Sonstiges

Opera: Finale Versionen des Mini 5 und Mobile 10 stehen zum Download bereit

Freunde des besonderen Surferlebnisses: Es ist soweit. In einer soeben veröffentlichten Pressemitteilung lässt der norwegische Browserhersteller Opera seine treuen und neuen Fans wissen, dass Opera Mini 5 und Opera Mobile 10 jetzt in ihrer finalen Version veröffentlicht wurden und ab sofort von der Unternehmensseite kostenlos heruntergeladen werden können.

Bei der Weiterentwicklung des Browser-Duos wurde vor allem Wert auf das Wesentliche gelegt: „Die Bedürfnisse unserer mehr als 50 Millionen Nutzern stets vor Augen, haben wir uns insbesondere auf die Geschwindigkeit, eine unserem Browser für Desktop-PCs vergleichbare Funktionalität und die Datensicherung in unseren mobilen Browsern konzentriert“, so Lars Boilesen, CEO von Opera Software. Für alle Neu-Fans, die es bisher nicht wussten: Durch das Routing auf die hauseigenen Server schafft es Opera, die Größe der Datenpakete, die zum Smartphone geschickt werden, um bis zu 90 Prozent zu reduzieren. Der Vorteil spiegelt sich dadurch nicht nur in der Speed wider, mit der Webseiten aufgebaut werden, sondern auch im Geldbeutel. Wer einen volumenabhängigen Datentarif hat oder im Ausland mobil surfen will, wird das zu schätzen wissen. Für Liebhaber der visuellen Aufbereitung gibt es die Leistungsübersicht nachfolgend auch in bewegten Bildern:

Ebenfalls zu schätzen wissen werden neue und alte Fans den Umstand, dass die beliebten Features Password Manager, Tabbed Browsing und Speed Dial weiter angepasst wurden. Großer Nachteil der oben erwähnten Technologie ist aber leider, dass es Opera auch weiterhin nicht für iPhone-Besitzer geben wird. Sorry, Freunde, hätte es auch gern. Opera Mini 5 gibt es damit für alle Java-basierten Mobiltelefone und für Blackberries. Für Telefone mit dem Betriebssystem Android sowie für Windows Mobile Phones ist Opera Mini 5 jeweils als Beta-Version erhältlich.

(Marek Hoffmann)

facebook-fan


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marek Hoffmann

Marek Hoffmann hat von 2009 bis 2010 über 750 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

13 Kommentare

Kommentieren