Calm.com, und warum es bei uns heute etwas ruhiger wird

von Jürgen Vielmeier

Eigentlich gibt es genug, worüber wir heute berichten könnten. Passwortprobleme nicht nur bei LinkedIn, sondern auch bei Last.fm und eHarmony. Ein neues Foursquare, das aktiv mitdenkt. Samsung mit einem neuen Chef – und ich wette, ihr kanntet nichtmal den alten. HTC am Scheideweg – oder auch nicht. „The Wire“ – das Musical.

Aber wir machen heute mal Pause, gehen in uns und brüten ein wenig nach, wie wir Basic Thinking verbessern wollen. So dass wir dann in Kürze wie Phoenix aus der nicht vorhandenen Asche etc. Um ruhig zu bleiben, nutzen wir dafür Calm.com, eine relativ neue, völlig überflüssige Website, die ihr und wir zu Meditationszwecken nutzen können. Also dann, auf ins Planen, Konzipieren und Meditieren. Und euch schon einmal vorab ein schönes Wochenende!

(Jürgen Vielmeier)


Hinweis! Ab sofort gibt es unser E-Book »START-UP! 18 Gespräche mit jungen Gründern« bei Amazon*, im iBookstore und überall, wo es E-Books gibt! Zudem bieten wir eine Print-Version an!

Kommentare 17

  1. Sven

    yeahh jetzt hätte ich beinahe vergessen, hier einen Kommentar zu schreiben. Ich werde die Seite jetzt 24 Stunden lang geöffnet lassen 😉

  2. Pingback: nerd gold » Calm.com ist the most stupid website around.

  3. Autor
    Jürgen Vielmeier

    @Negativity: Ist Absicht. Damit du auch ja nicht auf die Idee kommst, nebenbei noch zu multitasken. 😉

  4. Negativity

    aufgezwungene entspannung sozusagen?

    jetzt ist mir klar, warum dir das gefällt. du kannst dich ja nichtmal am samstag von BT losreißen. 😛

  5. Autor
  6. Simon

    Ja Entspannung tut nach dem Spiel der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft 2012 ganz gut. Dennoch musste ich heute ein paar wenige Dinge erledigen.

  7. Gregor

    Was es für n Sc…. gibt!!! Wenn ich Entspannung brauche, gehe ich doch nicht auf eine Webseite sondern schaue mir die EM Spiele der Holländer an :))))

  8. Coach_Koeln

    Was ist dieser Webseite überflüssig? Wieso ist es unnötig, auch mal Ruhe einkehren zu lassen? Über die Qualität von Bild, Ton und Text auf calm.de lässt sich bestimmt diskutieren. Aber die Idee der Website finde ich cool. Es gibt schließlich auch reichlich Meditations-CDs im Handel, die auch gut gekauft werden.

  9. Pingback: Radio LoungeFM: Calm.com - ein virtueller Ort der Entspannung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *