BT

ZUK Z2 Pro vorgestellt – alle technischen Daten *Update*

Das ZUK Z2 Pro wurde im Oktober 2016 in unsere Liste der besten Smartphones aus China aufgenommen.

Update 21. April 2016
Wie angekündigt hat die Lenovo-Tochter ZUK am heutigen Tage das neue Flaggschiff Z2 Pro offiziell vorgestellt, die technischen Daten können sich mehr als sehen lassen.

Im Innern des Smartphones werkelt ein Qualcomm Snapdragon 820 mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,1 Gigahertz, der in der Spitzen-Version von satten 6GB RAM begleitet wird. Somit hat nun also auch das erst gestern vorgestellte LeEco Le Max 2 seinen ersten würdigen Gegner.

Der interne Speicher ist mit 128 Gigabyte ebenfalls äusserst üppig ausgestattet, während der Akku dem heutzutae üblichen Standard entsprechend bestückt ist. Angesichts des moderat auflösenden Displays sollten damit dennoch gute Laufzeiten erreichbar sein. Bei der Kamera fällt auf, dass diese über einen optischen Bildstabilisator verfügt – auch nicht alltäglich.

ZUK Z2 Pro – technische Daten

  • 5,2” Super AMOLED (Full-HD 1080 x 1920 Pixel, Helligkeit 500 nit
  • CPU: Qualcomm Snapdragon 820 (2,1 GHz)
  • RAM: 4GB oder 6GB LPDDR4
  • Interner Speicher: 64GB oder 128GB, UFS 2.0
  • Kameras:
    • hinten: 13 Megapixel ISOCELL, 1,34μm, f/1.8, OIS, PDAF, Laser Autofokus, Dual LED Flash
    • vorne: 8 Megapixel, 1,4μm, f/2.0
  • Konnektivität:
    • 4G LTE, VoLTE, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac (2,4/5 GHz), Bluetooth 4.2, GPS, USB 3.1 Type-C
    • LTE-Bänder: FDD-LTE (1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20)
  • Akku: 3.100 mAh con Quick Charge 3.0
  • OS: Android 6.0 Marshmallow, ZUI 2.0
  • Fingerabdrucksensor: Utouch, im Home Button
  • Abmessungen: 145,4 x 70,5 x 7,5 Millimeter

In China ruft der Hersteller für das ZUK Z2 Pro in der großen Variante mit 6GB RAM und 128GB Speicher 2699 Yan auf, was umgerechnet circa 417 US-Dollar bzw. 366 Euro entspricht. Auch wenn dies nicht dem tatsächlichen Import-Preis entsprechen dürfte, ist der Preis für ein Smartphone mit diesen Specs dennoch beeindruckend. Von Vorne ist das Smartphone nicht unbedingt eine Schönheit, doch eigentlich ganz hübsch und die Rückseite wirkt schon sehr edel.

zuk-z2-pro

ZUK Z2 Pro 04

Mehr Infos: zuk.com

Original-Artikel vom 13. April 2016

Nur wenige Monate nach dem Erscheinen des ZUK Z1 hat die chinesische Lenovo-Tochter offenbar schon einen Nachfolger in der Pipeline. Bereits in der kommenden Woche wird das ZUK Z2 Pro erwartet und könnte wie schon der Vorgänger für große Augen beim Preis und bei der Ausstattung sorgen.

Über das Erscheinungsdatum des ZUK Z2 Pro gibt es keine Zweifel. Immerhin gab Chang Cheng, seines Zeichens CEO des Unternehmens, selbigen auf der Plattform Weibo bekannt und überraschte mit dem so kurzfristig angesetzten Launch. Am 21. April 2016 (Donnerstag) wird das Smartphone offiziell vorgestellt und dürfte vermutlich zuerst regional begrenzt zu haben sein. Eine internationale Verfügbarkeit ist – anders als bei vielen anderen China-Smartphones – keinesfalls ausgeschlossen. Dann wiederum ist die Frage, ob das ZUK Z2 Pro diesmal das hierzulande beinahe obligatorische LTE Band 20 unterstützen wird und ob die Chinesen bei der internationalen Variante auf CyanogenMod als Betriebssystem setzen werden.

Mit weiteren technischen Details hielt sich Chang in seiner Ankündigung noch zurück, ein wenig will man die Spannung dann wohl doch noch aufrechterhalten. Doch ein Blick in die Datenbanken des AnTuTu-Benchmarks verrät nähere Spezifikationen zu einem neuen Smartphone mit der Produktnummer „Z2121“, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um das ZUK Z2 Pro handelt.

