Sonstiges

Nokia benennt Symbian um: Die nächste Version heißt Nokia Belle


Das Ende eines altgedienten Betriebssystem ist gekommen, zumindest das Ende des Namens: Nokia macht ab der kommenden Version „Belle“ Schluss mit Symbian. Die nächste Version wird dann Nokia Belle heißen. Auf drei aktuellen Smartphones (700, 701 und 603) ist Belle bereits vorinstalliert. Für alle Geräte mit Symbian^3 kommt das Update im kommenden Februar. Das kündigte der Hersteller im eigenen Nokia-Blog an.

Die Nutzer, die unter dem Blogeintrag kommentieren, sind nicht gerade amüsiert über den späten Start. Zumal die ersten Belle-Smartphones bereits im Oktober auf den Markt kamen und die Updates auf Belle eigentlich auch bereits dann kommen sollten. Das Ende des Namens des 14 Jahre alten Symbian-Systems dürfte viele Entwickler verärgern, ist aber streng genommen konsequent. So traf es in diesem Jahr auch schon Nokias Marke Ovi: Der Ovi Store heißt inzwischen Nokia Store, Ovi Maps mittlerweile Nokia Maps. Symbian Belle also jetzt Nokia Belle. Was ist mit den nächsten, für das kommende Frühjahr und den Winter geplanten Symbian-Versionen Carla und Donna? Dürften dann wohl den Namen Nokia Carla und Donna bekommen. Da diese eine MeeGo-ähnliche Oberfläche erhalten sollen, ist die Namensänderung nachvollziehbar. Na denn, Goodbye Symbian!

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

6 Kommentare

Kommentieren