Sonstiges

Frieden der Betriebssysteme? Microsoft gratuliert Linux zum Geburtstag [Update]

Ja, träum ich? Kein anderer als „das böse Microsoft“ hat Linux zum Geburtstag gratuliert. Die Linux Foundation veröffentlicht seit einiger Zeit Geburtstagsvideos, um die stolzen 20 Jahre des Bestehens zu feiern. In dem Video nimmt der Windows-Hersteller die nicht gerade immer freundliche Koexistenz beider Systeme aufs Korn und schließt doch versöhnlich: „Microsoft vs. Linux? Oder Microsoft UND Linux?“ Wie mag es weiter gehen?

Noch habe ich nicht zu hundert Prozent geklärt, ob das Video wirklich von Microsoft stammt. Ich habe gerade die Microsoft-Pressestelle kontaktiert und warte noch auf einen Rückruf. Im Twitter-Account der Presseabteilung von Microsoft Deutschland weist Microsoft auf das Video hin. Microsoft Deutschland ist außerdem Absender des Videos im Videoportal der Linux Foundation. Enthalten wir uns bis dahin weiterer Spekulation und zeigen euch einfach das Video.

[Update 15:00 Uhr] Microsoft Deutschland hat sich bei mir gemeldet und die Echtheit des Videos bestätigt. Es ist Teil der Offenheitskampagne der Redmonder. In der offiziellen Stellungnahme dazu heißt es:

Mit einem selbstironischen Video gratuliert Microsoft Deutschland einem alten Widersacher: Der Linux Foundation. Zum 20. Jubiläum wollen wir auch im Videoportal der Linux Foundation die Weichen für ein respektvolles Miteinander im Wettbewerb stellen. (…)

Das Video stammt tatsächlich aus Deutschland und entstand in Zusammenarbeit mit Studenten der Filmhochschule München. [/Update]

Microsoft verdient an Patenten

Irgendwie niedlich, oder? Wenn Microsoft wirklich Urheber des Videos ist, warum veröffentlicht man dann dieses Video? Nun ja, warum nicht. Was Betriebssysteme auf PCs angeht, bleibt Linux bei einem Marktanteil von rund 1 Prozent. Und in einer Zeit, in der Betriebssysteme immer besser, sich immer ähnlicher und immer günstiger bishin zu kostenlos werden, dürfte sich das auch kaum noch signifikant ändern. Also kann Microsoft etwas für den guten Ruf tun und sich als der Schulrowdie von damals vorstellen, der über die Jahre weise und zahm geworden ist.

Denn der Kampf hat sich mittlerweile vom PC auf mobile Geräte verlagert. Und hier kann es Microsoft nicht schaden, sich die Linux-Foundation zumindest nicht zum Feind zu machen. Immerhin hat man mit den Geräteherstellern Samsung, HTC und LG drei gemeinsame Freunde, die auf ihren Geräten als Betriebssystem sowohl Windows Phone 7 als auch das auf Linux basierende Google Android einsetzen. Microsoft verdient ganz gut an Patenten, deren Nutzung man den Anbietern der Linux-Systeme unterstellt. Das Verhältnis zwischen Linux und Microsoft ist also eher als Waffenstillstand anzusehen, der andauert, solange Geld fließt. Ob daraus wirklich noch eine echte Freundschaft wird? Wir werden sehen.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

27 Kommentare

  • Warum auch nicht?!

    Sowohl Linux als auch Windows haben Stärken und Schwächen.

    Dieses ewige Linux vs. Windows nervt ja auch. Leben und leben lassen 😉

  • Sehr cooles Video! Happy Birthday Linux!!
    Aber da braucht Microsoft wirklich keine Angst haben, Linux ist glaub ich nur unter den Cracks verbreitet um zusammen gefahrene PCs wieder zu beleben.

  • Microsoft & Linux vs. Apple könnte der neue Kampf werden.

    Microsoft scheint mir derzeit eine große Veränderung durchzumachen und sich möglicherweise auf andere Gebiete zu spezialisieren.

  • Der echte Riese ist heute nicht Microsoft und schon gar nicht Linux sondern Apple. Und ob Apple sich eines Tages so öffnen wird, wie Microsoft es derzeit tut, steht auf einem ganz anderen Blatt.

  • ….Der echte Riese ist heute nicht Microsoft und schon gar nicht Linux sondern Apple…..

    Mit einem MacOS von max. 10% Marktanteil?
    Apple verdient sein Geld mit Hardware und iOS Geräten.

