BT

Honor 7 Test: Erste Eindrücke und Hands-On

Nachdem sich das Honor 7 in China bestens verkauft hatte, hat sich nun die Tochterfirma von Huawei entschieden, das Smartphone auch nach Deutschland zu bringen. 349€ kostet das 5,2Zoll Smartphone, bis Ende August bekommt man durch einen Gutschein noch 50€ Rabatt. Doch auch die Ausstattung kann sich sehen lassen: Das Display ist hochauflösend und farbenfroh, die Kamera löst schnell aus und ein Fingerabdruckleser ist auch eingebaut.

Design & Verarbeitung

Honor 7 Hands On 8Das Honor 7 lehnt sich vom Design stark an das Huawei Ascend Mate 7 an, das vor einem Jahr vorgestellt wurde. Das Gehäuse besteht somit aus hochwertig verarbeiteten Aluminium, das aus einem Stück gefräst wurde. Oben und unten gibt es ebenfalls wieder Kunststoffabdeckungen, hinter denen sich die Antennen für Mobilfunk und WLAN befinden. Die Verarbeitung ist erstklassig, weder wackelt was, noch knarzt das Gehäuse.

Etwas dick (8,5mm) und schwer (157g) könnte einem das Honor 7 vorkommen, wenn man es mit aktuellen Flagschiffen von Samsung oder Apple vergleicht. Ohne Vergleich ist es jedoch kaum merkbar und geht vollkommen in Ordnung, weil dafür ein riesiger Akku mit 3100mAh verbaut wurde, der zwei Tage Nutzung durchhalten sollte.

Spezial Button & Fingerabdrucksensor

Honor 7 Hands On 7Ein besonderes (Design) Feature ist ein Knopf auf der linken Seite, den man komplett frei belegen kann. Ein einfacher, doppelter oder langer Druck können dabei unterschiedliche Funktionen ausführen – welche, das bleibt dem Nutzer überlassen. Ein Sprachassistent oder ein Schnellauslöser für die Kamera wären zwei Funktionen, die ich mir praktisch vorstellen könnte.

Ebenfalls ist ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite eingebaut, der neben dem Entsperren des Smartphones einen im Alltag unterstützen kann. Wischt man beispielsweise von oben nach unten, so öffnet sich die Benachrichtigungsliste; mit einem Wisch von unten nach oben wird sie wieder geschlossen. Auch Gespräche kann man mit dem Fingerabdruckleser annehmen oder Fotos auslösen. Die Platzierung auf der Rückseite ist hingegen gewöhnungsbedürftig, weil man den Sensor nicht erreicht, wenn das Smartphone auf dem Tisch liegt.

Honor 7 Hands On 6

Display

Das 5,2 Zoll Display löst mit 1080*1920 Pixeln auf und bietet weite Blickwinkel und gute, natürliche Farben; einzelne Pixel sind nicht zu erkennen und auch Schriften sind sehr scharf. Das Display ist wie erwartet laminiert, was Reflexionen vermindert, und wird von Gorilla Glass 3 geschützt, sodass Kratzer nicht ganz so schnell entstehen sollten. Sowohl die Schwarzwerte als auch die Helligkeit sahen auf den ersten Blick gut aus, ausführlicher werden wir in unserem finalen Testbericht darauf eingehen.

Performance und Ausstattung

Honor 7 Hands On 5Das Honor 7 läuft mit einem Kirin 935 Octa Core Prozessor, der mit 2,2GHz getaktet ist und von 3GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. In unseren ersten Tests war die Performance gut, Ruckeln konnten wir nicht feststellen. Interessant wird vor allem der Vergleich zu Geräten mit dem Qualcomm Snapdragon 615 Prozessor sein, der Smartphone ähnlicher Preisklassen betreibt. Android 5.0 läuft unterhalb der Emotion UI 3.1 Oberfläche, was immerhin ein aktuelles Betriebssystem ist. Diese ist im Vergleich zu Stock Android kosmetisch verändert worden, außerdem sind einige Funktionen hinzugekommen, auf die wir im finalen Test näher eingehen werden.

Die Hauptkamera löst mit 20 Megapixeln auf, auf der Front gibt es eine weitere 5MP Kamera, die zusätzlich über einen Blitz verfügt. Damit sollten auch bei Dunkelheit gute Selfies gelingen, für hellere Stunden hat Honor diverse Filter zur Verschönerung des Gesichts eingebaut. Witziges Detail: Man kann sein Gesicht vorher im Gerät erkennen lassen und es wird ab dann automatisch verschönert. Bei Gruppenfotos ist man somit garantiert der/die Schönste.

