Sonstiges

Blog-Ausbau: Zwischenstand II.

die vier Blogs sind nun angelegt, unter folgenden Subdomains erreichbar (allesamt Baustelle!!!):
ansichtssache (Bela)
katzencontent (Eli)
lets-femmes (Nimue)
probefahrer (Alex)

Was waren und sind jeweils die Schritte, bevor man wirklich loslegen kann?
– wenn eigene Domain frei, passend zum Blog-Label, dann schnappen. So geschehen bei Nimues Lets Femmes. Haben hierzu die Domains lets-femmes/letsfemmes.de/com registriert. Weiterleitung auf lets-femmes.basicthinking.de eingerichtet. Wozu? Wenn Nimue später das Blog selbstsändig betreiben will, kann sie nachher auf eine passende, eigene Domain umziehen.
– WordPress aufspielen, grundlegende Konfigurationen vornehmen, Zugangskennungen für Mail, FTP, WP und MySQL erstellen und dem Blogger zukommen lassen.
– Abstimmung, welche Plugins in Frage kommen.
– Checken, ob der Autor in WordPress fit ist und demnach eigene Anpassungen (Template/PLugins) vornehmen kann. Schwer wird es dann, wenn man von null anfangen müsste, was bisher nicht der Fall war.
– Abstimmen, welches Blog-Label man wählt, klar, nicht ganz unwichtig. Auch drauf achten, dass man nicht aus Versehen ein Label wählt, das schon ein anderer Blogger verwendet. Wie wird das Template aussehen? Erstmal 08/15 oder ein Angepasstes?
– Bilder/Videos auslagern auf Plattformen wie Photobucket, Sevenload, what ever, um die Serverlast zu minimieren. Ebenso Feedburner ggbfl. zur Verwaltung des RSS-Feeds aktivieren, um den Server auch da zu entlasten (mit die meisten Zugriffe erfolgen über RSS, wenn die Leserschaft technisch affin ist…)
– Einigen, welche Traffictools man wählt, damit nicht jeder mit einem eigenen arbeitet und man nachher in der Gruppe (sollten die Blogger zusammenarbeiten später) nicht von unterschiedlichen Daten ausgeht.
– Absprechen, wie man starten will, ob man eine Vorstellung hat, welche Inhalte in Frage kommen, welche für die Leser spannend sein könnten, welche nicht, was man zu Beginn nicht angehen sollte, was später, gibt es evtl. Mitschreiber, etcpp.
– Im Hinterkopf mögliche Ausbaustufen des Blogs behalten, vorab aber absprechen.
– Startdatum ungefähr festlegen. Wie soll man das announcen?
– Klären, wie ich hier auf meiner Seite im Blog auf die vier Blogs verweisen soll (Header, Sidebar, RSS-Feeds…?).
– Ratsam wird es wohl auch sein, eine virtuelle Gruppe anzulegen (Google Groups), um untereinander den Austausch der „Newbies“ zu fördern, die ja alle am gleichen Ausgangspunkt stehen.
– Berichten, was bisher passiert ist, um Lernerfahrungen weiterzugeben.
– Auch wenn zu Beginn eh keine Werbeeinnahmen vorliegen dürften (sehr unrealistisch), dennoch klären, wie man das handhaben will (70/30 Aufteilung). Ab welcher Summe soll die Regelung greifen (wohl kaum wegen 3 Euro heckmäck machen…)? Dürfte wohl erst ab 100 Euro interessant werden.
– Exit abklären, wie der voranstatten geht, wenn sich der Autor lösen will (wegen Eigenständigkeitsdrang oder aber Nasenfaktor). Export SQL-Dump, Löschen der Beiträge und Kommentare, einstampfen der Sub-Domain, temporäre Weiterleitung auf eigene Domain, Lesern neue RSS-URL mitteilen.
– Das ganze Procedere später als best-practice in einem Doc zusammenfassen, um das Rad nicht jedesmal aufs Neue erfinden zu müssen, so dass auch weitere Blogger, die hinzukommen, ein klares Bild vom Vorgehen haben. Standardisierung der Prozesse…

Jo, wie man sieht (und das ist noch nicht mal alles:), ist das nicht so nebenbei gemacht und macht dennoch tierisch Fun, die Geburt eines Blogs mitbegleiten zu dürfen:))

Siehe auch:
1. Blog-Ausbau: Idee
2. Blog-Ausbau: Zwischenfazit


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

39 Kommentare

  • Hi Robert, wow…zu einen paar Punkten fehlen mir noch die Infos – welches Traffic-Tool nehmen wir denn? Ich hab das Google-Analytics-Plugin bei mir drauf.

    Ansonsten nimmt es so langsam Forman an, ich wollte gerade mal einen Artikel schreiben „Was bisher passiert ist“. Gibt es schon links zu den anderen (nein, ich bin nicht neugierig)…*ggg*

  • katzenneugier:)) Traffictool? Analytics ist ok denke ich, sonst halt Statcounter, kost auch nix, reicht auch, wenn man nicht so viele infos braucht. Also Analytics. welches Plugin haste genommen?

