Sonstiges

Action: Burma V.

es ist Samstag Mittag, lass mal sehen wo wir stehen:

1. Wiki ist live
merhsprachig (Stefan nochmals danke), auf deutsch, französisch, englisch
Im Wiki fehlen imho noch zwei Bereiche:
„Offene Tasks“ und „Länder die Mitmachen“
kann die jemand ergänzen?
[14:00 Uhr: btw, das Wiki ist wohl momentan wegen einem kleinen Fehler in der Italiensparte völlig zerschossen, kennt sich jemand aus, um den vorherigen Zustand zurückzuholen please?]

2. Internationalisierung
momentan glühen auf internationalem Blogparkett die Kontaktdrähte heiß (siehe Liste unten), um die Aktion tatsächlich global zu synchronisieren

3. Spread the Word
allgemeine Vebreitung der Aktion, wer drauf hinweisen möchte auf seiner Webseite/Forum:
– Aktion läuft unter dem Oberbegriff „Free Burma“
– Blogger können das Wort verbreiten mit dem Slogan „one blogpost for Burma“
– Webmaster können den Slogan „one text for Burma“
– Kommentierende können den Slogan „one keystroke for Burma“
nutzen, wenn sie auf globalen Event am 04.10. hinweisen. Nimue zB „arbeitet“ gerade ein internationales Forum und diverse andere ab. Fabian kontaktiert hackerboard.de, bei ubuntuusers und hat es auf der CCC-debate-Liste angesprochen.
Link aufs WIkI setzen!!

Christian hat das Ganze auch in Facebook platziert:
http://www.facebook.com/event.php?eid=6760367115

4. Was soll am 04.10. passieren
Wir haben soweit eine „empfohlene Aktion“ für den 4. Oktober, sprich, niemand kann gezwungen werden, nur das eine zu machen, was auch hohl wäre, das einzufordern. Daher empfehlen wir und kommunzieren nach außen hin Folgendes, um einen kleinsten, gemeinsamen Nenner hinzubekommen:
——————————————————
Blogtitel/Titel „FREE BURMA“
Tag: „FREE BURMA“
Grafik: aus dem Flickr-Pool 1, wo wir eigens die Grafiken für die Aktion hochladen und 2, einfach nur mit „freeburma“ getaggte Bilder, völlig unabhängig von dieser Aktion, falls man im ersten Pool keine für sich findet, die einem gefallen. Für Foren finden sich sicherlich auch Ribbons, die kleiner sind und die man im Signum verwenden kann;)
Kann das jemand im Wiki bitte für den deutschen und französischen Part reinhauen? Englisch habe ich schon
——————————————————
– Grafik preferred: sollten wir uns rechtzeitig auf ein bevorzugtes Bild einigen, gut, wenn nicht, nicht so schlimm. Bis dato habe ich keine Vorschläge gehört, wie man voten soll, um „unser“ Bild zu finden. Was wie gesagt nicht sooo wichtig ist, da einfach koordinationstechnisch kaum machbar.
– wer ein Eckbanner braucht (s.o. rechts das Banner), bitte auf Blogwiese nachschauen (n.n. auf Flickr hochgeladen?)
– Frage war auch nach einem PagePeel, das in der Ecke der Seite platziert und beimd rüberfahren mit der Maus aufklappt: siehe MTB JUnkie (Wiki-Link schon drin?)
– optional: jeder kann der will, einen Text drunter schreiben, what ever sie/er mag. Chris hat schon einen vorgefertigten Text, den man zB per copy&paste nehmen kann, insofern man nix selbst schreiben möchte. Chris, setzt Du das noch bitte ins Wiki als Textvorschlag? Übersetzung??
– weitere Alternativen stehen im Wiki, wer das mit der Grafik überhaupt nicht gut findet

5. allgemeine Domain und Mitmachliste
Phil/Jurablog hat die Domain http://www.free-burma.org/ und versucht den .com Domaininhaber dazu zu bewegen, darauf zu verweisen. Phil, wenn es geht: kann auf diese Domain nebst den Grundinfos/Links auch ne Art von „Unterschriftenliste“ erstellen? Wenn soweit alles steht, ab ins Wiki, in allen drei Sprachen einfach verlinken und kurz mitteilen, was man damit anfangen kann. Gerade die Mitmachliste dürfte vorher und vaD auch nachher Zeugnis darüber ablegen, wie global und umfassend (oder auch nicht:) die Aktion war!!! Nicht nur die Tags und Artikelüberschriften => Technorati (free burma) und Google (free burma)

6. Presse/Medien
keine Zeit dafür, mich auch noch um die zu kümmern, habe Zweifel, dass die diese Netzaktivität aktiv unterstützen werden. Wer mag, kanns gerne probieren, die zu informieren. Updates ins Wiki, wenn Ihr was erreicht habt.