    Im mobilen Bereich aber ist MS genauso „verschlossen“ wie Apple , dort nehmen sich die Systeme dementsprechend nicht viel , nur Google ist etwas Freizügiger.
    Den Kampf gibt es aber immer noch, er wird nur zunehmen über Patentklagen und Abmahnungen Ausgetragen , auch der Kampf MS gegen Android ist schlussendlich nichts anderes als Windows gegen Linux.

  • Microsoft muss doch etwas bangen!Den Linux selber ist in Geräten drinne,wo man es nicht vermutet!Sei es Handys,D-box,Fernsehr,Steuergeräte für Autos,Flaschenautomaten etc!Das Linux sich nie bei PCs durchsetzten,muss es auch garnicht!Ich sag nur Blackberry!Da wird die Zukunft sein!In den Bereichen hat Linux schon lange die „Macht“ Mir ist nur nicht klar,was Microsoft mit dem Video haben möchte??Sowas machen die nicht einfach so!Die führen doch irgendwas im Schilde!Umsonst giebt es bei Microsoft nichts!

  • Mittlerweile ist M$ einer der wichtigsten Zulieferer wenn es um die Entwicklung von Linux geht.

    Glaubst Du nicht?

    Dann kuck mal hier bei Heise Open Source

  • @bernd, das ist lange schon bekannt, seit über 10 jahren beobachte ich die ganze szenerie und hoffe, dass jetzt endlich mal dieses ewige hickhack linus vs windows aufhört. wer glaubt er wäre kompetent mag weiter den linuxrowdy spielen. zu hoffen bleibt, dass endlich mal die fähigen auf dem vormarsch sind. ty ms auch wenn es etwas selbstironisch war 😉

  • @Manuela (#12): Wer erfolgreich ist wird immer mit Hass und Anschuldigungen überschüttet, die eigentlich nichts anderes als Neid sind!! Ist bei Microsoft dasselbe wie bei Google, Facebook, Apple, …

    @LinPIN (#13): Linux wird sich im PC-Bereich niemals durchsetzen; wenn schon, dann Android4PC, aber Ubuntu und die ganzen anderen Distris haben einfach nicht die Voraussetzungen dafür, dass sich ernstzunrhmende Softwarehersteller die Mühe machen, dafür zu entwickeln, da Linux-User bekanntlich alles OS- und wenn möglich kostenlos möchten. Ist für sie einfach nicht ökonomisch. Keine (bzw im Vergleich zu Windows / Mac viel viel viel weniger) Anwendungen –> Käufer bleiben bei Win / Mac

  • War da nicht die Tage was mit MS will Windows begraben und was universelles für Mobile und stationäre Geräte bieten?

    Vielleicht guckt MS ja mal wieder bei Apple ab und baut ein Pendant zum Darwin-Kern.

    Kevin

  • Ich denke Microsoft sieht Linux nichtmehr wirklich als Konkurrenz an.. und bei den Verkaufszahlen von Windows 7 ist das wohl auch fast nachvollziehbar.
    Natürlich beziehe ich das nur auf Endbenutzer.. bei Servern wo man keinen Ärger mit Treibern haben muss, ist mir ein durchwachsenes Debian dann doch eindeutig lieber als ein Windows Server 😉

  • Lieber ZUCK,wenn du mein post richtig gelesen hättest,dan wäre dir aufgefallen,das ich nichts anderes gesagt habe ,als das Linux es niemals im Homebereich auf laptops oder PCs schaffen wird!Linux ist in anderen Berreichen stark oder stärker mittlerweile,die bereiche habe ich ja schon aufgezählt!
    das Microsoft an Linux „mitschraubt“hat unter anderen damit zu tuhen,das sie auch davon Profitiren!Logisch!Für Nüsse macht es Microsoft auf keinen fall!Es ist ja auch ein unternehmen was Angestellte hat und ein riesen Kostenaparat bezahlen muss!Wer glaubt,das Microsoft nichts davon hat,der glaubt dann auch an den Weihnachtsmann!
    Wenn beide davon Profitiren,hat ja auch keiner was dagegen,warum auch!Wäre ja mahl schön wenn dan auch noch die garfikkartenhersteller mitspielen,dann würde sich für Linux die Welt noch ein stück weiter öffnen!

  • Wie sich die Dinge ändern. Ich erinnere mich noch gut an die doppelseitige „Werbung“ von Microsoft mit dem Pinguin mit Elefantenkopf u.a.
    Auch hier gilt anscheinend: wenn du sie nicht besiegen kannst, verbünde dich mit ihnen. Business is war.

  • Den Kampf gibt es aber immer noch, er wird nur zunehmen über Patentklagen und Abmahnungen Ausgetragen , auch der Kampf MS gegen Android ist schlussendlich nichts anderes als Windows gegen Linux.

Kommentieren