Sonstiges

Kittywood-Studios: Der heimliche Produzent des weltweiten Webkatzencontents

Euch geht es wahrscheinlich ähnlich, wenn ihr aus dem Urlaub wiederkommt: Man schleppt sich irgendwie zur Arbeit und erinnert sich mit Wehmut an die verflossenen Tage. Ich war für eine Woche in Frankreich, der Schweiz und Italien, hatte dort Sommer, Sonne, nette Menschen und – dem Himmel sei Dank – kein Internet. Aber es nützt ja nichts, die Miete und der nächste Urlaub wollen verdient werden. Also zurück an den Schreibtisch und über Social Media schreiben. Jetzt, ein paar Stunden später, geht es mit meiner Stimmung aber langsam wieder bergauf.

Ein Grund dafür ist dieses Video, das ich drüben bei Spreeblick gefunden habe: Ihr dachtet, der so beliebte Webkatzencontent sei von Amateuren fotografiert und gefilmt worden? Von wegen! Das sieht nur so aus. Dahinter steckt nämlich in Wirklichkeit die Firma Kittywood Studios, die all die Videos aufwändig skriptet und arrangiert. Zumindest, wenn man einem lustigen Video glauben will. Was für einige der Mitarbeiter ein Traumjob ist, ist für andere Knochenarbeit. „Keiner verlässt abends das Studio, ehe nicht ein lustiges Qualitätsvideo produziert worden ist“, erklärt der Produktionschef die harten Arbeitsmethoden. Für die Drehbuchschreiber bedeutet das viel zermürbende Besprechungen und Ideen, die in der Mülltonne landen.

Viele der Videos werden von Katzen-Marionetten nachgestellt, erklärt der Lead Visual Effects Supervisor. Computeranimiert sei da nichts, aber um die Bewegungen der Marionetten naturgetreu nachzustellen, werde 3D-Software verwendet. Ganz am Anfang stand übrigens nicht das milliardenschwere Unternehmen, sondern die Vision eines Mannes, der im Video stark an Steve Jobs erinnert. Hinter diesem aufwändig produzierten Satirevideo stehen die Jungs von Pixelsperseconds, die auch den Trailer für den Super-Mario-Independent-Film erschaffen haben. Seid ihr eher der Katzen- oder der Hunde-Typ? So oder so: Wer weiß, wie viel davon wirklich Realität und was Fiktion ist. Und wer braucht schon Urlaub, wenn er dann solche Videos verpasst…

(Jürgen Vielmeier)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

12 Kommentare

Kommentieren