7. Liste der Länder,
die mitmachen bzw. die momentan über Multiplikatoren angegangen werden, gerne mehrfach von verschiedenen Seiten angehen!!!

  • Dario: Italien
  • USA: via Cem Kontaktaufnahme zu US-Topbloggern
  • CH: macht Yoda und Blogging Tom
  • Japan: Kann jemand Japan abdecken und/oder Joi Ito ansprechen?
  • Arabische Raum: Simon nimmt sich Bahrain bzw. dem arabischen Raum (Mahmood al Yousif / mahmood.tv) am.
  • Spannien: Christian übernimmt Spanien
  • Christian und Yoda versuchen was auf dem Barcamp Vienna
  • Soeren übernimmt Tschechien
  • Ute übernimmt Israel, Niederlande, Polen, Schweden, Kolumbien, Kanada
  • Tom macht UK, Italien, Frankreich, Luxemburg, Spanien, Slowenien, Japan
  • Gabriele kontaktiert Neuseeland
  • Fabian kontaktiert Brasilien
  • Manuel verbreitet die Message in Österreich
  • Russland, Skandinavien, Irland, Schottland, Wales, Australien (kann jemand Darren Rowse anmailen?)… noch alles frei, wer schnappt sich was?
  • Frankreich: ich übernehme Frankreich/Loic + Tariq Krim (Netvibes), der auch die USA abdecken kann
  • USA: Rocketboom.tv, Andrew Baron, mach ich

habt Ihr Kontakte in die weite Netzwelt, Bloggerwelt, Forenwelt, … ? Dann los:)
Updates ins Wiki, haben noch keinen Bereich „LÄNDER die MITMACHEN“. Will das jemand anlegen?

Alle Aktivitäten im Wiki diskutieren / einbringen.
Ich bin nun bis frühen Abend unterwegs (Kinder, Einkaufen, etcpp), melde mich dann wieder mit Updates und sollten Comments hier nicht freigeschaltet sein, bitte um Geduld. Wiki…

ach ja, zum Abschluss: wenn irgendwas nicht klappt, jemand einen „Fehler“ (Wiki edit zB) macht, egal, das ist alles kein Thema. Wir versuchen es so gut wie möglich, sollte es am Ende eben keine gloabler Event werden, was unglaublich schwer in der Kürze der Zeit hinzubekommen ist, seid nicht traurig. Machen, versuchen, probieren, das zählt.

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

117 Kommentare

  • Ich bin derzeit dran, meine Kontakte in UK, Italien, Frankreich, Luxemburg, Spanien und Slowenien für den Action-Tag zu mobilisieren. Sobald ich Antworten habe, mehr dazu…

    Edit: Einer meiner Leser hat offenbar zudem Kontakte nach Japan, die er derzeit angehen will…

  • Noch zwei Ideen, die mir so kamen

    1) Kann jemand die deutschen Blogcharts durchgehen und die Top 100 anmailen?

    2) Kann jemand Vektorgrafiken erstellen? Es sind ja einige wirklich interessante Grafiken zur Verfügung gestellt worden – evtl. könnte man (zwar nicht bis zum 4., aber vllt. noch in der Woche) daraus T-Shirts machen und via Spreadshirt anbieten. Das eingenommene Geld natürlich spenden – Shop würde ich einrichten.

  • kannst Du das ins Wiki stellen bei OFFENE TASKs (einfach neuen Bereich auf Startseite erstellen)? Wird hier nicht gut genug wahrgenommen in Comments.

    Blogger anmailen, Top 100… ok, mach ich heute Abend, nehme mir zunächst die Top 50 vor, dann im zweiten Rutsch die top 50/100

  • Ich habe in einem Fanforum mit über 60.000 internationalen mitgliedern gepostet und diverse frauen-foren bearbeitet. 🙂

    Außerdem werde ich noch mailings über diverse mailinglisten laufen lassen, mit der bitte das ganze auf weiteren mailinglisten zu posten. wir hexen sind super vernetzt 😉

  • einfache Vorschlag: betrachten wir den 04. Oktober als Startschuss, wie ich sehe, ist die Aktion für den 6.10. von den Angeboten her viel umfangreicher, was man alles machen könnte. Insofern: dem Organisator/Team vorschlagen, dass wir darauf am 04.10 hinweisen, dass es am 06.10. „weitergeht“ und wir nicht so schnell vergessen. Also 04.10. globale Kickoff, 06.10. diese Aktion. Ok so? Und wenn der/die keine persönlichen Eitelkeiten hegen, wird es klappen, wenn doch eitel, dann wech damit, bringt nix. Würde mir aber per se nicht zu groß den Kopf um das Synchronisieren machen, denn ich gehe davon aus, dass es nicht nur eine Aktion geben wird. Was auch gut so ist.

