Sonstiges

Sitetracking mit Reinvigorate.net

reinvigorate.net habe eine Einladung zum closed beta vom Online-Sitetracker Reinvigorate (Name kaum zu merken, jez…) erhalten.

Ist auf einen ersten, flüchtigen Blick nicht in der Lage, MeasureMap vom Thron zu stoßen, als das wohl bis dato beste Tracking-Tool für Blogs. Was heißt vom Thron stoßen? Was die auf Blogs zugeschnittenen Reporting-Funktionen angeht, macht MeasureMap immer noch was her, ist einfach ungeschlagen. Siehe dazu meinen Test anno 2005! Aber, ein ganz großes Aber: Die Performance von MM ist noch viel schlechter als bei Blogscout, obwohl MeasureMap seit Februar 2006 zu Google gehört!

Sprich: nein, Reinvigorate bietet keine so schicken Slide-Funktionen, um bestimmte Zeitabschnitte zu betrachten, es bietet keine Reporting-Funktionen, welche Postings wie gut kommentiert werden und dergleichen. Das ist MeasureMap. Aber, es bietet im Gegensatz zu MeasureMap eine Sessionverwaltung, die es ermöglicht, die Bewegungspfade der User zu verfolgen. Das gabs so bei MM nicht. Es ist mehr ein eher klassisches Reportingsystem, was es aber nicht uninteressanter für Blogs macht.

Werde morgen, wenn mehr Statistikdaten vorliegen, die einzelnen Reports in Ruhe vorstellen. Dann kann ich mir auch eher ein Bild machen, ob es zB besser als Statcounter, Sitemeter, Blogscout, wie sie alle heißen mögen, ist.

reinvigorate


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Also ich setze das Tool auch schon länger ein. Ich finde es nicht so schlecht, kenne aber MM nicht. Aber das Beobachten der User finde ich schon etwas faszinierend. Man sieht genau welche Seiten sich der User wie lange ansieht.

  • Das Feature zum Tracken der User ist auch mit Google Analytics möglich und im Gegensatz zu Reinvigorate speichert Analytics das ganze auf ewig. Dieses Reinvigorate zeigt Sessions und pfade nämlich nur für die letzte Stunde an, was etwas lahm ist.

    Die restlichen Funktionen sind Standard. Das Tool sieht nett aus, aber brauchbar ist es leider nicht. Ich bleib bei Analytics, auch wenn das nicht echtzeit ist. Dort kann man Kommentare, Werbeklicks und Besucher (mit Namen) tracken … was will man mehr?

  • Vielfalt ist natürlich immer sehr gut! Belebt bekanntlich das Geschäft 🙂 Ich bleibe aber genau wie Sebbi bei Analytics von BIG Bro… sorry Google… Obwohl ich muß ja sagen – Adsense und Adwords sind viel genauer als Analytics – hmmm wie kann da möglich sein 🙂

  • Und noch einer :-). In letzter Zeit wird man ja mit Analytics Diensten überschütet. WordPress hat ja vor kurzem auch ein schickes Statistik-Plugin veröffentlicht. Bei größeren Projekten zieh ich aber Big G’s Lösung vor.

  • Ich benutze Reinvigorate schon eine Weile, aber ich schaue mir dort nur selten die Auswertungen an, weil der Server von denen sooo laaaangsam ist. Es dauert immer etwas bis sich die Seite aufbaut und die Daten darstellt. Bei GA geht das fixer 😉

  • Ich benutze das Tool auch schon seit ein paar Monaten … Es fehlen mir viele Features. Andere wiederum sind interessant. Aber so als Instant Analytics a la Clicky ist das OK. Aber langsam sind die Server zeitweise schon …

    Gruss
    Lance

  • […] reinvigorate, sieht sehr übersichtlich aus, und liefert auch, Analystics ähnlich, eine Vielzahl von Daten und Informationen. Traffic aufkommen, Details wie Bildschirmauflösung und Betriebssysteme der Besucher, und auch einen Verlauf der letzten Besucher. Also welchen Weg der Besucher gegangen ist, wird angezeigt. Ausführliche Informationen dazu wie immer bei Robert. […]

Kommentieren