Sonstiges

Abgespaced: Star Trek-Fan baut 'LCARS'-Computer für den Hausgebrauch

Die Liebe einiger Mitmenschen zu ihren Fernseh-Serien nimmt bisweilen grotesk-bizzare Züge an. Das dürfte wohl vor allem für Fans der Science Fiction-Reihe Star Trek gelten. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an Andrés Artikel über Jay Rob, der im Netz eine Bauanleitung für einen funktionierenden Phaser veröffentlichte. Einige Zeit zuvor hatte Tony Alleyne für eine Mischung aus ungläubigem Staunen, irritiertem Kopfschütteln und blankem Neid in der Öffentlichkeit gesorgt, als er sein komplett im Star Trek-Stil ummodelliertes Wohnzimmer (virtuelle Tour) präsentierte – das allerdings nicht wirklich funktionstüchtig ist, sondern nur cool aussieht. Der nächste Kandidat hat nun etwas ausgetüftelt, was sich perfekt zwischen  beiden genannten Nachbauten einreiht.

Der 28-jährige Niederländer Pascal van der Heiden, von Beruf Software-Entwickler und technischer Programmierer, hat sein Fachwissen – und sicherlich auch eine ganze Menge Zeit und vielleicht auch Geld – genutzt, um einem Computer ein tatsächlich nutzbares, dem Library Computer Access and Retrieval System (LCARS) nachempfundenes, User Interface zu verpassen. Es kommt in seiner Küche zum Einsatz, wo er es für allerlei Krimskrams nutzt: um seine Stereoanlage zu steuern, im Internet zu surfen oder auf den Fahrplan des nahegelegenen Bahnhofs zuzugreifen. Nicht wirklich spannend, aber es sieht mächtig spacig aus. Schaut’s euch selbst mal an:

Auf YouTube findet ihr im Info-Feld zum Video noch ein paar Anmerkungen des Trekkies zu seiner Schöpfung. So zum Beispiel, dass er vermutlich auch weiterhin das Licht über den Schalter anknipsen wird, und nicht über das LCARS. Und zwar aus zwei ganz pragmatischen Gründen: es ist einfacher und billiger. Aber dafür gibt es ja im Zweifel auch Angebote zur Hausautomatisierung.

Via: Gizmodo

(Marek Hoffmann)

Über den Autor

Marek Hoffmann

Marek Hoffmann hat von 2009 bis 2010 über 750 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

26 Kommentare

Kommentieren