  • Ein kleiner Zwischenruf von einem Multitasking-Autisten!!! Könnten wir uns auf eine zentrale(re) Anlaufstelle für die Diskussion einigen, der Übersichtlichkeit wegen???

    @Robert:
    Hier laufen nun schon vier Blogeinträge, in die Vorschläge/Kommentare gepostet werden – könntest du das nicht in einer Unter-Seite kanalisieren??? Noch ist die Resonanz ja überschaubar, aber das ändert sich ja hoffentlich in Kürze…

    @all:
    Für die Flickr-Group würd ich ein zentrales Diskussionsforum vorschlagen, bevor unterhalb jedes bei Flickr hochgeladenen Bildes Einzel-Diskussionen veranstaltet werden.

    Und letzter Punkt: Basis-Demokratie ist ja schön und gut, aber ich denke, was Slogan sowie Text oder Grafik/Text und Grafik angeht, sollte es eine klare Entscheidung für eine, maximal zwei Vorgaben geben. Wenn jeder dann doch das macht was er will, ist es keine gemeinsame Aktion mehr. Son bisschen Konformität muss schon sein! Ob die Teilnehmer dann zusätzlich noch ihre persönlichen Gedanken da drunter schreiben, oder nicht, bleibt davon ja unbenommen… Wenn man es abstimmungstechnisch nicht hinkriegt, würde ich da auf Roberts Weisheit vertrauen. *g*

  • ab ins Wiki, wie gesagt, mit diesem so wichtigen Vorschlag des einheitlichen Auftretens, das ungemein schwer wird. In Flickr entspechend das, was Du vorgeschlagen hast, auftun.

    Das Wiki entwickelt sich auch immer mehr zur zentralen Anlaufstelle, hier sammle ich noch in der Frühphase die Aktiven ein, verbinde die losen Netzwerkknoten miteinander, vaD auch internationale Abstimmung, wer was macht, anders haste keine Chance. Betrachte es als Netzwerkmotor hier. Je schneller das alles anläuft, einheitlich kommunziert werden kann, umso weniger werden wir das Blog hier noch brauchen, dann sind die Netzwerkler unterwegs weit verzweigt in den Untiefen des Netzes. Ich denke, dass ab Montag die Kuh vom Eis ist und ein klares Bild herrscht, was am 04.10. Sache ist = Wiki steht dann alles fix

  • ich muss dringend weg, jemand hat das Wiki total zerschossen ab dem Italien-Bereich… wie spielt man die korrekte Revision wieder ein, ohne dass der neu Italien-Part weg ist? Hilfe!!

  • Mein Problem bei der Sache ist ja gerade diese basis-demokratische „Ab ins Wiki“-Haltung *lach* Ich will eigentlich im Wiki nicht auch noch rumpfuschen, viele Köche verderben den Brei und einer Entscheidung nahe bringt das auch nicht. Aber ich werde das dann dort mal in die Diskussion schmeißen und mach auch bei Flickr die zentrale Diskussion auf.

  • @Simon danke, Dario / ITalien hat sich gemeldet und entschuldigt (kein Problem), er organisiert das dort für Italien. Momentan ist ja der zerschossene Zustand zu sehen:)) Wikis:))))

    @Jan, kudos

    ich muss jetzt weg, dirngendst… cu later

  • @Simon, ich würde die Einzeldiskussion unter den Bildern dichtmachen, kann doch keiner alle 20-30 Bilder inkl. Diskussionen überblicken…

  • Beteilige mich an der Aktion auch. Hab in meinem Blog mal eine Grafik mit Link zum Wiki sowie mit allgemeinen Informationen zur Aktion gepostet. Vielleicht werden so auch einige österreichische Nutzer aufmerksam und beteiligen sich, da Österreich ja bisher hier kaum vertreten ist…

  • Habe auf hackerboard.de, bei ubuntuusers und auf der CCC-debate-Liste das Thema angesprochen. Ich schreibe jetzt übrigens mal ein paar brasilianische Blogger an, obwohl ich keinen persönlich kenne, mal schaun 🙂

  • Hat Jemand Kontakte bei grossen Blogsuchmaschinen ? Wenn diese auch mitmachen würden und den Aktion auf der Startseite bis am 4.10 ankündigen würden, wird das viel bringen….denke da an Technorati etc.

