Sonstiges

Gamescom: Playstation 3 Slim und andere Highlights von der Sony-Pressekonferenz

sony-playstation

Sony hat eingeladen und über 600 Journalisten aus dem In- und Ausland sind gekommen. Mit rund 20 Minuten Verspätung betrat am Dienstagabend Andrew House, seines Zeichens CEO von Sony Computer Entertainment Europe, die Bühne im vollbesetzten E-Werk. Und wie es sich für eine internationale Spielemesse gehört, kam der Manager nicht mit leeren Händen in die Domstadt, sondern mit einer ganzen Reihe an interessanten Neuigkeiten. Aber der Reihe nach:

Zu Beginn der Pressekonferenz gab es erst einmal die offiziellen Verkaufszahlen. Demnach hat Sony seit der Markteinführung im November 2000 in Europa 51,8 Millionen Playstation 2 verkauft. Weltweit ging die Konsole 138,8 Millionen Mal über den Ladentisch. Die Playstation Portable fand in Europa 17 Millionen Käufer, weltweit setzten 52,9 Millionen Menschen auf die mobile Daddelbox im Mini-Format. Aktuelle Zahlen gab es auch für Sonys Next-Generation-Konsole. Demnach ging die Playstation 3 in Europa insgesamt zehn Millionen Mal über den Ladentisch. Weltweit waren es 23,7 Millionen Geräte.

sony-ps3-verkaufszahlen

Als nächstes Thema stand das kränkelnde Playstation Home-Netzwerk auf der Tagesordnung. Neue Funktionen und Erweiterungen wie beispielsweise eine Singstar-Tanzfläche, ein Musikquiz sowie ein eigener Bereich für Filme sollen in Kürze hinzukommen und so das bisherige Angebot deutlich verbessern. Ob Sony es dieses Mal schafft, mehr Gamer für den Dienst zu begeistern, wage ich allerdings zu bezweifeln. Da helfen auch keine animierten Hintergründe (dynamische Themes) oder andere Helferlein, um die Benutzeroberfläche aufzupeppen. Nicht schlecht fand ich dagegen den Schritt, statt wie bisher ausschließlich Kreditkarten für Bezahl-Inhalte zu akzeptieren, ab September auch sogenannte Playstation Network Cards (Prepaid-Guthabenkarten im Wert von 20 und 50 Euro) zuzulassen.

sony-psn-cards

Wie erwartet gab es auch Neuigkeiten zum Thema Minis: Kleine Spiele (maximal 100 Megabyte groß) für wenig Geld (unter zehn Euro) für die Playstation Portable und ausschließlich angeboten als Download-Version im Playstation Network-Store. Im Oktober geht es los. 15 Titel sollen zum Start bereit stehen. Kein Gamescom-Thema war übrigens die neue Bewegungssteuerung, die vor ein paar Monaten auf der E3 rudimentär vorgestellt wurde. Die nächsten Infos soll es erst im Rahmen der Tokyo Game Show Ende nächsten Monats geben. Abwarten also.

sony-ps3slim

Nicht mehr warten müssen dagegen diejenigen, die mit Gedanken spielen, sich in den nächsten Tagen eine Playstation 3 zuzulegen. Einerseits wurde der Preis mit Wirkung ab heute von 399 auf 299 Euro gesenkt, andererseits erscheint Anfang September mit der Playstation 3 Slim eine überarbeitete Version der bisherigen High-End-Konsole. Sie verfügt über eine 120 Gigabyte große Festplatte, soll bis zu 30 Prozent weniger Strom verbrauchen und über alle Funktionen verfügen wie das aktuelle Modell.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