Schenkt man diesen Angaben Glauben, platziert sich das Smartphone zumindest basierend auf diesen wenigen Angaben in der Flaggschiff-Klasse. Die Rede ist von einem Snapdragon 820 SoC, bis zu 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und Android 6.0.1 Marshmallow als vorinstalliertem Betriebssystem. Der hingegen etwas spärlicher bemessene interne Speicher von 32 Gigabyte deutet darauf hin, dass das Smartphone einen Steckplatz für microSD-Speicherkarten besitzen wird. Evtl. handelt es sich hier aber auch nur um Default-Platzhalter und wir freuen uns in der kommenden Woche über 64, 128 oder sogar 256 GB?

Im Vergleich zum ZUK Z1 sind das neben der offenen Speicherfrage z.T signifikante Leistungsverbesserungen, besonders der Snapdragon 820 sollte gegenüber dem Snapdragon 801 deutlich punkten können und unterstreicht, warum ZUK dem Z2 ein „Pro“ als Zusatz beim Produktnamen beifügt. Unklar ist, wie es um die Display-Größe und die Auflösung des Bildschirms bestellt ist. 5,5 Zoll wie beim Z1 sind lt. AnTuTu durchaus wahrscheinlich, ob es tatsächlich bei der Full-HD Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln und 401ppi bleibt muss man abwarten. „Pro“ deutet eben doch noch auf ein wenig mehr als lediglich einen schnelleren Prozessor und optional mehr RAM, oder?

[parallax-image caption=““]ZUK Z1 Smartphone[/parallax-image]

Bei den Kameras scheint alles beim alten zu bleiben, 8 und 13 Megapixel stehen bisher auf der Orakel-Liste. Und dann wäre da ja auch noch der Akku, der schon beim ZUK Z1 mit 4100mAh so manches Flaggschiff aus Südkorea, Japan oder den USA ziemlich blass aussehen ließ.

Am 21. April wissen wir mehr, wir halten euch auf dem laufenden. Lest euch doch in der Zwischenzeit schon mal unseren Test zum ZUK Z1 durch; der zerstreut sicherlich viele Bedenken, die manch einer noch immer gegenüber China-Smartphones haben mag.

via pocketnow.com

mittwald

Werbung


Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

28 Kommentare

  • Wenn der Preis stimmt, nettes Gerät 😀 Und da mein Moto G2 quasi vom gleichen Konzern produziert wird, wärs ja nichtmal ein Herstellerwechsel ^^

  • Mir erschließt sich immer noch nicht der Sinn für ein Display mit mehr als 400ppi. Viele Hersteller sind sich nicht wirklich einig ob sie nun nen QuadHD oder nen FullHD Display verbauen sollen … letztenendes genauso sinnbefreit wie ne Megapixelzahl über 15 oder 20 … in der Regel hinkt die Auflösungsqualität der Pixelzahl hinterher …

    Zumindest ist für mich die Argumentation „Quad HD oder 4K“ weil es in einm Flagschiff sein muss … einfach zu dünn …

    • VR Brillen bekommen gerade ein Hype, und da macht es definitiv Sinn. Von mir aus können sie ein 8k Display rein bauen, an dem Stromverbrauch wird ja stehts verbessert 🙂

      • Naja , hab einige Cardboards hier … trotzdem siehst du keinen großartigen Unterschied zwischen FHD und QHD … bei beiden ist das Pixelmuster erkennbar … und von nem 4k – Gaming Tauglichen Smartphone sind wir von der Leistung noch meilenweit entfernt … da bringts auch nichts wenn Sony seinen Bildschirminhalt einfach hochskaliert … Verbessern tut sich der Stromverbrauch auch nicht gerade … vor allem im Premium Segment sind die Laufzeiten seit dem 801er immer weiter gesunken, trotz größerer Akkus …

        • Ich habe das Oneplus One mit FullHD noch hier und eine Cardbrille und neue das Samsung S7 Edge mit VR Brille. Ich finde den Unterschied sieht man deutlich. Und meiner Meinung nach muss dafür die Auflösung höher werden. Die Ocolus Brille soll etwas besser sein ( habe sie noch nicht getestet) aber auch noch nicht ausreichend

          • Habs Note 4 damals auf der IFA in der Samsungbrille und das OPO , OPT und das Redmi Note 2 im Cardboard getestet … bei allen ist das Muster bisher deutlich zu erkennen … mag sein, das beim S7 der Fokus der Brille noch mal etwas überarbeitet wurde … Seis drum … mal abgesehen von der VR Nutzung bringen mehr PPI im Smartphone keinem was …

  • Wirklich tolle Geräte mit einem guten Konzept. Wenn es nur ned so groß wäre. Hoffentlich bringt ZUK mal eine <=5" Variante raus. Ansonsten werde ich mich mal bei bq umsehen. Der spanische Hersteller liefert auch sehr interessante Smartphones.