    Jemand hatte ja Page-Peels vorgeschlagen, das würde auf einer Suchmaschine oben rechts viel Aufmerksamkeit bringen.

  • nachdem der ehemalige Gründer raus ist, leider nicht (David Sifry)
    PagePeel müsste im Wiki stehen, wenn nicht, möge es die/derjenige bitte nachtragen als Link und auch auf Flickr uploaden

  • Sag mal Robert: ist schon bekannt, auf welche Seite die Grafik linken soll? Oder wird sie gar nicht verlinkt?

    Also eine kleine „Erklärungsseite“ – maybe mit ein paar Infos zum Aufstand in Burma und zum Sinn der Aktion – wär nicht schlecht? Ich denke das Wiki ist eher ungeeignet, da es doch recht unübersichtlich wirkt.

    P.S: Bei Yigg ist die Aktion jetzt auch drinn:

    http://www.yigg.de/329738_Internationale_BloggerAktion_fuer_ein_freies_Burma

    P.P.S: So eine Infoseite wäre auch hilfreich, um die Presse von der Aktion zu unterrichten. Ich glaube kaum, dass die auf die Wiki-Seite was geben…

  • habe gerade ne antwort aus brasilien bekommen :))

    Hi Fabian,

    Our blog will support this initiative an today i’ll contact bloggers that are our partners and i’ll make a translation to brazilian portuguese of the wiki start page.
    Brazil is a country where the people love the freedom. I’m certain of a massive participation of the brazilian blogs.

    You’re welcome.

    Gustavo
    http://www.viabrasil.blog.br

  • eBay & Kijiji direkt angetickert, ob sie es auch noch mit in die foren nehmen u generell mit dabei sind…man wird ja sehen

    greetz from rainy berlin, u

  • Also ne Infoseite zu schrauben, sollte ja das kleinere Ding sein… dann aber ist es wohl zwingend notwendig, sich für nen eindeutiges Logo zu entscheiden, unter das man nach Möglichkeit auch nur einen der Slogans schreiben kann.

  • Wow – das ist ja schon mal wieder eine beeindruckende welle (schwarmintelligenz ick hör dir trapsen) – echt faszinierend, ich hoffe das ganze trifft auf gute resonanz, steigert die aufmerksamkeit für das thema und infolgedessen verbessert sich die lage dort!

    Weiter so, ich hoffe das hilft etwas zu bewegen!

  • Sheesh, lernt doch mal Geographie, wenn Ihr UK habt, dann habt Ihr auch Schottland und Wales 😉

    Auch wenn ich mich selber aus verschiedenen Gruenden mit meinem momentanen Hauptblog nicht beteiligen werde, ein paar schottische Blogs anmailen kann ich wohl. Walisische Blogger fallen mir jetzt so aus dem Kopf keine ein.

    Da Ihr ja UK angeblich schon covert nehme ich an Ihr habt Plasticbag, Chickyyog, Europhobia, Tim Worstall und Konsorten kontaktiert?

  • Bei mir kannst da einfach mal „arabischer Raum“ schreiben – ich habe da mittlerweile ein wenig mehr angeschrieben.

    Ich habe auch mal Preetam Rai von Global Voices angemailt.

  • Ich finde die Aktion Klasse und habe gleich mal ein paar Texte im Wiki auf Spanisch übersetzt.

    Einen argentinischen Kumpel habe ich angemailt, vielleicht können wir so die lateinamerikanischen Blogger außerhalb Braziliens zu Teilnahme an der Aktion bewegen.

    Muchos saludos y mucha suerte!

  • Nicht einmal eine Viertelstunde nach Abschicken der eMail an MidEast Youth:

    On October 4, we will shut down our blog and in the index page we will
    have this banner: (…)

    We will link it to free-burma.org

    This is the least we can do. Please keep us updated on your campaign.

    Strike 😉

  • Hat Jemand Kontakte, das auf Chinesisch übersetzen zu können ?

    Ich denke, wegen der politischen Rolle Chinas und geographischen Lage Burmas wäre es wichtig, wenn die Botschaft/Aktion auch auf Chinesisch verfügbar wäre.

    Habe leider keine Kontakte dort, vielen Dank für jede Hilfe.

  • @ Franz: Ich meinte generell Leute mit Chinesischkenntnissen. Ja in China selbst könnte es (sehr) gefährlich sein, sorry wenn es unklar war wegen dem „dort“.

