Sonstiges

Blogdesk 2.6

die neueste Version 2.6 ist zum Download verfügbar. Die mE wichtigste Neuerung: Man kann jetzt auch bereits veröffentlichte Beiträge in Blogdesk editieren. Und es ist jetzt auch für MovableType, Drupal und Serendipity-User geeignet. Alles Weitere dazu bei F!XMBR.

Blogdesk? Man kann offline Beiträge erstellen, die Bedieneroberfläche erinnert an Word. So gestaltet sich das Schreiben von Blogartikeln gerade für Bloganfänger und Internet-Neulinge wunderbar einfach, vaD das Einstellen von links-/rechtsbündigen Bildern, denn man muss nicht mehr mit HTML-Code hantieren.

siehe auch
Blogging noch einfacher mit BlogDesk (Erstartikel, 20.08.2005)
Blogdesk 2.0 draussen (20.02.2006)

die Imagebearbeitung:
Image Editor

via SOS SEO Blog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Gerade mit Drupal beim Kaffee schonmal kurz getestet. Erkennt leider dort die Kategorien nicht. Ansonsten funktioniert es.

  • Irgendwas ist seltsam. Lese ich hier von Blogdesk reagiere ich verhalten. Erzählt Daily-Pia von Blogdesk, überlege ich es mal anzuschauen.

    ???

  • Verd… Aber ich habe es mir mal angeguckt und festgestellt, dass es vermutlich was fürs Laptop wäre, wenn man offline was tippen und ohne große Copy/Paste-Aktionen online stellen will.

    Ansonsten schreibe ich lieber in meinem WP-Editor.

  • Ich habe es jetzt ausgiebig für WordPress und Drupal getestet. Teilweise ist es wirklich sehr gut, wer allerdings mit diversen Plugins arbeitet, der fährt auch weiter mit der manuellen Eingabe besser. Ich muss z.B. meine Tags für „Jeromes Keywords“ nachträglich über den Web-Zugriff eingeben. Wenn das nicht wäre, wär es für WordPress fast perfekt.

  • tja, das Plugin-Problem. Aber das betrifft ja mehr die Poweruser. Blogdesk ist mE ideal für alle Newbies und auch diejenigen, die wenig Ahnung von HTML haben wollen. Zumal es auch für User ok sein kann, die nicht taggen.

  • Das ist richtig. Für User, die ein Vanilla-Wordpress fahren ist BlogDesk wesentlich komfortabler als die Web-Eingabe.

  • Ursprünglich war ich wegen der nachträglich zu vergebenden Tags auch nicht gerade von BlogDesk angetan, aber in Kombination mit Ultimate Tag Warrior funktioniert es jetzt tadellos…

  • […] Das Tool ist ja nicht neu. BasicThinking hat bereits in 2 Beiträgen Blogging noch einfacher mit BlogDesk und Blogdesk 2.6 über das Tool berichtet. Da dies aber schon einige Zeit her ist, bin ich mal gespannt ob das Tool sich weiter entwickelt hat. Also werde ich BlogDesk selber einmal ausprobieren und demnächst hier meine Erfahrungen mit dem Blogging Tool beschreiben. […]

  • […] Vor einigen Tagen habe ich mir die Frage gestellt ob das Bloggen mit BlogDesk einfacher ist. Leider muss ich sagen, das das Tool nur bedingt dazu beiträgt das Bloggen zu vereinfachen. Gerade in Hinblick darauf, das ich vorher einen Test: Erfahrungen mit Windows Live Writer durchgeführt habe, viel es mir sehr schwer aus diesem Tool Vorteile herauszuziehen. Robert hatte schon mal über Blogdesk 2.6 geschrieben, hier ist nun mein Erfahrungsbericht zu der Version. […]

  • Ich verwende Blogdesk und vermisse dort ein Tool / eine Funktion, mit dem „automatisch“ der Titel einer kommentierten oder zitierten Internet-Adresse in den Blog-Eintrag integriert werden kann – und zwar als Link. Gibt es überhaupt entsprechende Tools, die einem diese Schreibarbeit abnehmen oder zumindest verkürzen können?