Sonstiges

Sommer-Blog-Kurs 6: Blogosphäre III – Übersichtsseiten für deutschsprachige Blogs.

Dies ist eine Artikelserie von Oliver Gassner. Nähere Infos zum SBK – Sommerblogkurs.

***

Wie man über die globale Blogosphäre den Überblick gewinnen kann haben wir in Blogosphäre II gesehen. Und wie sieht es mit deutschsprachigen Weblogs aus?

Hier gibt es (neben den schon besprochenen Blogsuchmaschinen) im wesentlichen drei Dienste, die sich kümmern:

1) http://Blogcounter.de
listet Weblogs nach Trafficmenge. d.h. wer viele Besucher hat steht oben. Dass dabei reine ‚Spaßblogs‘, die zum Teil ethisch fragwürdig fremde Seiten framen oder Pornoblogs, oben landen ist die eine Sache, Blogcounter selbst geriet auch wegen Einbindung von Werbecode in den Countercode in Verruf, weswegen… Eine aktuelle Übersicht zeigt, dass sich dort tendenziell eher fragwürdige Blogs herumtreiben. Sozusagen: eher die Boulevardfraktion der deutschen Blogosphäre.

2) Blogoscoop ist eine neuere Blogstatistik, die noch in der „Closed beta“ also im „Testbetrieb auf Einladung“ ist. Sie hat ein paar hübsche Features und wird hoffentlich nicht das Schicksal von früheren Blogstatistiken teilen, dass es unzulässig beeinflusst wird.

3) Metaroll erstellt eine Blog-Beziehungs-Statistik auf der NBasis der sogenannten Blogrolls. Da hier teilweise manuell vorgegangen werden muss, wird man sehen, welche Möglichkeiten, größere Blogmengen zu erfassen, sich hier erschließen. Ihr Macher Benedikt Köhler hat jedenfalls auch die Ag Social Media ins Leben gerufen, die sich um eine ‚Meßbarmachung‘ der Blogosphäre kümmern soll und will.

4) Last but not least: http://deutscheblogcharts.de
… ist ein Auszug aus Technorati.com und erfasst deutschsprachige Blogs. Dabei wurden manuell Spamblogs ausgefiltert sowie durch ‚Zufälle‘ hoch rangierende Blogs entfernt. (Auf manche Blogs zeigen Links aus Templates, weswegen auch bei technorati.com Ergebnisse verfälscht sind, wenn man sie nicht nachbearbeitet.)
Wie bei Technorati wird hier nach Anzahl der Blogs, die ein Blog verlinken, gewichtet und man hat eher eine Gewichtung nach ‚Relevanz‘ denn nach Besuchermasse.

Grundsätzlich kann man natürlich die Hauptseiten der Blogplattformen ansteuern, also – um nur einige zu nennen:
http://antville.org
http://twoday.net
http://blogg.de (schon erwähnt, Betreiber ist Kunde von mir)
http://www.myblog.de/ap/weblogs.php
http.//blog.de
http://blogger.de
u.ä.
Dort sieht man meist in Tickerform, was gerade geschrieben wurde und man kann so durch zufälliges Surfen ‚Blogperlen‘ finden. Manche Plattformen bieten auch interne ‚Toplisten‘ nach ‚Punkten‘ oder Verlinkungen an.

http://rivva.de verfolgt einen andere Taktik. Hier werden mittels einer Verlinkungsanalyse aus der ‚Gesamtheit‘ der deutschsprachigen Blogosphäre ‚heiße‘ Themen und Postings herausgefiltert. Rivva ist auch als Feed abonnierbar. Empfehlenswert, wenn man einen Überblick gewinnen will.

Ein Thema, das unter dieser Rubrik zu behandeln wäre, das ich hier aber überspringe ist: Wie viele Blogs gibt es (global, in den USA, in D/A/CH)? Das führt nämlich regelmäßig zu religiösen Diskussionen, ab wann ein Blog denn als ’noch existent‘ gelten soll. (1 Posting pro Woche oder pro Monat?) Irgendwas müssen wir ja auch für den Fortgeschrittenenkurs lassen.

Nach einer kurzen Exkursion ins Jurististische, wenden wir uns ein paar Blogtypen zu, werfen ggf. einen Blick auf das ‚Backend‘ von Blogs und diskutieren unter welchem schönen Blognamen man wo anfangen könnte zu bloggen. (Bald ist ja schon die Hälfte des Kurses rum.)

***

Ein Einstieg in den SommerBlogkurs, der bis Anfang September dauern soll, ist auch während des Kurses noch möglich. Nähere Infos zur Anmeldung unter SBK.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

2 Kommentare

  • Rivva hat ein gutes Konzept – ABER – es gibt keine Möglichkeit seinen Blog dort anzumelden. Schade drum!

    Was in Deutschland fehlt ist ein Dienst wie Technorati …. oder hab ich den bislang übersehen???

  • HM, Technorati funktioniert auch für deutsche Blogs.

    der versuch sowas in D aufzuabeuen scheiterte an der wirklich anspruchsvollen Db-terchnik dahinter (die Technorati auch nicht im Griff hat 😉 )

Kommentieren