  • Muss noch kurz aufräumen/einrichten… Freundin war Möbel/Einrichtung kaufen, sitz hier grad in lauter Kartons und Co. Rufe Dich in 15-30 Minuten an, wenn das gröbste Chaos weg ist 😀

  • ich wohn in der schweiz und hab mal in frankreich und schottland gewohnt, meine exfreundin wohnt in moskau, meine tante in dänemark und eine gute freundin in belgien… aber ich als kleiner blogger will yoda und tom ja nicht in die arbeit funken….

  • Hallo.

    Besteht Kontakt mit den „betroffenen Leuten“. Denke da an die Leute von Democratic Voice of Burma (http://www.dvb.no). Im übrigen gibt es gerade einen Aufruf, China und Russland zur Aktion zu bewegen. Wenn dies nicht geschieht, diese Länder zu boykottieren. Finde ich zumindest auch ganz gut, da dadurch etwas verändert werden kannn ( http://burmamyanmargenocide.blogspot.com/2007/09/ultimatum-to-china-due-oct-2-900am.html ).

    Würde es begrüßen, wenn die entstandenen Kontakte und Verkünpfungen dieser Aktion zu mehr Aktion führen würden. Nur ein paar simple Gedanken: Protestmails an die Chinesischen/Russischen Botschaften, UN-Kontakt …

    Nächtliche Grüße.
    M

  • @MF, ^^ was glaubst Du, wie winzig ich erst bin, also lass Dich nicht kleiner machen als Du bist, ich empfinde jede Mithilfe als ein Zeichen menschlicher Größe, und Größeres wirst Du nicht mehr finden:) *verbeug*

    @Meerzimmerblick, könntest Du Kontakt aufnehmen? Wenn das geht, klasse, bitte dann auch im Wiki eintragen, wegen Synching, wen und wie man wo kontaktieren kann. Eventuell sind die Macher dort bereit, auf diese Aktion zu verweisen und auch, was wir für die tun können.

  • loitz, ich hab grad richtig gänsehaut….

    was ganz wichtig ist… die proteste in burma sind wohl verklungen, der kommentator in den nachrichten meinte, wer burma helfen will, muß einen langen atem haben. meint ihr, wir können so lange die luft anhalten? 😉

    es wäre sehr wichtig, das wir die mönche und das volk von burma nach dem 04.10. nicht einfach wieder vergessen und uns web3.0 oder dem neusten socialnetworkhype zuwenden.

    burma wäre die chance zu zeigen, das blogger nicht die klowände des internets und blöde in den monitor stierende nerds sind, sondern eine „schwarmintelligenz“ mit gewissen und ausdauer.

    laßt uns diese „sau“ bitte wirklich bis zum ende durchs dorf treiben. ich bin mir sicher, wenn die vernetzung national und international wirklich funktioniert, dann wäre das zu schaffen.

    schreibt mails an die großen konzerne, schreibt euren bundestagsabgeordeneten an, nervt jeden den ihr in die finger bekommt, solange bis das burmesische volk die chance hat, selber zu entscheiden, welche regierungsform es möchte.

    laßt uns george dabbeljuh zeigen, wie man solche angelegenheiten am besten löst. gewaltfrei. mit ausdauer. mit solidarität.

  • Bei allem Respekt, gegenüber allen Aktionen, die hier mitgetragen werden. Ich und auch viele andere Blogger haben ihren bescheidenen Beitrag ebenfalls geleistet. Mir scheint hier wird aber eine gute Idee zu Werbezwecken – sprich gegenseitiger A-Bloggerverlinkung missbraucht. Als Schweizer „Vertreter“ einfach Yoda und Bloggingtom zu listen, find ich so ziemlich ein klares Indiz dafür.

    Auf die Gefahr hin, als Arsch zu gelten: SCHÄMT EUCH!

    Ich habe nichts gegen die beiden, lese Ihre Beiträge auch täglich. Der, der in der Schweiz aber alles angezetelt hat ist ganz klar Lupe. Siehe folgende Beiträge:

    Lupe 1, Lupe 2,
    Lupe 3, sowie monsieur fischer.

    Diese Art „Solidarität“, wie sie hier die „grössten“ Blogger im deutschsprachigen Raum jetzt zelebrieren find ich nicht gut, sorry.