    • Ich hätte lieber wenn mal wieder jemand ein Phone mit normalem screen bringt…Diese Mini phones mit 5.2 inch sind zu klein

          • Na gut, der 820er ist ja auch noch sehr neu. Aber es wird hundertpro ein Xiaomi Note mit mindestens 5,7 Zoll geben. Und das sicherlich noch in diesem Jahr. Und es gibt laut Geruechte noch ein Xiaomi Max mit 6,4 Zoll. Und es gibt noch das Letv Le Max Pro. Von Meizu wird es denke ich keines mit Snapdragon 820 geben. Dafuer hat man sich zu sehr auf den MediaTek Helio X25 konzentriert. Unter 5 Zoll fallen mir da deutlich weniger potente Geraete ein und das inkl. der Geraete des letzten Jahres.

          • Oh ha wegen meizu meinte ich ein Pro 6 mit mindestens 5.5 inch. gab ja schon Mi Max leaks warte da mal ab. Wenn das Mi Note 2 curved ist hole ich das odder sonst das Vivo Xplay 5.

          • Also ich finde das Z2 einfach nur geil – aber schliesse mich den <5" "jüngern" an. 4,7" mit entsprechend Power, kleinerem Gehäuse und Hardwaretasten (wenigstens sensor) wäre meine erste Wahl… Aber nun wirds halt voraussichtlich dieses werden, wenns auf deutsch kommt?

    • Android 6.0.1 wurde bereits im Januar veröffentlicht. Allerdings betrifft dies nur die ZUK Z1 China Nutzer bzw. die Nutzer, die ZUI OS auf ihrem Z1 installiert haben. CyanogenMod 13 (mit 6.0.1) läuft sehr stabil, die Hoffnung auf ein schnelles Release von COS 13 wächst damit 🙂

      • ZUI OS habe ich nur BETAs gesehen, keine Release-Versionen? Ein schnelles Release ist schon vorbei, selbst Firmen die ihr Android mit ordentlich Zeug modden, sind schon bei 6.x, ich finde das geht deutlich zu langsam. 6.x ist nun ein 3/4 Jahr draußen.

        Selbiges sieht man bei OnePlus, kaum was angepasst und nicht mal das erste Quartal gehalten… gerade erst eine BETA released.

        • bei 6.x? wtf ist falsch mit den leuten hier.. es gibt nur 6.0.x

          deswegen hat auch keine firma mehr… zui hatte im januar das update rausgebracht…samsung und viele andere firmen wie huawei waren minimal langsamer oder gleichzeitig… also absolut in ordnung.

          • ja und? das macht dennoch keinen sinn weil die zui auf dem zuk z1 schon im januar dein 6.x hat 🙂 vor samsung zum beispiel…

          • Ne immer noch nur ne BETA gewesen, davon ab interessiert uns ZUI rotz hier immer noch nicht und das erste Quartal ist immer noch vorbei :)?

  • Also ich persönlich nichts mehr von ZUK kaufen:

    die Kunden die das Z1 gekauft haben warten seit Anfang des Jahres auf das mehrmals verschobene Marshmallow Update und dann wird folgendes auf der offizielles ZUK Facebookseite gepostet – extrem unprofessionell…:

    As ZUK is not providing Updates for the Z1 i wouldnt by this one – a good price is not everything….

    see enclosed comment from the official ZUK page regarding the Marshmallow update for the CM Version of the Z1:

    „We apologize about the update 6.0 Marshmallow, Cyanogen acts like amateurs on this update… We’ll keep you up to date but the better solution currently is to install CyanogenMod or ZenUI to get Android 6.0 Marshmallow…

    Thanks for your comprehension.

    Best regards,

    ZUK Team“

    Wer das Produkt verkauft ist zuständig für Updates… !!!

Kommentieren