  • Baustelle, da lach ich über! 😉
    direkt erstmal die feeds aboniert, bin ja echt gespannt wie das so läuft! Viel Erfolg damit! Ist auf jeden Fall ne nette Mischung an Themen!

  • ich hab google analyticator genommen – aber heute Abend gibt es bei katzencontent noch einen Artikel, in dem alles steht – von der Theme über die Plugins bis zu einzelnen Anpassungen etc.

    Im Moment bastel ich an den Kommentaren, aber so richtig 100%ig gefällt mir da noch nix – mal schauen. Einiges läuft eben noch nich mit WP 2.3

    Was mir noch echt den Kopf zerbricht ist der Bereich „Sponsoring“ (böse Zungen nennen es auch Werbung *brrrrr*)…momentan hab ich affili.net-Sachen drin, aber pay per sale und pay per lead ist nicht gerade so …effizient. Und Amazon, aber das is eben auch per per Sale.

    Mir ist wichtig, dass die Werbeinhalte auch Relevanz für die Leser haben – Shopempfehlungen zum Thema und Bücher zum Thema finde ich noch OK. Ich hatte auch Ebay mit Themenverwandten Produkten drin, aber das hat gestern gehakt und mir alles zerschossen – dummes Ebay.

    Ansonsten hinke ich zwei Tage hinterher, weil ich „gesundheitlich ausser GEfecht“ gesetzt war…*grummel*

    Ach ja, den Feedburner wollte ich noch machen…brrr…

    Ich war heute einfach zu beschäftigt damit, mir ne neue Waschmaschine zu kaufen DAS ist ein Spaß

  • Verstehe noch nicht so genau den Sinn ?
    Für den Blogbetreiber klar:
    Die Blogs werden erstmal einem großen Publikum präsentiert, aber wo liegt im Endeffekt der Vorteil für den Leser frage ich mich ?

    Gravatar is sau lahm, dauert teilweise Tage und Wochen.

  • Na, nach der These von Don A. stagnieren die A-Blogs im Traffic, und darum versucht jetzt jeder auf mehr oder weniger intelligente Art und Weise die Kurve wieder nach oben zu bringen.

    Dieses Vorgehen hier halte ich schon für die intelligentere Art – und werde sicher bei den Katzen und den Fotos mal reinschauen.

    Ansonsten bringt es den Bloggern eine gute Starthilfe, schließlich habt BT viele Leser und die Domain ist gut „eingesessen“ in den Serps 😉

  • Nicht vergessen: Wenn schon Doku (was immer gut ist), dann die aber nicht ins Blog schreiben (findet man nicht wieder, kann man nicht im Team ändern), sondern die Doku/Informationen in einem gemeinsamen Wiki sammeln.

  • Jaja, der Don…also für mich geht es hier eh nicht um Vorteile oder Kalkulation – das ist ein Experiment. Wir werden sehen, wo es uns hinführt…

  • @Eli, Änderungen beim Bild dauern etwas beim Gravatar (Caching)… musst Dich etwas gedulden:) Wegen Template: Ehrliche Meinung? Weiß nicht, wie weit es gediegen ist, aber für mich sieht es noch nicht sehr rollig noch katzig aus, wenn Du weißt, was ich meine. Ich kanns dummerweise nicht in Worte kleiden. Hm… lass uns mal labern am Tel. heute Abend, wenn Zeit hast. Das muss man wohl zusammen besprechen, an welcher Ecke man feilen könnte. Oder kommen noch eh Änderungen? Dann halte ich mal die Klappe:)

    @Schnappi, vielleicht bist Du ja gar nicht der Leser dieser Blogs, weils Dich nicht interessiert? Oder doch? Die Frage würde ich mir als erste stellen, kenne ja deine Interessen nicht.

    @Manuel, nur des Traffics wegen ein Blog aufzumachen, würde ich jedem empfehlen, der auf DSDS, DSdasneueModell, BritneySpears usw steht;) Ich mach immer noch einen Unterschied zwischen einem Blogger und einem Affiliate-Webmaster.

    @Andreas, ein Wiki… wer wird das befüllen/editieren? Ist bisserl viel für ein Doc.. dann eher Google Doc für Editierwillige, das public ist, oder?

    @Dieter, such mal im Artikel zuvor (siehe Link oben, zweiter Artikel müsste das sein) in den Kommentaren von Nimue, da steht was dazu, was Lets Femmes sein soll.

