Sonstiges

Deutsche Blogcharts: Basic Thinking gratuliert Netzpolitik.org zum ersten Platz

blogcharts

Deutschland hat eine neue Nummer eins, Netzpolitik.org führt ab heute die Deutschen Blogcharts an. Das Ranking gibt Auskunft darüber, wie viele Blogs innerhalb der vergangenen sechs Monate auf das jeweilige Blog verlinkt haben. Damit gibt Basic Thinking zum ersten Mal seit langer Zeit die Chart-Spitze auf und macht Platz für Markus Beckedahl und sein Team.

Schon seit Jahren wird auf Netzpolitik.org das politische Establishment hinterfragt und Aufklärung betrieben. Dass dazu einiger Mut gehört, bewies nicht nur der riskante, aber letztlich erfolgreiche Schlagabtausch mit einem Ex-Monopolisten aus dem Beförderungsgeschäft. Markus versteht es, plattformübergreifend Allianzen zu bilden und vernetzt für Meinungsfreiheit in Deutschland zu kämpfen.

In einem Krisen- und Wahljahr, in dem wichtige Themen auf der Tagesordnung stehen, erfüllt das Projekt nicht nur eine wichtige, sondern eine unentbehrliche Funktion. Anbetracht der jüngsten legislativen Fehlentwicklungen im Familien- und Innenministerium, dürfte das jedem einleuchten. Es kann nicht sein, dass bürger- und verfassungsfeindliche Regierungsvorhaben erst in Karlsruhe gestoppt werden. Markus hat heute in dieser Diskussion eine noch deutlichere Stimme bekommen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Communication Expert / Content Designer Social Media (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig
Social Media Manager Marketing & Kommunikation (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig

Alle Stellenanzeigen


Netzpolitik.org hat einen verdienten Aufstieg hingelegt. Dass Basic Thinking dafür den ersten Platz räumt, entmutigt uns nicht – im Gegenteil: es spornt uns an. Knapp vier Monate nach der Auktion konnten wir eine erste Bilanz ziehen, die sich in aller Bescheidenheit nicht schlecht liest. Wir sind sehr zufrieden, sowohl mit den Zahlen, als auch mit dem großen Feedback, das uns jeden Tag erreicht. Dennoch wird Basic Thinking die Chart-Spitze natürlich nie aus den Augen verlieren und hart daran arbeiten, die angestammte Position zurückzuerobern.

Doch nun geht unser herzlicher Glückwunsch erst einmal an Netzpolitik.org: Macht weiter so, wir sind uns sicher, dass ihr in diesem Jahr noch einiges bewegen werdet.

(André Vatter)

Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

25 Kommentare

  • Ist das nicht ’ne Ohrfeige für euch? Dass ihr Robert Basics‘ Blog nicht „erfolgreich“ weiterführen konntet? Wie sieht der Verlauf der Feedreader Abonnenten eigentlich aus?

    Edit: Ich will noch anmerken, dass mir der Blog mit euch übrigens besser gefällt als mit Robert Basics.

  • Behauptung meinerseits: Ohne #Zensursula und Deutsche Bahn wäre Netzpolitik nicht auf 1 – sondern eben ihr. Also, schreibt über Buzzthemen für das internette Volk 😉

    Ne – macht bitte so weiter. Der Mix stimmt.

  • Muss auch sagen dass mir BasicThinking mit/seit euch besser gefällt.
    Mehr objektive Infos, guter Newsmix und weniger Selbstprofilierungskokolöres.

    Weiter so!

  • Macht weiter so Jungs.
    Bin erst vor kurzem zu euch gestoßen
    und finde den Blog super. Schaue
    mehrmals täglich vorbei. Keep it going!

    Gratu aber auch an netzpolitik!
    schön, dass ihr das so neidlos anerkennen könnt!

  • Hoffentlich lernt ihr daraus und machts jetzt besser. Ist ja schon eine Abstrafung von den Lesern, zu Recht!

  • Ich kann Caschy da eigentlich nur zustimmen und ob man nun auf dem ersten, zweiten oder sonstwievielten Platz steht ist auch nur was für´s Ego. Als kleiner Blogger freue ich mich über jede Mail und jedes Feedback, das ist mehr Wert als von vielen Seiten verlinkt zu werden. Nicht materiell, klar – aber Geld alleine macht auch nicht glücklich.

    In diesem Sinne weiter so – denn die Zahl auf einer Chartliste sollte ja nicht die Motivation sein oder werden und ihr macht eure Sache gut 😉

  • Naja die Platzierung kann sich auch schnell wieder ändern. Von Abstrafung würde ich da noch nicht reden. An den Kommentaren hier sieht man doch das Basic Thinking immer noch zu den meist gelesenen Blogs gehört.

  • Kann ich nicht nachvollziehen. Macht einfach weiter so. Warum muss ich in diesem Moment an die Bildzeitung denken. Eventuell hat Carsten recht.

  • Mario hat Recht: Hallo? Das war keine Abstrafung durch die Leser oder ein Abfall an Qualität. Politik ist gerade aktuell und deshalb zieht netzpolitik einfach mal gerade massig Links an Land.

    Möchte nicht wissen, um wieviel Plätze der Blog der Piratenpartei gestiegen ist. Wer das ebenfalls als Abstrafung für Basic Thinking interpretiert, sollte schnell mal überdenken, ob ein Holzbaukasten nicht besser als ein Internet-Anschluß gewesen wäre 😀

  • Wie markus drüben ja schrieb:
    „Man muss sich nur von der Deutschen Bahn abmahnen lassen und die Bundesregierung muss nur eine Netzzensur-Infrastruktur mit fadenscheinigen Argumenten einführen. Dann kann man auch mit dem Thema Netzpolitik Spitzenplätze belegen.“

    Und wir werden – spätestens kurz nach der Bundestagswahl – sehen, dass netzpolitik den Spitzenplatz wieder abgeben wird. Und das wäre nicht mal schlimm. Das Politik sich im Netz dauerhaft als Thema hält wäre wünschenswert, halte ich aber für unwahrscheinlich.
    Außerdem hat Politik nach der Wahl erfahrungsgemäß ein paar Jahre Öffentlichkeitspause 😉

  • mich wundert es wenig.

    einer der gründe die ich sehe ist, dass auf basic thinking mittlerweile viel banaler „kram“ behandelt wird. wenn das private blogger machen, okay. jedoch als „tech-blog“, der die nummer 1 sein will, geht das gar nicht.

    es gibt mehr themen außer apple und iphone. denkt mal drüber nach liebe redaktion.