Sonstiges

Endlich längere Videos: YouTube erhöht die Maximaldauer auf 15 Minuten

Die häufigste Bitte an YouTube in Russland ist zur Zeit vermutlich: „Zeigt mir eure Seite wieder an!“, weltweit aber ist es laut eigener Aussage „Lasst mich längere Videos hochladen!“ Den Kunden des russischen Providers Rosnet kann der Videodienst zunächst wohl nicht helfen, dem Wunsch der internationalen Gemeinschaft ist die Firma gestern hingegen nachgekommen. Statt wie bisher nur zehn Minuten, dürfen die Videos nun eine Viertelstunde lang sein.

Für die Änderung der Vorgaben gibt das Videoportal selbst zwei Gründe an: Zum einen verweist der Dienst auf die laufende Aktion „Live in a Day“: Die Teilnehmer können ihre sprichwörtlichen 15 Minuten Ruhm erreichen, wenn sie in einem kurzen Video einen Tag ihres Lebens festhalten und auf die Plattform hochladen. Aus den Zehntausenden zu erwartenden Einsendungen werden dann Kevin Macdonald und Ridley Scott die geeignetsten Filme auswählen und daraus ein Gesamtkunstwerk erstellen.

Zum anderen teilt die Plattform mit, ihre Inhaltserkennung „ContentID“ so weit verbessert zu haben, dass sie nun auch problemlos mit 15 Minuten langen Videos umgehen kann. Das System überprüft anhand von Referenzmaterial automatisch, ob es sich bei den von den Nutzern hochgeladenen Videos um urheberrechtlich geschütztes Material handelt. Je nach Entscheidung des Rechteinhabers werden die identifizierten Flashfilme dann entweder gesperrt oder mit Hilfe des Videodienstes vermarktet.

Ich für meinen Teil bin zugegebenermaßen weniger an längeren Videos interessiert, sondern mehr daran, die Videos aus dem Suchindex auch wirklich einmal ansehen zu können. Aber dafür müsste sich Youtube mit der GEMA endlich einigen.

(Nils Baer)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Nils Baer

Nils Baer hat im Jahr 2010 über 100 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

10 Kommentare

  • „Ich für meinen Teil bin zugegebenermaßen weniger an längeren Videos interessiert, sondern mehr daran, die Videos aus dem Suchindex auch wirklich einmal ansehen zu können“

    Ich bin schon froh, nicht auch via Proxy suchen zu müssen :3
    Von daher – Nur weiter so!

  • Es wurde auch langsam mal Zeit das Youtube erlaubt längere Videos hochzuladen. Aber schade das es nur für diese Aktion ist. Bleibt nur zu hoffen das diese nette funktion noch etwas länger da bleibt.

    – Robert

  • Wozu soll die Limitierung eigentlich dienen? Die Kapazitäten dürften ja nicht ausschlaggebend sein wenn die 1 GB (und mehr?) an Größe erlauben..aber bei der Laufzeit die Schere ansetzen? Angst vor Filmpiraterie?!

  • Ich dachte, die Länge war wegen der MPEG Allianz beschränkt. Diese erlaubt nur 12 min lange Videos ohne Lizenzgebühren, soweit ich mich erinnere.

    Naja, wird Zeit, dass der neue, lizenzfreie Decoder von Google immer mehr zum Einsatz kommt und vor allem auf irgend eine Art gerichtlich bestätigt wird, dass da kein U-Boot Patent verletzt wird.

  • @Simon: Genau.

    Und ansonsten kann ich das a) nur begrüßen, habe aber b) in letzter Zeit vermehrt das Problem bei Uploads von Trailern gehabt, dass diese nicht richtig erkannt wurden. Aus einem anderthalb minütigen oder drei minütigen Trailer wurden nur 5 Sekunden und auch eine Formatänderung oder aber ein erneuter Upload halfen nichts.

    Das ist schade, doppelt schade auch um Meldungen, die genau die Ankündigung des neuen Trailers zum Inhalt hatten. Aber man lernt ja dazu, demnächst lad ich erst die Trailer hoch und dann schreib ich den Text dazu. Aber bei den Upstream-Geschwindigkeiten in Deutschland ist man eigentlich gut beraten während des weltweiten Wartens weiterhin produktiv zu sein.

Kommentieren