Sonstiges

Montag: Umfrage Blogeinnahmen

Frage zur Blogeinnahmen-Umfrage No.3, die ich gerne am Montag starten möchte: Gibt es mittlerweile simple Formulargeneratoren, die Ihr empfehlen könnt? Must have: Ich muss die Dateneingaben nachher auswerten/exportieren können.

Abgefragt werden die Einnahmen aus Januar 08, pro Blog, keine URL, Google AdSense (USD), Paid Links (Teliad, Linklift, etc in Euro), eBay (Euro), Amazon (Euro), sonst. Affiliateeinnahmen (Zanox, Affili.net, in Euro), Direktsponsoring/werbung (Euro), Paid Blogging (Trigami, in Euro), Alter des Blogs, PI/Unique Visits/Vistors, Fachblog (ja/nein). Und es wird ein Textfeld zur freien Eingabe von Kommentaren geben (beliebige Bemerkungen, Erfahrungen, Hinweise, Tipps). Blogs, die keine Werbemittel einsetzen und damit nix einnehmen, sollten nicht an der Umfrage teilnehmen. Solche Nullmeldungen sind uninteressant für mich.

Vorlage: Siehe Umfrageauswertung 06/07 und Umfrageauswertung 01/07


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • ja, Polldaddy sah nett aus.

    Ich habe kürzlich angefangen, ein neues Feature von Google Docs zu nutzen: man kann aus dem Freigabedialog heraus ein Formular erstellen – mit allen gängigen Feldtypen.
    Dieses kann man dann per HTML versenden – mit Link, falls das Formular nicht (richtig) angezeigt wird oder zickt – oder eben nur den Link.

    Der Clou: die Formulardaten werden direkt in ein Spreadsheet geschrieben. Ich glaube, komfortabler geht es ohne Mehraufwand kaum…

    Achja und anonym geht das auch (der Name oder andere Angaben müssen eh‘ als Formularfeld existieren – die Antwort wird nämlich nur in das Spreadsheet geschrieben, nicht per eMail versendet).

    Hab‘ in deutsch nix gefunden, nur EN: „Features: Creating forms“
    http://docs.google.com/support/spreadsheets/bin/answer.py?answer=87809&topic=13319

  • polldaddy? Danke, schaue ich mir an.

    Perun: schrieb ja oben pro Blog;) Aber guter Hinweis, ein Gesamteinnahme-Feld einzuführen, nur wie löse ich dann die Duplikate auf? Jemand trägt 3 Blogs ein, 100, 200, 1000 = 1.300. Wo kommen die 1.300 rein? Beim höchsten oder egal, Hauptsache nur eins.

  • Robert, ich verstehe dein Dilemma. Das „Problem“ was ich sehe ist, dass wen man nur pro Blog berechnet u.U. ein verzerrtes Bild entstehen könnte. Nehmen wir mal an, an der Umfrage beteiligen sich auch 5-7 Leute, die 3-4 Blogs betreiben und dort pro Blog 500-750 Euro verdienen.

    Wenn ich nur pro einzelnem Blog auswerte, dann heißt das Auswerte-Motto: Blogs geben nur nettes Taschengeld her. Bei Gesamteinnahmen hieße es dann: Blogs geben nur gutes Taschengeld her, aber ein paar Leute können von ihren Blog(s) leben.

    Ich weiß auch nicht, wie man es am besten lösen könnte. Evtl. für die Gesamteinnahmen nur ein Feld ohne nach Art der Einkommen zu unterscheiden?

  • @Sam,

    hier würde imho dann der einzelne Autor nur seinen Anteil angeben.

    Aber auch das wäre imho keine perfekte Lösung.Im grundegenommen finde ich die Frage spannend: wonach suchen wir? Was ein Blog abwefen könnte oder was ein Blogger verdienen kann.

    Beide Fragen sind spannend und evtl. müsste man hier zwei Umfragen machen, aber das muss Robert entscheiden, da er dann die Arbeit hat.

  • verstehe. Sprich: Ein Abfragefeld Gruppenblog ja/nein, Anzahl Personen. Damit wäre doch die durchschnittliche Einnahme pro Person gelöst, wenn man später die Gruppenblogs separat auswertet?

    Vladi, (#1 Blogger, n-Blogs) Gesamteinnahme in ein Feld für ein Blog, bei den anderen Blogs Feld leer lassen. Ich glaube, das bekommt der Blogger noch hin:) Danke.

  • @Robert,

    evtl. könnte man das so lösen, dass die umfangreiche Umfrage lediglich die einzelnen Blogs betrifft, hier kann dann der Blogger wenn er mehrere Blogs hat auch die einzelnen eintragen und angeben woraus sich die Verdienste zusammensetzen.

    Darunter könnte man ein ganz einfaches, zweites Formular einbinden:

    „Wenn du mehrere Blogs betreibst, wie hoch sind deine Gesamteinnahmen?“

Kommentieren