Blogs vorstellen II

von RobRoyBasic

es ist schon etwas her, da hatte ich angeboten, Blogs via Thumbnail in der Sidebar vorzustellen und uU einen kleinen Artikel zu schreiben. Start war Anfang Juni 06. Das Angebot hatten 65 Blogs zwischen dem 29.05.-01.08. auch wahrgenommen, bevor ich dann die Schotten dichtgemacht hatte, weil es doch recht aufwändig war mit diesem händischen Verfahren. Dennoch möchte ich das nicht so schnell aufgeben, da es mE nur fair ist, wenn ein etwas bekannteres Blog neuen und weniger bekannten Blogs die Chance gibt, sich hier vorzustellen. Mein Blog hat zur Zeit ca. je nach Tag zwischen 3.000 – 5.000 Unique Visitors und dazu nochmals ca. 2.000 RSS-Abonnenten. Bei der neuen Aktion werde ich zwischen privaten und kommerziellen Blogs unterscheiden!

Private Blogs
Mittlerweile habe ich ja gelernt, was AAL bedeutet = Andere Arbeiten Lassen 😉 Sprich, umgesetzt in der Praxis biete ich Euch das an:
1. Ihr könnt Euer Blog selber vorstellen
2. Ihr müsst auch was dazu schreiben, nicht unbedingt ewig lang please!!!
3. vergesst dabei den Link auf Euer eigenes Blog nicht :)
4. beschreibt es so gut und so prägnant und so interessant wie nur möglich, damit der Leser ne Chance bekommt
5. Ihr könnt auch gerne 1-2 Bilder einstellen, OBACHT: maximale Bilderbreite 450Px und die jeweilige Grafik unter 50 KB halten!!! Einbinden über AllYouCanUpload.com (ohne Login, einfach hochladen, Quellcode kopieren und gut ist), Flickr.com, Sevenload.de, Photobucket.com oder was auch immer, aber nicht direkt auf meinem Server!

Kommerzielle Blogs
1. was sind kommerzielle Blogs? Schwer zu beurteilen, daher werdet Ihr bitte freiwillig angeben, dass es sich um ein kommerzielles Blog handelt, indem Ihr beim Verfassen des Artikels rechterhand die Kategorie „Business Blogging“ auswählt. Klar check ich das und werde ggbfl. Euer Blog ablehnen, wenn ich einen anderen Eindruck habe 😉
2. angesichts dessen, dass oben rechts in der Sidebar der Werbende via Text Link Ads 75 USD für einen Link/Monat bezahlt, werde ich aus Fairnessgründen eine Rechnung iHv 60 Euro als Basisbetrag + Anzahl Technorati Links * 1 Euro stellen (alles Netto!)
Beispiel:
Technorati Links
Mein Blog hat 1.127 Links von verschiedenen Blogs, damit würde ich 60+1.127 Euro bezahlen müssen + 16% Märchensteuer. Sprich: Junge Blogs bzw Blogs mit wenig Backlinks werden dadurch gefördert. Größere und bekanntere Blogs müssen mehr aufwenden, da sie mE die Werbung nicht mehr so nötig haben. Die Anzahl der Backlinks werde ich in dem Moment festlegen, in dem ich den von Euch eingestellten Artikel in der Moderationsansicht zwecks Freigabe entdecke. Ihr bekommt dann von mir eine Mail mit dem zu kalkulierenden Betrag und wenn Ihr das abnickt, geht die Rechnung raus. So könnt Ihr ganz normal den Betrag als steuerrelevante Ausgabe absetzen.
3. die so veröffentlichten Beiträge bekommen von mir noch zusätzlich eine Bapperl angebracht: „redaktionelle Blog-Anzeige“ (die privaten bekomen eine andere Grafik), der einen Link zu diesem Artikel enthalten wird, damit sich der Leser selbst informieren kann, wenn er Fragen hat, was das sein soll.

Wie stellt man sein Blog vor?
1. auf meinem Blog registrieren (PW wird per Mail autom. zugeschickt, Login-Link für nachher)
2. nach erfolgreicher Anmeldung ins Userprofil gehen und Änderungen nach Bedarf vornehmen, zB das autom. vergebene Ätz-Passwort (achtet auf den Punkt Display name publicly as. WordPress bezieht das aus Eurem Nickname, Vor- und Nachnamen, das ihr kombinieren dürft). Achtet darauf, dass im persönlichen Userprofil bei personal options der Haken bei „use rich…“ aus ist! Sonst bekommt Ihr Probleme beim Verfassen des Artikels, wenn Ihr Podcasts oder Videos embedden möchtet, da das der sog. Rich Text Editor verschluckt! Wenn der Haken aus ist, schreibt ihr im puren HTML-Format, dann lässt WordPress Euer File auch leben!
Free Image Hosting at allyoucanupload.com
3. Geht dann auf Write – Write Post
4. Füllt das Feld Title aus = Artikelüberschrift = Link auf Posting
5. schreibt Euren Text im großen Textfeld
6. Wählt die Kategorie Blogging oder Business Blogging aus
7. klickt auf PUBLISH
8. Ich werde den Beitrag nach einer kurzen Durchsicht freischalten, kann auch mal mehrere Stunden dauern. Sollten zuviele Beiträge aufschlagen, werde ich schauen, dass ich maximal 2 Blog-Vorstellungen pro Tag veröffentliche. Prinzip der zu veröffentlichenden Beiträge: First In First Out oder auf deutsch, wer zuerst kommt, mal zuerst.

So… ich hoffe, mit dieser Förderungsmaßnahme soweit alle Interessen unter einen Hut gebracht zu haben. Anmerkungen?


Hi Du! BASIC thinking kannst du nun auch per WhatsApp empfangen! Ansonten kannst du uns auch bei Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, Instagram, YouTube oder LinkedIn folgen oder per RSS-Feed oder Newsletter abonnieren. Besonders freuen wir uns zudem über einen Flattr-Klick! Danke!