14 Kommentare

  • […] Nach der kurzen Eröffnungsrede gab es zuerst dann mal die Marktzahlen des Konzerns die sich sehen lassen können. Dann wurde es aber so richtig Spanend und Sony präsentierte als erstes Neuerungen vor das Playstation-Home-Netzwerk. Neue Funktionen und Erweiterungen wie beispielsweise eine Singstar-Tanzfläche, ein Musikquiz sowie ein eigener Bereich für Filme sollen in Kürze hinzukommen und so das bisherige Angebot deutlich verbessern. Ob Sony es dieses Mal schafft, mehr Gamer für den Dienst zu begeistern, wage ich allerdings zu bezweifeln. Da helfen auch keine animierten Hintergründe (dynamische Themes) oder andere Helferlein, um die Benutzeroberfläche aufzupeppen. Nicht schlecht fand ich dagegen den Schritt, statt wie bisher ausschließlich Kreditkarten für Bezahl-Inhalte zu akzeptieren, ab September auch sogenannte Playstation Network Cards (Prepaid-Guthabenkarten im Wert von 20 und 50 Euro) zuzulassen.(Quelle: basicthinking.de) […]

  • @2: Der Preis gilt für die PS3 Slim. Wozu willst du ein veraltetes Modell der PS3 zum selben Preis haben, wo doch alleine die Energie-Verbrauchssenkung schon für das neue, günstigere Modell spricht.

    Über kurz oder lang wird die PS3 (normal) wohl nicht mehr verkauft werden oder eben günstiger angeboten werden müssen als die Slim.

    We’ll see.

  • PS3 Slim – PlayStation 3 wird billiger…

    Sonys PlayStation 3 wird endlich billiger. Mit Einführung der PS3 Slim wird die Konsole ab 1. September 2009 im Preis auf 299 Euro gesenkt. Die mit einer 120 GB Festplatte …

  • Ich bin wirklich sehr froh darüber, dass die Playstation 3 nun endlich zu einem fairen Preis zu haben ist. Bisher hatte ich schon lange mit dem Gedanken gespielt, mir die Konsole zuzulegen, doch der Preis war einfach zu hoch. Mit dem neuen Preis von knapp 300 Euro wird die Konsole nun endlich bezahlbar. Ich werde allerdings dennoch ein bisschen mit dem Kauf warten, da der Preis in Online-Shops bestimmt noch ein bisschen runtergehen wird oder die Konsole für 300 Euro mit Spielen angeboten wird.

  • Juhuu! Vor zwei Wochen hätte ich mir beinahe die PS3 bei Hertie (wg. Insolvenz) für -20% gekauft. Jetzt gibt es sie dann für 299 und noch dazu im Slim-Format! Manchmal isses eben doch besser zu warten 🙂

  • Schade nur, dass Sony der Slim keinen IR-Port verpasst hat und das Design könnte etwas praktischer sein.

    Aber die Slim ist nun ja endlich ein attraktives Angebot. Werde auch in einigen Wochen zugreifen, wenn es vielleicht ein nettes Spiele-Bundle gibt.

  • also ich hasse die slim. die hat ein billigeres lafwerk, sieht viiiiiiiiiiiiiiel schlechter aus als die andere und ich wollt mir ne ps3 eigtlich zu weihnachten zulegen…ich hoffe, es wird dann noch die normaLe ps3 verkauft

  • Das neue PlayStation3-Modell wird übrigens *nicht* alle Funktionen der alten beinhalten: Die Unterstützung für die Installation eines Linux-Fremdbetriebssystemes wird abgeschafft. Alte Modelle sollen jedoch mit der Funktion auch weiterhin kompatibel bleiben und noch nach Update zur Firmware 3.0 (ab September erhältlich) sollte Linux wie gehabt funktionieren.
    Das ist vor allem für Anwender wichtig, die PS3-Netzwerke für (wissenschaftliche) Rechnungen verwenden, da die PS3 die (vermutlich) preiswerteste Cell-Platform auf dem Markt ist.
    Diese Entwicklung ist schade. Genau wie die Ansage, dass definitiv keine PS2-Software-Emulation kommen wird. :^(

    Gruß.

Kommentieren