Sonstiges

Versteigerung: Squeezebox Boom

ich habe vor einigen Tagen von Logitech ein Testgerät namens „Squeezebox Boom“ zugeschickt bekommen:
Squeezebox Boom
Das Gerät ist ein Webradio, das Musik sowohl aus dem Netz wie auch vom Computer abspielen kann (no iTunes!). Die Boom ist nicht wirklich eine Ausgeburt an Bedienungsfreundlichkeit, aber dafür ist der Sound top und ich nutze das Teil fast nur noch zusammen mit Last.fm. Soweit zum Gerät selbst. Nun zur Versteigerung, wie schon angekündigt (danke für die vielen Tipps!).

Was wird versteigert?
Die Squeezbox Boom zusammen mit einer Fernbedienung und Netzstecker. Der VK im Handel dürfte um die 300 Euro betragen. Das Teil ist nagelneu und weist keine technischen Macken auf. Um die Boom gehts aber im Grunde genommen nicht wirklich. Mehr dazu gleich.

Wie wird versteigert?
Umgekehrt! Der Preis fällt jeden Tag Punkt 00:00 Uhr um 500 Euro!
Startpreis: 5.500 Euro
11.09.: 5.000 Euro
12.09.: 4.500 Euro
13.09.: 4.000 Euro
usw… (14 3.5, 15 3, 16 2.5, 17 2, 18 1.5, 19 1, 20 0.5)
Update: Da wir jetzt -am 19.09.- Wochenende haben, verlängere ich den aktuellen Stand iHv 1.000 Euro per 19.10. bis auf Montag, den 22.09.!

Wer bekommt den Zuschlag?
Der Käufer, der mir als erster eine Mail an robert.basic / gmail.com zuschickt.

Zu welchem Zweck wird die Squeezebox Boom versteigert?
Selbstverständlich geht der Kaufbetrag nicht an mich, sondern wird zu je 50% an zwei Empfänger gespendet:

1. Buss-Kinder eV
Ziel ist, Familien mit einem behinderten und schwerkranken, sterbenden Kind durch die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft zu stärken und durch konkrete Hilfsangebote zu unterstützen. Gegenseitiges Verständnis, Lernen vom anderen, Nähe und gemeinsamer Mut – das macht den buss-Kinder e.V. aus.
Es handelt sich im Gegensatz zu bekannten Großvereinen um einen kleinen, bescheidenen Verein, der nicht gerade in Geld schwimmt. Für diesen Teilbetrag kann Euch der Verein auf Wunsch eine Spendenquittung ausstellen.

2. Der andere Teilbetrag geht an einen Blogger, ohne dass ich dessen Namen verraten möchte. Ich bin gestern durch Zufall über einen Newsdienst auf das Blog gestoßen und ein Blog-Beitrag dort hat mich berührt. Dem oder derjenigen geht es nicht besonders gut, weil schlichtweg der Geldbeutel dauerhaft nahezu leer ist. Weder kenne ich diesen Menschen, habe auch nie das Blog gelesen, noch hat der Blogger etwa um Hilfe gebeten. Ich möchte ganz schlicht und einfach diesem Menschen -auch wenn es nur für einen Tag wäre- ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Nein, es ist kein Verein, der etwas Gemeinnütziges tut, einfach nur ein Mensch. Und genau deswegen nicht minder zu schätzen als ein gemeinnütziger Verein wie der obig Genannte ist. Habe vorab per Mail gestern Abend nachgefragt, ob der/diejenige überhaupt etwas annehmen möchte. Bestätigung ist positiv. Der Teilbetrag geht direkt an diesen Blogger. Die Kontodaten werden über den Mailweg vertraulich behandelt.

Was lege ich oben drauf?
Klar schiele ich auf Firmen, die einerseits etwas Gutes tun möchten und andererseits sich über etwas Werbung auf meinem Blog freuen würden. Ich werde -sollte der Wunsch bestehen und es sich beim Käufer um eine Firma handeln- gerne die Firma vorstellen. Sollte der Zusatzwunsch bestehen, dass ich das Teil signiere, mache ich das natürlich ebenfalls gerne.

Besonderheit
Ich akzeptiere auch einen Doppelkauf. Sprich, es können sich auch gerne zwei Unternehmen oder Personen zusammentun. Achtung: Doppelkauf bedeutet eine Verdoppelung des Kaufbetrages! Sollte der Betrag zB bei 3.000 Euro sein, der am 15.09. aktuell wäre, leisten beide Käufer jeweils 3.000 Euro! Klärt das aber bitte im Vorfeld untereinander. Ich werde nicht nach dem Zuschlag eines Käufers nach einem zweiten Käufer hier suchen, um den Doppelkauf zu Stande zu bringen. Schon rein aus taktischen Gründen nicht, um nicht zwei Konkurrenten in eine doofe Situation zu bringen.

Fragen?
Sollte es zB rechtliche Fragen geben, kann ich lediglich auf das HBG und BGB verweisen. Auf Fragen, warum ich das mache, werde ich nicht eingehen, das spielt keine Rolle. Auf Fragen, die sich um Details drehen -zB die Abwicklung etc-, gerne.

Trommeln
Vergisst mal Links und dergleichen. Mein Ziel ist, einen hohen Ersteigerungsbetrag zu erreichen, damit die beiden Empfänger davon etwas haben! Lasst also mal Eure Connections spielen, wenn Ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der in Frage käme;) Und denkt dran, es ist eine umgekehrte Auktion. Das erste Handzeichen per Mail an mich bekommt den Zuschlag! Und natürlich ein ganz dickes Dankeschön auf meinem Blog:)

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

52 Kommentare

Kommentieren