Sonstiges

Schenkt Bloggern Liebe und Geld! Heute ist "Pay a Blogger Day"


Lasst uns wenigstens kurz erwähnen, dass heute Flattrs „Pay a Blogger Day“ ist. Der Mikrospenden-Dienst ruft damit dazu auf – ihr ahnt es – heute einem Blogger eurer Wahl eure ganze Liebe zu schenken. Indem ihr in eurem Lieblingsblog auf den Flattr-Button klickt. Idealerweise unter einem Beitrag, der euch am meisten gefällt. Natürlich nur auf Blogs, die es auch verdient haben.

Daran schließt sich die Frage an, welchem Blog oder welchem Blogbeitrag ihr etwas spenden würdet. Das kann jemand sein, der seine Arbeit gut macht. Oder auch jemand, der es dringend gebrauchen kann. Ich empfehle euch heute Letzteres: Auch wenn sie keinen Flattr-Button hat (dafür aber PayPal & Co.), geht meine Empfehlung an Creezy vom Blog „Holy Fruit Salad„. Sie ist Fotografin und Bloggerin und hat in diesen Tagen alles (ja, alles) verloren, was sie mutig in ihrem Blog dokumentiert hat.

Tja, und Flattr. Dem Service hatte ich im September etwas radikal den Tod erklärt, was von Powerusern und Flattr selbst vehement bestritten wurde. Und meiner Grabrede zum Trotz lebt Flattr immer noch und will weiterhin eine Zusatz-Einnahmequelle für Blogs sein. Im Video oben haben die Schweden euch auch noch einmal genau erklärt, warum ihr an der Aktion teilnehmen solltet, wenn ihr gerne Blogs lest. Es klingt für mich vor allem nach einem Aufruf: Unterstützt die Kleinen. Getreu dem Motto eines Flattr-Nutzers, der dem Dienst schrieb:

„In diesem Monat … habe ich 0,03 Dollar verdient, aber es waren die besten 0,03 Dollar, die ich je verdient habe.“

Nur damit ihr einmal seht, von wie viel manch kleiner Blogger leben muss. Wem würdet ihr etwas spenden?

(Jürgen Vielmeier, Logo: Flattr (CC BY-SA 2.0)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

7 Kommentare

  • Tolle Aktion. Wir versuchen ja den Bloggern zu erklären, dass das auch einfacher gehen würde als via Flattr.

    Mit dem Spreadly Button zahlen wir für jede Empfehlung die über unseren Button getätigt wir dem Blogger eine Provision.

    Ist dieser Weg nicht viel einfacher? Mit dem jedem Klick auf den Button dem Blogger auch eine Spende zukommen lassen war nie einfacher.

    Grüße
    Marco

  • Super Sache!Habs auch soeben in meinem Blog thematisiert und alle notwendigen Schritte unternommen vielleicht auch mal etwas zurückzubekommen!:-) Schöne Idee! Danke!

  • Ich vermute mal, dass das bei 90% der Flattruser die nicht selbst bloggen ähnlich aussieht… würden nur mehr leute regelmäßig mitmachen… 🙁

    Aktuelle Buchungen
    Einzahlung via PayPal
    vor 1 Minute(n) €8,00
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2011-02-28 €-1,57
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2011-01-31 €-2,00
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-12-31 €-2,00
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-11-30 €-1,81
    Einzahlung via PayPal
    2010-11-03 €7,38
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-10-31 €-1,28
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-09-30 €-2,00
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-08-31 €-2,00
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-07-31 €-2,00
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-06-30 €-2,00
    Monatlicher Flattr-Betrag
    2010-05-31 €-0,03
    Einzahlung via PayPal
    2010-05-31 €9,31

  • Hi,

    wollte mich an der Stelle bedanken, dass ihr auf Creezy aufmerksam gemacht habt.

    Ich kenne Creezy persönlich, habe sie immer bewundert wie sie sich nicht unterkriegen lässt trotz eines Alltags mit wenig Geld, kaum Jobaussichten und – typisch Berlin – kaum Chance auf Besserung. Umso betroffener ist es dann zu lesen, dass sie, die immer gute Laune verbreitet hat, plötzlich vor dem Nichts steht.

    Den einen oder anderen eurer vielen Leser habt ihr damit auf ein akutes Problem aufmerksam gemacht, habt mitgeholfen, dass sie von Solidarität überflutet wird und – was man nicht verachten sollte – sicher den einen oder anderen von uns auch vor Augen geführt, wie schnell man selbst auf Hilfe angewiesen sein kann.

    Danke für den Link zu Creezy!

  • Die Animation ist wirklich süß und schön gemacht! Stimmt, eigentlich sollte man die vielen Blogs, die regelmäßig beschrieben werden, auch wertschätzen und honorieren. Zumindest solange sie auch einen gewissen sinnvollen Content liefern und nicht völlig sinnfrei sind 🙂

Kommentieren