Großartige Akkulaufzeit

Der 3100mAh Akku in Verbindung mit dem 5,2″ FullHD Display, dem sparsamen Kirin 935 Prozessor und einem sparsamen Modem sollte das Honor 7 auf luftige Höhen bezüglich der Akkulaufzeit heben. Etwa 1,5 bis 2 Tage überdurchschnittliche Nutzung erwarte ich von dem kompakten Smartphone, die ersten Berichte können dies bestätigen. Power User können sich somit freuen, endlich über einen Tag auszukommen, ohne ein Smartphone der 5,5-Zoll Größe dabei haben zu müssen.

[asa]B01483WYBW[/asa]

Erstes Fazit

Das Honor 7 ist ein wahrer Preisbrecher, wenn man das Gesamtpaket betrachtet. Hervorragendes Display, hochwertige Verarbeitung, ein flottes System und eine lange Akkulaufzeit – das alles erhält man derzeit für 299€. Wird der Preis demnächst auf 349€ hochgehen, so wird es sich mit dem Moto X Play messen müssen, das ebenfalls ein Akku-Riese ist. Bis dahin gibt es kaum Konkurrenz, oder was sagt ihr?

Werbung

Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

16 Kommentare

  • Seit ich, als bis dahin überzeugter Samsung-Nutzer, auf das Huawei P8 umgestiegen bin, weiß ich, das auch in China erstklassige Smartphones gebaut werden. Das Honor 7 hat ja sehr ähnliche Spezifikationen wie das P8. Der Akku wäre ein echtes Argument, nur finde ich persönlich das Design des P8 schon noch wertiger und besser….

      • Das OS ist geschmackssache. Aber in Benchmarks ist das S5 klar besser und auch in Laufzeittests schneidet das S5 besser ab.
        Der Ram-Unterschied ist höchstens bei vielen geöffneten Anwendungen spürbar.

        Eine Alternative zu den beiden und ein wahres Hardwaremonster wäre noch das Oneplus 2.

        • Jo, ist natürlich auch wieder teurer und denen würde ich noch weniger trauen. Ich kenne Leute, bei denen das Teil (One 1) nach einem halben Jahr jede Menge rumgezickt hat.

    • hatte bisher 3 samungs. immer display nach kurzer zeit schrott! dieses gerät hat ne chance verdient! ich werde kein samsung mehr kaufen!

  • Ich hätte das Gerät gestern fast noch zum Sonderpreis bestellt. Dann habe ich auf androidcentral gelesen, dass die Kamera nicht so gut sein soll und EMUI wohl kein großer Wurf ist. Bin auf Euren ausführlichen Test gespannt!!

  • sicher dass Gorilla glas zum Einsatz kommt? Ich habe mehrfach gelesen, dass hier auf Gorilla glas verzichtet wurde und normales glas zum Einsatz kommt

    • JOB  AT HOME SPECIAL REPORT………After earning an average of 19952 Dollars monthly,I’m finally getting 98 Dollars an hour,just working 4-5 hours daily online….It’s time to take some action and you can join it too.It is simple,dedicated and easy way to get rich.Three weeks from now you will wishyou have started today – I promise!….HERE I STARTED-TAKE A LOOK AT….get……..

      ➤➤➤➤ http://googlehomejobsnetworkingpartonline/start/earning/…. ⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛⚛

  • Wenn die Preiserhöhung an den Arbeitern geht ists TOP! Wenn sich der Konzern ne goldene Nase verdienen will…dann am Ar.sch!

  • Also ichmuss da jetzt mal gegensprechen.
    Bin vom S5 umgestiegen auf das Honor 7 und es sind in Sachen Geschwindigkeit doch erhebliche Unterschiede. Das Honor reagiert sehr viel schnelle, läuft flüssiger und es hat sich gelohnt zu wechseln.
    Jetzt einmal davon ab das die beiden Telefone ca. den selben Preis haben kann ich das Honor auf jeden Fall empfehlen .
    Würde mich zwischen den beiden, da ich den direkten Vergleich habe, auf jeden Fall gegen das Samsung entscheiden.

Kommentieren