  • @ Robert: Weiss ich ja – deswegen sagte ich ja auch, dass es eine intelligente Art ist, die Aufmerksamkeit zu steigern – und dass es eben (neu)Bloggern hilft, nicht bei 0 anfangen zu müssen 🙂

    Gruß, Manuel

  • @Eli, ich glaube, der meinte eher mich:) Egal…
    Template… hm, Katzenhaare, Katzenklo, Katzenjammer, Katzenknäuel, Katzentatzen, Katzenneugier, Katzenfutter, …. welche Elemente verbinde ich damit? Hm… nehmen wir mal spielende Kätzchen: wäre es ne Idee, dass man in der Sidebar eine Katzengalerie 3×3 Pics hat, jedes Bild rund 16×16-32×32 Pixel groß und die Katzen beim Drüberfahren mit der Maus miau machen? Oh menno, das hört sich so verspielt an:) Mit Flash kein Problem, so könnte man oW Katzenmusik machen, wenn die miaus in verschiedenen Tonlagen daherkommen:) Nur so doofe Idee… wohl geht mein Eindruck in die Richtung, dass es nicht genügend katzig aussieht, weil katzige Elemente fehlen? Und Du aber das nicht wolltest, dass man nicht in diese kindisch verspielte Richtung abgleitet. Hm..

  • Katzen, die miau machen, wenn man mit der Maus drüber geht??? Dann sind wir ja gleich bei den Elfen mit Flügeln *ggg*

    Also, ich weiß, was Du meinst – aber ich wollte es bewußt erstmal sachlich schlicht halten – Spielkram sammelt sich nachher von alleine an. Aber ich will die Farbpalette noch ändern – und den Header…

  • Sodele, Robert, guckste katzlie nur für Dich – spielt, schnurrt, tätzelt…:)

    Problem mit Maukie ist nur, dass immer noch niemand weiß, wo er (sie?) herkommt und wer da ein Copyright drauf hat. Ich habe aber gesehen, dass man Maukie auch bei Widgetbox laden kann – darum kann ich mir nicht vorstellen, dass es da irgendwie Probleme geben könnte…

    Ältestes noch auffindbares Lebenszeichen von Maukie ist das hier:

    http://www.broenink-art.nl/anneke/maukieinfo3.html

    die Seite kenne ich schon siet zig jahren. Hatte Maukie auch schon mal im Blog…

  • kicher, die MietzemiauKatze:)) Ja, ähem, jetzt hab ich es verbockt:) Ich überleg mir was Konkretes, schick Dir dann ne Mail, was ich wohl so in meinem Männerbauch verspüre;)

  • Na, da bin ich aber mal gespannt – also die Miezmiaukatze wirste jetzt wohl nicht so schnell mehr los…vielleicht sollte ich so etwas drunter schreiben wie „Der Robert hat´s verbockt!“

  • Nicht mailen, wir wollen mitlesen. Heute haben die Kommentare eindeutig den höheren Unterhaltungswert – und machen gespannt auf das Endergebnis. Sehr geschickt…
    Katzencontent: Hab ich erwähnt dass ich morgen früh unsere Katze zum kastrieren fahren muss?

  • Guten Morgen Herr Patriot….mein Kommentar ist im falschen Beitrag gelandet…hier ist der jetzt aber richtig, wenn auch etwas spät 😉

    der beitrag ist ja in kürzester zeit ziemlich schnell nach oben gewandert, nicht schlecht!
    macht auf jeden fall, soweit es geht, in den kommentaren weiter, ist irgendwie recht spannend das ganze mitzuverfolgen!
    man kann gut sehen, wie man so schön sagt, wie das von der pieke auf losgeht 😉

  • @ dieter
    let’s femmes ist beim brainstormen mit rob entstanden… für das geekweiberstyle-blog. assoziationen zu lets fetz sind durchaus gewollt. heißt soviel wie „laßt uns frau sein“.

    was don a. angeht, was der oder die tageszeitung von pjönjang schreiben ist mir eine mumpe… *fg* ich mach das nicht für ihn, sondern für mich.

    btw. rob, sind meine mails bei dir im killfile?

  • muss nachsehen, komischerweise habe ich zig mal so hohes Spamaufkommen, da fällt es schwer, die falso positives rauszufischen. Zeit heute Abend? Muss kurz weg, wäre aber so ab 22:00 Uhr free.

  • ROBERT, WIR SIND REICH! Ich habe gestern Ad Sense eingerichtet – ich weiß, ist doof…aber für mich ist das hier eben eine Chance, auch mit Werbemöglichkeiten zu experimentieren. „Kommerzionalisierung“ war ja im Projekt auch ausdrücklich erwünscht…

    Naja, und da guck ich heute in meinen neuen Ad Sense Account und was sehe ich: $0,10!!! Das sind sage und schreibe 0,0681 EURO – und Dein Anteil – rechne rechne rechne – sind 0,02034 EUR *ggg*.

    Gut, Ironie beiseite, ich finde es schon ganz faszinierend, dass das läuft 🙂

    Hier gibt´s noch nen Screenshot http://katzencontent.basicthinking.de/2008/01/17/10-cent-ich-bin-reich/

    Liebe Grüße

    die Eli

  • Uiui, solange Google jetzt nicht böse wird…also, weil ich da so offen mit den Zahlen um mich schmeisse – kannst ja zu Not weg-„x“-en. Sonst nehmen die uns das viele Geld noch weg…

    *glas champagner rüber reich*

Kommentieren