen.

so entwickeln sich gemeinsam Ideen:
I. Blogger sind keine AdSense Klicker (BT Blog)
II. AdSense für wen und wann anzeigen? (Im Web Gefunden Blog)
II. AdSense in Blogs: Benutzergruppe Google (BT)
III. Zeige etwas nur wenn das Posting älter als … ist (IWG)
III. Goolge AdSense dynamisch auf Blogs einblenden (BT)
IV. Mehr Suchmaschinen im Google-Highlite-PlugIn eingebaut (IWG)

Wenn Thomas roger ist, dann bieten sich einige Möglichkeiten. So könnte ich mir vorstellen, Suchmaschinenbesucher – in der Annahme, daß sie möglicherweise neu sind auf meinem Blog – speziell mit einem eigenen Headerbereich zu begrüßen, indem ich ihnen expliziter erkläre, was man wo und wie hier finden kann, nebst einigen Erklärungen für die Neugierigen, die es genauer wissen wollen (was ist ein Blog, was ist RSS, etc….). Also wie oben bereits schon gesagt nicht immer nur an die ollen AdSense Banner denken.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Genau – das war eigentlich der Hintergrund, warum ich mich mit dem Thema seit einigen Tagen beschäftige: Wie bringt man neue User auf der Seite „zur Ruhe“ und hält das „Keywort-Scannen“ auf. Kurzer Einblick in den Stand: Bei Google Folgendes suchen lassen: Gammelfleisch englisch (ohne Anführungszeichen). Auf Seite 2 tauche ich auf (13 oder 14) – dann Link anklicken und Kopf- und Fußzeile meiner Webseite beachten 🙂
    Keywortkombination kommt übrigens aus meinem Logfile 🙂

  • […] Jetzt beschäftige ich mich schon seit mehreren Tagen damit, die Besucher von Suchmaschinen “zu beruhigen“, wenn die Landingpage nicht ein einzelnes Posting sondern eine der Index-Seiten ist. (s. Kommentar bei Robert [ damit es weiter funktioniert hier mal wieder Gammelfleisch und englisch ]). Der Aufwand ist aber vergebens, wenn der User auf URL’s treffen kann, die für Maschinen konzipiert sind. […]