  • @nimue, ich habe keine Infos zur aktuellen Situation, es kommt kaum was durch, insofern würde ich abwarten, wie ruhig es da wirklich ist. Das Volk dort hat jetzt eine erneute Chance, es wird weitere geben, und wir werden sie stärken können, ganz einfach, weil sie wissen werden, dass man an sie denkt. Wenn Du verstehst, was ich meine. Denk, Du bist allein, denk dann, dass jemand an dich denkt. Ich weiß nicht, wie es dir dann geht, aber ich würde Kraft und Mut schöpfen.

    @Goggi, sorry, aber ich habe weder Zeit noch Verständnis, mich mit persönlichen Eitelkeiten abzugeben. Mach mit, verlink das Wiki, stay on focus. Ich suche Multiplikatoren für einzelne Länder, je bekannter der Blogger/Webperson dabei ist, umso schneller läuft die Verbreitung, logisch nachvollziehbar. Ich liste die, die sich aktiv hier melden, damit man sich koordinieren kann. Wenn Du das in die A/B/C Richtung verstehst, tut mir das leid, aber ich werde es Dir weder ausreden noch ausdiskutieren. Mich interessiert das Ergebnis, viele zu erreichen. Ich achte dabei null, wer sich zuerst meldet und welchen „Blog-Rang“ er dabei bekleidet, um es offen und direkter zu sagen, es ist mit scheißegal, wer welchen Blograng hat, Hautpsache man multipliziert die Message. Stay on focus, alles andere zählt nicht für mich. Tut mir leid für die direkten, wenig diplomatischen Worte, da ich etwas unter Strom stehe und Nebenkriegsschauplätze offen im Keim ersticken möchte, langes Rumgelaber um den heißen Brei bringt nicht die weiter, die Unterstützung benötigen.

  • @Goggi: Gehts denn jetzt darum, wer was wann begonnen hat? Jetzt gehts doch, wie Robert oben bereits schrieb, darum, möglichst viele Leute zu mobilisieren. Da ich Kontakte in diverse Länder habe, habe ich mich bereit erklärt, diese zu kontaktieren und um deren Mithilfe zu bitten. Mehr nicht. Was ist daran denn nun falsch? Es steht Dir doch frei, auch Deinen Beitrag zu leisten.

    Übrigens: Nur weil oben in der Liste steht, dass „der oder der“ bereits dieses Land „beackert“, heisst das nicht, dass andere das nicht dürfen. Übrigens scheint es, dass Russland, Skandinavien, Irland, Schottland, Wales, Australien nach wie vor unbearbeitet ist. Wär ja vielleicht was für Dich?

  • Genau auf diese Nebenkriegsweise entstehen ja die Hierarchien, die letztlich zu Diktaturen und Rebellionen führen. Man bekämpft einen Missstand, indem man einen neuen schafft? Ok, ist der falsche Ort und die falsche Zeit über Keime zu schreiben. Aber der blinde Aktionismus (die Streitlustigen, die sich den friedlichen Mönchen „angeschlossen“ haben) ist mit ein Grund, warum es in Burma viele Tote gibt. Mit zuviel Hektik, wird nur noch mehr Feuer entfacht. Oder meinst Du wirklich, die Militärregierung schmeisse der Blogaktion wegen die Flinte ins Korn? Was, wenn die Aktion dazu führt, dass in Burma Krieg ausbricht? Oder gilt nur die Option „Weltfrieden“ als Realistisch? Also vielleicht mal den Strom abstellen und ganz ruhig überlegen, was Sinn macht und was nicht. Weil drauflosschiessen überlassen wir doch lieber den Militärs. Ich ermahne nur auf eine besonnene Aktion! Für ein paar Technoratipunkte lohnt sich das nicht, einen Krieg zu riskieren.

    Ich werde am 4. selbstverständlich auch dabei sein. Mit Zurückhaltung und dem Aufruf zum Frieden. DAS fehlt nämlich in den bisherigen Botschaften!

  • @ Goggi:

    Da oben stehen genug „C-Blogger“ (mich inbegriffen)…

    Nachdem wir jetzt schon in den wichtigen blognahen Medien erwähnt werden (Trackback / Telepolis), finde ich fast, wir sollten uns an die größeren ranmachen – ich werde morgen mal regionale Zeitungen anmailen und anfragen, ob die evtl. die Aktion mit einer Seite, auf der nur so ein Bild zu sehen ist, unterstützen.

  • @Goggi, ich bin kein Anhänger der Schmetterlinhstheorie:) Dass wir einen Krieg auslösen ist eine Wahrscheinlichkeitsvariante im Universum, ja, ich kann sie nur nicht fassen, „Risiko“ scheint akzeptabel zu sein, habe dazu keine Analysen gelesen, die auch nur ansatzweise darauf hinweisen. Respekt und Rücksicht, das ja, dass man zB chinesische Blogger nicht bedrängen soll. Aussicht und Chance, dass man gehört wird, medial wie auch von anderen Seiten aus, davon kann man als wahrscheinlichere Chance ausgehen, wie groß, kann ich nicht sagen. Wenn es zum Bewußtwerden beiträgt, dass Menschen merken, dass sie untereinander aneinander denken, das ist die eigentliche, schleichende Revolution im langen Sinne. Dass Menschen in und um Burma merken, dass wir sie nicht vergessen haben, dass wir an sie denken, ist mächtiger angesichts der scharf schießenden Gewehre und der Einsamkeit dort, die ein jeder verspüren wird in seiner Lage. A-Blog Stories? Welche Rolle spielt das? Welche Bedeutung hat das hier an dieser Stelle? Null, nada, uninteressant. Weitere Diskussionen irgendwann nachher, nicht jetzt, verzeih mir. Freedom for Furma, friedlich, ja full ack

  • hi,

    ich finde momentan so viele Seiten im Netz über Burma/Birma/Myanmar, dass ich eigentlich gar nicht mehr durchblicke, wie ich eigentlich genau helfen kann, da es auf diesen wiederum zig Aufrufe zu Petitionen etc. gibt. Wäre es nicht möglich, eine einzige Seite (auf englisch, zur Not noch deutsch, italienische, französisch etc.) zu erstellen, die für alle der zentrale Anlaufpunkt bildet und dies in der Presse so schnell wie möglich publik zu machen?

    ich habe in MySpace noch aktuelle Informationen gefunden (29.09.2007) – demnach sollen u.a. um die 200 Mönche getötet worden sein.

    siehe hier: http://groups.myspace.com/HELPFREEBURMA

    Sophie: „Gepostet: 29 Sep 2007, 00:18 *–URGENT UPDATE–*
    From internal source: It is heard that the junta has set a plot to assassinate the most senior venerable monks (Sanga Maha Naryaka) tonight as if it is done by the monks involved in the protest.

    We still have live contacts in Burma. We are getting reports of a massacre at a temple last night, around 200 monks killed. We will try to confirm this as soon as possible.

    They are arresting and imprisoning monks- so far over 700 have been arrested.
    They have raided dozens of monasteries
    While the regime is stating only 9 have been killed the number is far closer to 200
    They have snipers on tops of buildings to pick of the leaders
    They are trying to suppress the violence.
    We MUST protest! „

  • Hallo Robert,

    ich habe Deine Posts zu Myanmar verfolgt.
    Gestern bekam ich als aktiver AI Unterstützer eine UA (UrgentAction) zur derzeitigen Situation in Myanmar per Mail.
    Diese kann man dann per Brief, Fax oder Email (je nach dem welche Kontaktdaten des Landes vorliegen) verschicken.

    Vielleicht würde es Sinn machen Amnesty mal zu kontaktieren und zu schauen, ob Ihr bei Myanmar was gemeinsam machen könnt, z.b. Du auf die UA hinweist oder sie ins Wiki kommt oder jemand von AI an Eurer Aktion teilnimmt und als Ansprechpartner fungieren kann.

    Wenn Du mir antwortest kann ich Dir den Text der UA und Kontaktdaten von AI per Mail schicken.

    PS: Hatte es ursprünglich über das Kontaktformular versucht, aber trotz richtiger Eingabe des Verification Codes ging nix.

  • @ André Wegner: Habe AI Deutschland bereits auf die Aktion hingewiesen, das Londoner Büro freut sich aber sicher auch über einen Hinweis. 🙂

  • Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, wieso sich da ein Blogger so auf den persönlichen Longtail getreten fühlen kann… dies ist nun wirklich keine linkprostituierende Blogkarnevals- Veranstaltung!!!

    Aber im Zusammenhang mit den Demonstrierenden von „blindem Aktionismus“ und „Streitlustigen“ zu sprechen, die sich angeblich „den friedlichen Mönchen „€œangeschlossen“€? haben“ und somit den Eindruck zu erwecken, die Meschen dort seien irgendwie selbst Schuld, wenn sie abgeknallt werden, ist schon ne höchst merkwürdige Einstellung… „Hektik“ hat die Soldaten sicher nicht dazu getrieben, die Menschen umzubringen!!!
    Sollte in Burma – was alle menschlichen wie geistlichen Mächte verhindern mögen – Krieg ausbrechen, waren sicher nicht wir hier verantwortlich, sondern einzig und allein der Wahnsinn eines tyrannischen, korrupten Systems!

    By the way… wenn hier einem ernsthaft Link-Schleimerei vorgeworfen werden könnte, dann wohl mir, der ich hier den Extreme Longtail der deutschen Blogosphäre repräsentiere… aber ich kann dir versichern, das war bisher nicht von Erfolg gekrönt! Ich bin – und das kannste nachlesen – hier nur reingeschliddert, weil ich unter Aufgabe meiner „Nur-Leser-Anonymität“ eine kleine Bemerkung in die Kommentare geschrieben habe und von der Hingabe für die Sache der ursprünglichen Akteure angesteckt wurde. Und das ist, was hier alle antreibt – keine Linkhascherei!

    Peace for all, especially for Burma!

  • Du schreibst: „Dass Menschen in und um Burma merken, dass wir sie nicht vergessen haben, dass wir an sie denken, ist mächtiger“ …

    denen wurde das Internet gekappt, schon vergessen? Und wieviele sind dort überhaupt Online? Berichten Zeitungen über Reaktionen im Ausland?

    Ginge es um die Effizienz: Wäre es nicht einträglicher gewesen, die eigenen Regierungen per Blogaktion zu zwingen, sich auf diplomatischem Weg einzuschalten?

    Den Menschen in Burma ist nur geholfen, wenn die Militärdiktatur weg ist. Aber ich seh’s ein. Beobachtungen mit einer gewissen Distanz, Differenzierte Meinungen sind nicht gefragt. Sorry für die Einwürfe.

  • Hab mir grad dein interview angehört, Simon! Coole Sache das, gut gemacht!

    So, gehe mich jetzt da eintragen… die Linkhurerei muss sich ja lohnen…ups… hab ich mich wohl verraten…*fg*

  • @Phil, phil wird mit dir kontakt aufnehmen, me2 kommt später
    @Goggi, woher willst Du das wissen, dass die Menschen dort davon nix erfahren werden? Bring dich ein, dann kommen schon die Ideen. Oder les das Blog weiterhin und bald weißt du mehr. Das ist btw keine Blogger reden mit Regierungen-Aktion, das ist eine Bekundungsaktion und Zusammenhalt zwischen Menschen, nicht von Regierungen untereinander. Andere Meinungen? Die höre ich andauernd, bist nicht allein, du bist mir etwas zu egozentrisch drauf:) Musst nur konkret sagen, was du nun willst, A-Blogger doof finden, Regierungen ansprechen, Meinungsvielfalt erzeugen, what ever. Aber nochmals: stay on focus, ich bespreche das sehr gerne weiter, nur nicht jetzt. Nimms einfach zur Kenntnis bitte.

  • Lachhaft, das manche Menschen jetzt nichts anderes im Kopf haben, als über bescheuertes A-Blogger, B-Blogger und was weiss ich Verhalten zu diskutieren…

    Ja Phil, ich Phil will mit Dir reden 🙂 Gtalk hab ich Dich added.

  • Die neue Seite ist fein geworden!

    Ich würde mir aber einen prominenteren Link auf unser Wiki wünschen, am besten unter „Take Part“, ganz am Ende des Absatzes.

    Möge die Supporter-Liste wachsen und wachsen!

    Achja, Robert – hast du die A-List angeschrieben? (bzw. Top 50). Nein, ich will dich nicht drängen – bin nur neugierig 😉

  • […] Und nun seid ihr gefragt! Ich freue mich über jede Unterstützung bzw. jeden Blogger, der an der Aktion teilnimmt. Bereits jetzt ist sind Blogger aus allen Herren Ländern wie bspw. Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, dem Mittleren Osten, den USA, Brasilien und der Schweiz an der Aktion beteiligt. Aber nach wie vor ist jede Hilfe willkommen. Die Informationen, wer was wo und wie tun kann, finden sich im Wiki sowie in Roberts Post zum Thema. […]

  • @Andre, Mexico.. ahhh.. sehr schön. *reibt sich die augen, das wird immer umfassender* Viel Glück!!
    @simon, nein, noch nicht, werde btw ein 3:100 Verfahren wählen, also „nur“ jeden dritten Blogger aus den 100 anmailen, das wird den gleichen Effekt haben: nix, mau oder positive Resonanz, was das Spreading angeht

  • Blogger bewegen: Free Burma – Aktionstag am 4. Oktober 2007…

    Daran kann man nichts ändern? Man nicht. Aber jede(r) einzelne von uns …!

    Deshalb greife ich die Idee von Robert, Tom und vielen, vielen anderen gerne auf und bin dabei: am 4. Oktober geht’s nur um eines: Free Burma!
    ……

Kommentieren